Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 20.05.2022 | ±4 Minuten Lesezeit

Mit über 15.000 km Küstenlinie von der Nord- bis zur Südspitze beherbergt Neuseeland eine große Menge an idyllischen Stränden und belebten Badeorten. Von subtropischen Stränden zum Entspannen bis zu wilden Stränden, an denen man nach Herzenslust wandern oder surfen kann, hat Neuseeland alles zu bieten. In diesem Artikel lesen Sie über die schönsten Strände Neuseelands und wie Sie ein Visum Neuseeland beantragen.

New Chums Beach

New Chums Beach ist für viele der schönste Strand Neuseelands und womöglich sogar weltweit. Da der Strand relativ weit abgelegen ist, kann man ihn nur mit einem Boot oder einer 30-minütigen Wanderung erreichen. Die Wanderung beginnt beim naheliegendsten Dorf Whangapoua, das auch ein beliebter Badeort ist. Es wird empfohlen, während der Ebbe zu wandern, weil ansonsten ein Fluss entsteht, der überquert werden muss. Der Pfad führt durch Sträucher und über Felsen, festes Schuhwerk ist also dringend notwendig. Sie sollten überwiegen, den Strand während des Sonnenuntergangs zu besuchen. Es gibt auch einen speziellen Aussichtspunkt, der eine einzigartige Aussicht über die Bucht von New Chums Beach bietet. Man erreicht ihn über einen 10-minütigen steilen Anstieg, nachdem man vor Erreichen des Strandes rechts abgebogen ist.

Baai van New Chums BeachAussicht auf die Bucht von New Chums Beach

Hawaii

Auch wenn der Name für Verwirrung sorgen kann, liegt dieser Strand doch tatsächlich in Neuseeland. Der Strand befindet sich an der abgelegenen Ostküste von Neuseeland und wird oft (zu Unrecht) von Touristen übersehen. Die den Strand umringende Berglandschaft und die schwarzen Kieselstrände weisen starke Ähnlichkeiten zu Stränden in Hawaii auf, denen der Strand seinen Namen zu verdanken hat. Die abgelegene Lage und die unberührte Natur machen diesen Strand zu einem der unentdeckten Juwele Neuseelands.

Wharariki Beach

Der abgelegene Wharariki Beach befindet sich an der Nordspitze der Südinsel. Es ist eine wahre Herausforderung, diesen Strand zu erreichen, denn man muss zunächst eine zwanzigminütige Autofahrt über einen unbefestigten Schotterweg zurücklegen, gefolgt durch eine zwanzigminütige Wanderung. Die Aussicht auf die beeindruckenden Felsenformationen im Wasser und die Möglichkeit, junge Seehunde zu ersichtigen, belohnen die schwierige Anreise.

Cathedral Cove

Dieser Strand befindet sich im Norden der Nordinsel und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Strände Neuseelands entwickelt. Cathedral Cove kennzeichnet sich durch seine rosa Sandstrände, beeindruckenden Felsenformationen und ist lediglich per Kajak, Wassertaxi oder zu Fuß zu erreichen. Die Wanderung zum Cathedral Cove beginnt im nahegelegenen Dorf Hanei und dauert etwa 50 Minuten. Fun Fact: Hier wurde eine Öffnungsszene von Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia gedreht..

Cathedral CoveAussicht auf Cathedral Cove zum Sonnenaufgang.

Hot Water Beach

Hot Water Beach ist südlich von Cathedral Cove auf der Halbinsel Coromandel. Der Hot Water Beach hat seinen Namen den Wärmequellen zu verdanken, die sich unter dem Strand befinden. Das Wasser, das hier an die Oberfläche kommt, ist wärmer als das Meerwasser. Etwa zwei Stunden vor und nach der Ebbe können Sie hier Ihren eigenen “Hot Tub” graben. Beachten Sie, dass dieser Strand in der Hochsaison (Dezember bis einschließlich Februar) sehr beliebt ist. Wenn Sie die Ruhe bevorzugen, ist zu empfehlen, in den örtlichen Wintermonaten nach Neuseeland zu reisen. Die Temperaturen sind dann jedoch etwas niedriger, aber die Wassertemperaturen bleiben angenehm.

Awaroa Beach

Wenn Sie die ausgesprochene Liebe der Neuseeländer/-innen für ihr Land und die Natur verstehen möchten, sollten Sie den Awaroa Beach besuchen. Dieser “Strand des Volkes” befindet sich mitten im Abel Tasman National Park, im passend genannten Golden Bay im Norden der Südinsel.

2016, als der Privatstrand zum Verkauf angeboten wurde, spendeten etwa 39.000 Neuseeländer/-innen einen Beitrag, um den Ort an das Department of Conservation zu schenken, damit er für die Öffentlichkeit zugänglich bleibt. Derzeit wird hart daran gearbeitet, das Ökosystem in diesem Gebiet zu schützen und zu verbessern, damit es für zukünftige Generationen erhalten bleibt.

Visum Nieuw-Zeeland beantragen

Bevor Sie eine Rundreise zu den schönsten Stränden Neuseelands planen, sollten Sie ein Visum Neuseeland beantragen. Das Visum, das auch unter dem Namen NZeTA bekannt ist, ist eine elektronische Reisegenehmigung, die Sie einfach online beantragen können. Um das NZeTA Visum zu beantragen, brauchen Sie die Botschaft also nicht zu besuchen. Ein weiterer Vorteil des elektronischen Visums sind die niedrigeren Kosten verglichen mit dem herkömmlichen Visum, das Sie bei der Botschaft beantragen können. Das elektronische Visum kostet insgesamt 59,95 €. Ab dem Moment, an dem der Antrag eingereicht wurde, wird das Visum durchweg innerhalb von 1 Woche erteilt und ab dem Genehmigungsdatum ist das Visum zwei Jahre lang gültig. Das bietet Ihnen ausreichend Zeit, die Naturpracht Neuseelands in vollen Zügen zu genießen.