Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 23.11.2021 | ±4 Minuten Lesezeit

Jedes Jahr reisen Millionen von Menschen in die USA, um mit Familie und Freunden Thanksgiving zu feiern. Internationale Reisende dürfen seit dem 8. November wieder in die USA reisen. Wer zu Thanksgiving in die Vereinigten Staaten reisen möchte, muss ein Visum oder ESTA beantragen. Seien Sie auf den großen Andrang vorbereitet und beantragen Sie Ihr ESTA rechtzeitig.

Tag des Erntedankfestes

Da Thanksgiving ein echtes Familienfest ist, herrscht auf die amerikanischen Flughäfen und Straßen zu dieser Zeit immer Hochbetrieb. Im vergangenen Jahr blieb die Zahl der internationalen Besucher aufgrund des Coronavirus gering. Doch jetzt, wo die Reisebeschränkungen aufgehoben sind, werden in großer Zahl Reisen in die USA gebucht. Delta Air Lines hat bereits gemeldet, dass sie an Thanksgiving fast dreimal so viele Reisende befördern wird wie im Jahr 2020. Die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde erwartet etwa 2 Millionen Reisende pro Tag auf den amerikanischen Flughäfen.

Ein weiterer Grund für die vielen Buchungen ist die relativ einfache Einreise in die USA für europäische Reisende, für die man theoretisch nur ein ESTA und Flugtickets benötigt. Anders als das Visum wird das ESTA oft innerhalb weniger Stunden erteilt.

Wird einen Coronatest und eine Impfbescheinigung benötigt?

Im Allgemeinen ist für Inlandsflüge in den USA kein Coronastest oder Impfpass erforderlich. Ausländische Reisende, die vor Thanksgiving in die USA reisen, müssen jedoch beide Bescheinigungen vorweisen können. Nur vollständig geimpfte Reisende sind in Amerika willkommen. Das bedeutet, dass nur Reisende, die zwei Impfungen oder eine Impfung des Johnson und Johnson-Impfstoffs erhalten haben, in die USA reisen können. Reisende, die nur eine Dosis des Impfstoffs erhalten haben und die zweite Impfung, z. B. aufgrund einer kürzlich erfolgten Coronainfektion, noch nicht erhalten haben, werden nicht zugelassen. Nicht einmal mit einer Genesungsbescheinigung. Es gibt eine begrenzte Anzahl von Ausnahmen, zum Beispiel für Kinder unter 18 Jahren. Sie brauchen nicht vollständig geimpft sein.

Für die Einreise nach Amerika ist außer dem Impfnachweis auch ein negatives Ergebnis eines PCR-Tests erforderlich. Der Test darf nicht länger als drei Tage vor dem Abflug durchgeführt worden sein. Auf allen Flughäfen in den USA ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.

Tipps für Reisen in der Zeit von Thanksgiving

Eine der Folgen von Corona ist, dass viele Flughäfen in den USA nicht über genügend Personal verfügen, um die explosionsartige Zunahme der gebuchten Flüge zu bewältigen. Das führt zu langen Warteschlangen und wird im Vorfeld von Thanksgiving noch weiter zunehmen. Wenn Sie die folgenden Tipps beachten, wird die Wahrscheinlichkeit von Problemen verringert.

1: Haben Sie einen Plan B

Mehrere amerikanische Fluggesellschaften mussten in diesem Jahr bereits Flüge streichen, was dazu führte, dass Reisende auf den Flughäfen festsaßen. Erkundigen Sie sich immer im Voraus, ob es alternative Routen zu Ihrem Ziel gibt. Manchmal ist es nicht notwendig, Stunden oder sogar Tage auf den Abflug Ihres ursprünglichen Fluges zu warten. Eine alternative Route kann zwar mehr Flugzeit in Anspruch nehmen, aber diese Zeit wird schnell wieder wettgemacht, wenn man früher abfliegen kann.

2: Informieren Sie sich über die TSA-Vorschriften

Die Transportation Security Administration, besser bekannt als TSA, ist für die Sicherheit der Reisenden, die mit dem Flugzeug innerhalb oder in die USA reisen, zuständig. Diese Agentur wurde nach den Anschlägen vom 11. September 2011 gegründet. Die TSA hat strenge Vorschriften bezüglich dessen, was Sie in Ihrem Gepäck mitnehmen dürfen und was nicht. Viele Reisende, die zu Thanksgiving in die USA fliegen, wollen etwas zu essen und/oder zu trinken für das Festmahl mitbringen. Es gibt unterschiedliche Richtlinien für das Handgepäck und das aufgegebene Gepäck. Sie dürfen beispielsweise keine Flüssigkeiten wie Soße oder Wein mit an Bord nehmen, aber Kuchen und anderes Gebäck ist erlaubt.

3: Pünktlich losfahren

Die American Automobile Association (AAA) erwartet, dass mehr als 48 Millionen Amerikaner an Thanksgiving unterwegs sein werden. Dies wird zu langen Staus führen. Es ist daher wichtig, sich rechtzeitig auf den Weg zu machen. Forschungen haben ergeben, dass man an Thanksgiving am besten zwischen 21.00 Uhr am Mittwoch vor Thanksgiving und 11.00 Uhr am Tag von Thanksgiving selbst unterwegs sein sollte.

4: Rechtzeitige Beantragung des ESTA

Obwohl ein ESTA im Durchschnitt innerhalb von drei Tagen erteilt wird, ist es ratsam, den Antrag rechtzeitig zu stellen. Es wird empfohlen, Ihr ESTA zu beantragen, sobald Sie Ihren Urlaub in den USA geplant haben. Denn ein ESTA ist zwei Jahre lang gültig. Auch wenn Ihre Reise nicht stattfinden kann, können Sie in Zukunft mit dem gleichen ESTA reisen (vorausgesetzt, der Reisepass, mit dem das ESTA beantragt wurde, ist noch gültig). Mit einem ESTA dürfen Sie sich maximal 90 Tage pro Reise in den Vereinigten Staaten aufhalten.

Wenn Sie aus irgendeinem Grund in letzter Minute ein ESTA benötigen, können Sie einen Eilantrag stellen. Im Durchschnitt wird dies innerhalb von 60 Minuten genehmigt.