Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 25.02.2022 | ±4 Minuten Lesezeit

Paradise Cave liegt im Staat Quang Binh und ist eine der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Vietnams. Hier lesen Sie, was die Höhle so besonders macht und wie Sie sie am einfachsten erreichen können. Sie müssen unter anderem ein Visum für Vietnam beantragen, um in das Land reisen zu dürfen.

Beliebte Sehenswürdigkeit

Die Höhle, die jetzt bekannt ist als Paradise Cave, wurde 2005 durch einen lokalen Bewohner entdeckt, wonach sie durch britische Forscher weiter untersucht wurde. Damals war sie noch unter dem Namen Thien Duong Cave bekannt, doch später wurde der Name Paradise Cave, aufgrund der wunderschönen Felsformationen, beliebt. Die Höhle befindet sich im Nationalpark Phong Nha-Kẻ Bàng, bekannt für seine ausgedehnten Höhlensysteme. Im Park werden unterschiedliche Touren organisiert, wodurch Besucher die Höhlen kennenlernen können. Paradise Cave ist eine ausgezeichnete Wahl für Reisende, die ein weniger herausforderndes Erlebnis suchen. Im Vergleich zu den anderen Höhlen im Park, ist Paradise Cave nämlich einfacher zu erreichen. Es ist dort im Allgemeinen sehr flach und es gibt Brücken und Treppen, die den Besuch vereinfachen. Paradise Cave ist sehr beliebt unter Touristen und zieht täglich viele Besucher an. Wegen der schieren Größe der Höhle gibt es dennoch immer genug Raum, um die Felsformationen in aller Ruhe zu bewundern. Die Höhle hat eine Gesamtlänge von mehr als 30 Kilometern, ist 60 Meter hoch und an manchen Orten ist sie bis zu 150 Meter breit. Hiermit ist sie eine der größten Höhlen weltweit.

Unterirdischer Palast

Unter Touristen ist Paradise Cave auch bekannt als der unterirdische Palast Vietnams. Die Millionen Jahre alte Höhle liegt 360 Meter über dem Meeresspiegel und hat sich zu einem der schönsten Naturwunder der Welt entwickelt. In Paradise Cave sind Felsformationen unterschiedlicher Größen und Maße zu bewundern, sowie gigantische Stalagmiten und funkelnde Felsen von Kalkstein. Es ist in der Höhle ungefähr 10 Grad kälter als draußen, weshalb empfohlen wird, eine dünne Jacke mitzunehmen. Da das Klima in Vietnam normalerweise sehr warm und feucht ist, ist das Klima in der Höhle für Viele eine angenehme Abwechslung.

Paradise CaveParadise Cave ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Vietnams


Ein Ticket kostet 22 $ pro Person. Manche finden das vielleicht teuer, aber sobald Sie einen Fuß in die Höhle setzen, werden Sie sehen, dass sie den Eintrittspreis wert ist. Am besten können Sie Paradise Cave von April bis August besuchen. Das ist nämlich die Trockenzeit in Vietnam, wodurch Sie sich keine Sorgen über starke Regenfälle machen müssen. Sie können die Höhle auf eigene Faust besuchen oder als Teil einer Tour.

Der Weg zu Paradise Cave

Paradise Cave befindet sich in Bo Trach, Quang Binh, entlang der Ho Chi Minh West Road. Aufgrund der stark gewachsenen Beliebtheit von Paradise Cave, ist die Höhle mittlerweile sehr gut erreichbar. Es gibt direkte Buslinien in die Stadt Phong Nha, die direkt beim Nationalpark gelegen ist. Hier können Sie ein Auto oder einen Motorroller mieten, um nach Phong Nha-Kẻ Bàng zu fahren. Eine andere Möglichkeit ist der Zug nach Dong Hoi, der Provinzhauptstadt. Dong Hoi hat sogar einen Flughafen, der allerdings nicht durch alle Fluggesellschaften angeflogen wird. Von Dong Hoi aus fahren Sie ungefähr eineinhalb Stunden bis zu Paradise Cave.

Es werden auch Touren inklusive Transport angeboten. Sie werden dann in Phong Nha oder Dong Hoi abgeholt. Sie brauchen sich in diesem Fall also nicht über die Route zu kümmern. Solche Touren kombinieren oft Besuche an mehreren Höhlen, wie etwa Dark Cave und Phong Nha Cave.

Reisen nach Vietnam: Visum beantragen

Bevor Sie Ihre Reise nach Paradise Cave planen, wird empfohlen, zunächst das Visum für Vietnam zu beantragen. Das Visum wird im Durchschnitt innerhalb einer Woche erteilt, wobei die Möglichkeit einer leichten Verspätung besteht. Im Gegensatz zu Visa für andere Länder, wie etwa für Ägypten oder Australien, beginnt die Gültigkeit des Visums für Vietnam erst ab dem Ankunftsdatum, das Sie im Antragsformular angeben. Das Visum ist für einen Aufenthalt von 30 Tagen gültig, also achten Sie darauf, das korrekte Datum im Formular einzutragen. Wenn die Gültigkeit Ihres Visums für Vietnam abläuft, können Sie nicht mehr nach Vietnam reisen. Wenn Sie sich in dem Moment, an dem Ihr Visum abläuft, noch in Vietnam aufhalten, müssen Sie das Land verlassen. Das Visum für Vietnam ist ein sogenanntes “single-entry” Visum, kann also nur für eine Reise nach Vietnam verwendet werden. Wenn Sie danach noch einmal in das Land reisen wollen, müssen Sie ein neues Visum beantragen.