Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 30.04.2021 | ±4 Minuten Lesezeit

In den Vereinigten Staaten ist Sport ein wichtiger Teil der Kultur. Viele verschiedene Sportarten werden auf einem sehr hohen Niveau ausgeübt. Sportfans, die einem Match in den Vereinigten Staaten beiwohnen möchten, benötigen zusätzlich zu den Tickets ein ESTA oder ein Visum. In diesem Artikel werden die bekanntesten Sportarten der USA kurz erläutert.

American Football

Die National Football League zieht mit durchschnittlich 60.000 Besuchern pro Wettkampf weltweit mit Abstand die meisten Besucher an. In dieser Liga wird American Football gespielt, eine Sportart, die in den USA erfunden wurde. Das Ziel dieser Sportart ist es, den Ball so oft wie möglich in die sogenannte Endzone des Gegners zu tragen und/oder fangen. Beide Teams haben dafür viermal fünfzehn Minuten Zeit.

American Football sollte nicht mit Rugby verwechselt werden. Obwohl sich der Sport als eine Variante des englischen Rugby entwickelt hat, unterscheiden sich die beiden Sportarten in mehreren Punkten grundsätzlich. Der größte Unterschied besteht darin, dass beim Rugby der größere, rundere Ball nur rückwärts gespielt wird, während beim American Football der Ball nach vorne geworfen werden kann. Außerdem spielt eine Rugby-Mannschaft mit fünfzehn Spielern, während beim American Football elf Spieler aus beiden Mannschaften auf dem Feld stehen.

Baseball

Trotz der Tatsache, dass der Sport in Europa im Vergleich zu Amerika und Asien noch relativ unbekannt ist, gehört Baseball zu den meist ausgeübten Sportarten der Welt.

Jedes Team, das am Wettbewerb der Major League Baseball teilnimmt, spielt mehr als 160 Spiele pro Jahr. Die Wahrscheinlichkeit ist daher groß, dass während Ihres Urlaubs in den USA ein interessanter Wettkampf auf dem Programm steht. Kombinieren Sie Ihren Urlaub zum Beispiel mit einem Besuch eines Spiels der New York Yankees. Besorgen Sie sich die Wettkampftickets für diese Mannschaft jedoch rechtzeitig. Viele Touristen würden nämlich gerne einem Baseballmatch in Amerika beiwohnen. Da das ESTA zwei Jahre lang gültig ist, kann diese Reisegenehmigung für Amerika schon lange vor Anfang der Reise beantragt werden.

Basketball

Basketball ist in den USA zwar die drittbeliebteste Sportart, aber damit ist sie in dem Land noch immer beliebter als in jedem anderen Land der Welt. Spieler aus der ganzen Welt kommen in die Vereinigten Staaten, um sich der National Basketball Association anzuschließen. Die bekanntesten Mannschaften sind die Los Angeles Lakers und die New York Knicks. Das „Dream Team“, die Basketballnationalmannschaft, hat bei 18 Olympischen Spielen 15 Mal die Goldmedaille gewonnen.

Die Stadien in den Vereinigten Staaten fassen durchschnittlich 15.000 bis 18.000 Zuschauer. Einem Wettkampf in den USA beizuwohnen ist in der Regel ziemlich kostspielig, auch im Falle eines Basketballmatches. Selbstverständlich sind die Preise vom Platz im Stadion abhängig. Darüber hinaus gilt, dass die Ticketpreise höher sind, wenn das Match zeitlich näher am Finale stattfindet. In der Regel bezahlen Sie zwischen 25 und 85 € pro Person.

Eishockey

Die Letzte in der Liste der beliebtesten Sportarten in Amerika, die übrigens nur aus Ballsportarten besteht, ist Eishockey. Eishockey wird auch als Ballsportart bezeichnet, obwohl der Puck genau genommen kein Ball ist, sondern eine Scheibe. Die Ursprünge von Eishockey liegen in Kanada, das seit der Einführung von Weltmeisterschaften in diesem Sport bei den Weltmeisterschaften 1920 26 Weltmeisterschaften gewonnen hat.

Tennis und Fußball

Obwohl die oben genannten vier Sportarten die amerikanische Sportkultur dominieren, sind die Vereinigten Staaten von Amerika auch ein nicht zu unterschätzender Konkurrent, wenn es um Sportarten wie Tennis und Fußball geht. Die mehrfache Grand-Slam-Siegerin Serena Williams kommt aus den USA und US-amerikanische Fußballer und im besonderen auch Fußballerinnen zeigen immer wieder gute Leistungen.

Beantragung eines ESTA

Wenn Sie einem Match in den Vereinigten Staaten beiwohnen möchten, benötigen Sie nicht nur Tickets, sondern auch eine Reisegenehmigung. Egal, ob Sie den Super Bowl besuchen, einem Spiel der New York Yankees beiwohnen, LeBron Raymone James in Person sehen oder die ständige Aktion bei Eishockeyspielen miterleben möchten, Sie benötigen irgendwie ein ESTA oder ein Visum USA, bevor Sie Ihre Reise antreten.

Ein ESTA – die digitale Reisegenehmigung, die man benötigt, ohne Visum nach Amerika zu reisen – ist einfacher und schneller zu beantragen als ein Visum und auch günstiger. Ein ESTA USA kostet 34,95 € pro Person. Ab der Erteilung kann das ESTA für mehrere Reisen genutzt werden, solange sie alle innerhalb der zweijährigen Gültigkeitsdauer liegen und die Höchstaufenthaltsdauer von 90 Tagen nicht überschreiten. Das ermöglicht Ihnen den Besuch mehrerer Sportveranstaltungen. Beginnen Sie rechtzeitig mit dem Regeln Ihrer Tickets und der Beantragung des ESTA, damit Sie sich einen Platz bei einem der spektakulären Sportereignisse in den Vereinigten Staaten von Amerika sichern.