Egal, ob Sie auf der Suche nach einem Reiseziel sind, an dem Sie sich nach ein paar stressigen Wochen entspannen können, oder wo Sie die beeindruckende Natur entdecken können, an der es unserem Land fehlt - ein Urlaub in Tansania bietet alles. Lesen Sie diese Seite mit nützlichen Tipps und Fakten, damit Sie keine Überraschungen erleben und beantragen Sie Ihr Visum Tansania rechtzeitig.


Fakten und Zahlen

HauptstadtDodoma
SpracheSwahili ist die offizielle Landessprache
Gesamtfläche945.000 km²
Einwohnerzahl56,3 Millionen
Religion Christentum (60 %), Islam (35 %), traditionelle Naturreligionen (5 %)
WährungTansanischer Schilling
ZeitunterschiedZeitzone UTC+3 (Sommerzeit: 1 Stunde später als in Deutschland, Winterzeit: 2 Stunden später als in Deutschland)
Reisezeit12-13 Stunden ab Deutschland nach Daressalam
StromReisestecker für Steckdosen vom Typ D und G benötigt
Leitungswassernicht trinkbar
VisumEin Visum ist erforderlich

Geografie

Tansania liegt im Osten Afrikas und hat gemeinsame Landgrenzen mit Kenia, Mosambik, Malawi, Sambia, Kongo, Burundi, Ruanda und Uganda. Das Land ist von großen Gewässern umgeben. Außer dem Indischen Ozean befinden sich der Victoriasee, der Malawisee und der Tanganjikasee in den Randgebieten des Landes. Obwohl sie nicht die Hauptstadt ist, ist Daressalam die bekannteste und größte Stadt. Als Hauptstadt wurde das zentraler gelegene Dodoma gewählt. Der weitaus größte Teil der Bevölkerung lebt in den Städten an der Küste oder auf den Inseln Sansibar oder Pemba. Die Insel Sansibar zieht viele Touristen, die hierher kommen, um sich zu entspannen, an. Die großen Nationalparks, darunter die Serengeti, befinden sich im Norden des Landes.


Geschichte

Der Name "Tansania" ist eine Zusammensetzung aus Tanganjika und Sansibar, die 1964 vereinigt wurden. Bis dahin waren es zwei verschiedene Länder, die beide erst kurz zuvor ihre Unabhängigkeit erlangt hatten. Aus wirtschaftlichen Gründen waren die Großmächte sehr an diesen Ländern interessiert.

Tanganjika
Zusammen mit dem heutigen Burundi und Ruanda bildete das ehemalige Tanganjika bis zum Ersten Weltkrieg eine deutsche Kolonie unter dem Namen Deutsch-Ostafrika. Mit einer Fläche von fast 995.000 km² war das gesamte deutsche Staatsgebiet etwa dreimal so groß wie das heutige Deutschland. Durch den Vertrag von Versailles verlor Deutschland seine Kolonien, darunter auch Deutsch-Ostafrika. Das Gebiet wurde aufgeteilt und Tanganjika stand von da an unter britischer Kontrolle.

Sansibar
Unter der portugiesischen Herrschaft verlor Sansibar im Jahr 1503 schnell die gute Handelsposition, die es zuvor hatte. Ab 1698 gehörte Sansibar zu Oman und im 19. Jahrhundert fiel das Gebiet in britische Hände. Im Jahr 1963 wurde Sansibar unabhängig.

Interessanter Fakt 1 Tansania

Britisch-Sansibarischer Krieg
Als Sansibar noch im britischen Besitz war, kam es 1896 zwischen Sansibar und dem Vereinigten Königreich zum kürzesten Krieg der Geschichte. Berichten zufolge kapitulierte Sansibar innerhalb von 38 bis 45 Minuten, woraufhin ein neuer Sultan (Sultan Hamoud bin Mohammed) ernannt wurde. Unter der Führung dieses Sultans kam der Sklavenhandel zu einem Ende.


Beste Reisezeit Tansania

Da Tansania in der Nähe des Äquators liegt, sind hohe Temperaturen für das Land charakteristisch. Es ist also immer eine gute Zeit, um nach Tansania zu reisen! Tagsüber liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen 25 und 30 Grad und nachts gibt es angenehme Temperaturen, die einen erholsamen Schlaf ermöglichen. In den Monaten Mai bis Oktober fallen die wenigsten Niederschläge.

Insel SansibarInsel Sansibar

Monat
Durchschnittliche Höchsttemperatur in °C
Durchschnittliche Höchsttemperatur in °C
Durchschnittliche Mindesttemperatur in °C
Durchschnittliche Mindesttemperatur in °C
Durchschnittliche Anzahl von Regentagen
Durchschnittliche Anzahl von Regentagen
Januar281717
Februar281714
März281717
April271717
Mai26168
Juni25132
Juli25132
August26132
September28141
Oktober29164
November301710
Dezember291718

Natur

In Tansania finden Sie einzigartige Landschaften, die schönsten Naturreservate und die vielfältigste Tierwelt. Das Land zählt 14 Nationalparks und 30 Reservate. Die meisten Parks befinden sich im Norden des Landes und bilden ein Paradies für Naturliebhaber. Obwohl es sich um vom Aussterben bedrohte Populationen handelt, die nur noch an fünf Orten in ganz Afrika zu sehen sind, können Sie während einer Safari im Serengeti-Nationalpark und im Ngorongoro-Krater alle Tiere der ‘‘Großen Fünf’’ bewundern.

Safari TansaniaSafari Tansania

Außer für die vielen Wildparks ist das Land auch für den Kilimandscharo - ein Bergmassiv, das aus drei Schichtvulkanen besteht - und den größten See Afrikas, den Victoriasee, bekannt. Kein Zufall also, dass sie ein beliebtes Reiseziel auf dem Kontinent ist.


Sprache

Swahili - in Tansania ‘Kiswahili’ genannt - ist eine besondere Sprache. Obwohl sie die offizielle Landessprache Tansanias und Kenias ist und von etwa 50 Millionen Menschen in fünf Ländern Ostafrikas gesprochen wird, ist sie die Muttersprache von nur fünf bis zehn Millionen Menschen. Die Muttersprache der übrigen 45 Millionen Menschen ist eine andere Bantusprache. Die Sprache hat lange als Lingua franca gedient - eine Sprache, die die Kommunikation zwischen Menschen mit einer unterschiedlichen Muttersprache ermöglicht. In Swahili wird jeder Buchstabe ausgesprochen, auch Konsonanten oder Buchstaben, die zweimal vorkommen. In der Sekundär- und Hochschulbildung, im Parlament und bei offiziellen Anlässen weicht Swahili zunehmend dem Englischen. Damit ist Englisch die zweite offizielle Sprache in Tansania. Obwohl die Tansanier die englischen Wörter unterschiedlich aussprechen, beherrscht die Mehrheit der Bevölkerung diese Sprache.


Bevölkerung

Afrikaner sind die größte Bevölkerungsgruppe in Tansania. Sie machen etwa 99 % der Bevölkerung aus. Die Bantu-Völker, die 95 % der afrikanischen Bevölkerung ausmachen, umfassen mehr als 130 Nationen, die sich gegenseitig mit Respekt behandeln. Die größte ethnische Gruppe sind die Sukuma (12 %), gefolgt von den Nyamwezi (9 %), den Hehe/Bena (8 %), den Haya (7 %), den Swahili (6 %), den Chagga (6 %) und den Makonde. Die Respektierung der Älteren, die traditionelle Arbeitsteilung zwischen Männern und Frauen und die enge Bindung der Familie sind charakteristisch für die Einwohner. Die Menschen sind sehr höflich. Bitte beachten Sie, dass von Ihnen erwartet wird, dass Sie sie grüßen, und dass das Tragen von bedeckter Kleidung erwünscht ist. Dies liegt zum Teil daran, dass 35 % der Bevölkerung Muslime ist. Die Mehrheit der Muslime lebt auf Sansibar. Mehr als 95 % der Einwohner dort ist Anhänger des Islam. Daher werden neben den traditionellen Feiertagen auch die religiösen Feiertage des Christentums und des Islam ausführlich gefeiert.


Geld und Währung

In Tansania zahlt man mit dem tansanischen Schilling. Am 26. Februar des Jahres 2021 entsprach 1,00 € 2.810,46 tansanischen Schillinge. Die Scheine sind in Stückelungen von 500, 1.000, 2.000, 5.000 und 10.000 TZS erhältlich. Alle diese Scheine werden überall problemlos akzeptiert. Das Wechselgeld kann jedoch zu Komplikationen führen, daher sollten Sie auch kleinere Beträge in der Tasche haben.

Kreditkarten werden nicht überall akzeptiert, und die Verwendung von Bankkarten außerhalb Europas ist aus Sicherheitsgründen ausgeschaltet worden. Vergewissern Sie sich daher vor Ihrer Abreise, dass Ihre Bankkarte auch für Zahlungen außerhalb Europas verwendet werden kann.


Visum

Die Einreise nach Tansania ist nur mit einem gültigen Visum möglich. Seit 2018 ist es möglich, ein E-Visum zu beantragen. Dies ist ein elektronisches Dokument im PDF-Format. Da das E-Visum Tansania einfach, schnell und kostengünstig online beantragt werden kann, ist dies die beliebteste Visumart für Tansania. Bitte prüfen Sie vor der Antragstellung, ob Sie alle Voraussetzungen für ein Visum erfüllen. Wenn Sie noch Fragen zum Visum haben, lesen Sie die häufig gestellten Fragen zum Visum hier.

Jetzt ein Visum Tansania beantragen