Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 27.05.2022 | ±3 Minuten Lesezeit

Neuseeland ist weltweit vor allem für seine malerischen Landschaften und die einheimische Maori-Kultur bekannt. Millionen von Touristen besuchen das Land jährlich für dessen Strände, Klippen, Museen, Paläste, Gallerien und Seeen. Aber auch wenn Sie keine Lust auf Natur und Kultur haben, sondern einfach einen Tag Spaß haben möchten, können Sie ohne größere Probleme einen Freizeit- oder Wasserpark finden, der Ihre Ansprüche erfüllt. Um Ihnen die Entscheidung zu vereinfachen, werden hier drei Freizeit- oder Wasserparks gelistet, die mit Sicherheit einen Besuch wert sind. Vergessen Sie nicht, Ihr Visum Neuseeland (NZeTA) zu beantragen, bevor Sie nach Neuseeland reisen.

Rainbow’s end – Auckland

Ganz oben auf der Liste steht der derzeit größte Freizeitpark Neuseelands, Rainbow’s End. Der Park befindet sich in Manukau City, nur 20 Autominuten von der Innenstadt Aucklands entfernt. Der Park wurde 1982 geöffnet und hatte anfangs nur ein paar Boxautos. In den darauffolgenden Jahren hat sich der Park schnell ausgebreitet durch mehrere neue Attraktionen. Im Laufe der Jahre hat er sich zum größten Freizeitpark Neuseelands entwickelt, mit mehr als 20 verschiedenen Attraktionen.

Ob Sie mit Freunden oder der Familie reisen, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie hier eine Attraktion finden, die perfekt zu Ihnen passt. Der Park umfasst auch das Kidz Kingdom, ein Familien-Unterhaltungszentrum für Kinder unter 8 Jahren.

Agrodome – Rotorua

Dieser 350 Hektar große “Bauernhof” ist auf einer Seite völlig von der Natur umgeben, aber befindet sich auch in der Nähe der Innenstadt von Rotorua. Agrodome bietet eine ultimative Bauernhoferfahrung und heißt bereits über 40 Jahre lang Touristen aus aller Welt willkommen. Besucher kommen in diesen weltberühmten Park, um die freundlichen Tiere auf dem Landgut kennenzulernen, die während des Besuchs mit der Hand gefüttert werden können. Die Anzahl an Tieren in diesem Park ist beeindruckend, denn hier leben unter anderem 26 verschiedene Arten von Schafen, 10 Arten von Rindern, Esel, Hirsche, Ziegen, Pferde, Vögel und viele weitere Tierarten.

Sie können hier auch die Farmyard Nursery besuchen, wo Babytiere der verschiedenen Tierarten kennengelernt, gestreichelt und fotografiert werden können. Seit 2018 ist der Park auch die Heimat des Valais Blacknose, einer Schafsart, die in Neuseeland sonst nicht zu finden ist. Im Park können auch unterschiedliche Aktivitäten unternommen werden, etwa Schafe scheren, Kühe melken oder Babytiere füttern.

Waimarino – Tauranga

Waimarino Adventure Park ist ein Wasserpark, der am Wairoa-Fluss gelegen ist und zugleich lediglich 10 Minuten von der Innenstadt Taurungas entfernt ist. Der Park wurde 1975 gegründet, als ein Stück Land am Ufer des Wairoa-Flusses gekauft wurde, mit dem Ziel einen Ort für Menschen jedes Alters zu kreieren, wo Sie Kajakfahren lernen können. Es begann mit 6 Kajaks in einer kleinen Scheune, aber seitdem ist der Waimarino Park stark ausgebreitet.

Heutzutage ist der Park deutlich größer und kann man hier viele unterschiedliche Aktivitäten unternehmen, etwa Bergsteigen, Wasserrutschen oder Beachvolleyball. Die Anzahl verschiedener Erfahrungen, die dieser Wasserpark zu bieten hat, macht ihn zu einem idealen Ausflugsort mit Freunden oder der Familie.

Ihr Visum Neuseeland beantragen

Um diese Parks und alle anderen atemberaubenden Sehenswürdigkeiten Neuseelands entdecken zu können, benötigen Sie ein Visum. Das Beantragen des elektronischen Visums für Neuseeland, NZeTA genannt, ist ein einfacher Prozess. Sie können alle Schritte für den Antrag Ihres NZeTA, was für “New Zealand electronic Travel Authority” steht, online durchlaufen, indem Sie das Antragsformular ausfüllen. Nach der Genehmigung wird das Visum digital an Ihren Reisepass gebunden. Das Visum Neuseeland kostet 59,95 € und ist ab dem Genehmigungsdatum für einen Zeitraum von zwei Jahren gültig. Diese Art von Visum erlaubt eine unbegrenzte Anzahl an Reisen nach Neuseeland. Allerdings darf kein Aufenthalt länger als drei aufeinanderfolgende Monate dauern.