Kambodscha ist eines der vielen Länder in Asien, in denen alte Kulturen und Bräuche noch in allen Gesellschaftsschichten leben. Das Land hat ausgedehnte Naturgebiete und weltberühmte Tempel. Auch kulturell hat das Land viel zu bieten. Auf dieser Seite erhalten Sie detailliere Reisehinweise für Kambodscha, sowie Informationen zum Visum Kambodscha.


Diese Reisehinweise enthalten keine Informationen über die aktuelle Lage in Bezug auf das Coronavirus. Informationen hierzu erhalten Sie auf der Seite über Covid-19 in Kambodscha.


Die Informationen auf dieser Seite wurden sorgfältig zusammengetragen. Hierfür wurden offizielle Regierungswebsites als Quellen genutzt, unter anderem die des Auswärtigen Amts in Deutschland. Wenn Sie diesen Reisehinweisen folgen, können Sie es vermeiden, überflüssige Risiken während Ihrer Reise nach Kambodscha einzugehen. Das garantiert jedoch keinen risikofreien Aufenthalt. VisumBeantragen.at übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die Nutzung der Informationen in diesen Reisehinweisen für Kambodscha entstehen.

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise für Kambodscha | Das Land ist sicher, aber es bestehen Risiken

Kambodscha wird im Allgemeinen als relativ sicheres Reiseziel angesehen. Die politische Lage gilt als stabil, weshalb das Risiko auf politische Konflikte und Massendemonstrationen sehr gering ist. Reisende sollten dennoch einige Sicherheitsrisiken beachten. Dabei handelt es sich insbesondere um übliche Sicherheitsrisiken wie Kleinkriminalität, Raubüberfälle und Verkehrsunglücke. Außerdem gibt es einige Gesundheitsrisiken, die von denen in Westeuropa abweichen.

Ihnen wird dringend empfohlen, Warnungen vor Minen ernstzunehmen. Wenn Sie während eines Aufenthalts in einem bestimmten Ort vor Minen gewarnt werden, sollten Sie das Gebiet sofort verlassen, um unnötige Risiken zu vermeiden. Die Gefahr vor Minen besteht außerhalb der touristisch interessanten Orte und Städte Kambodschas und besonders bei der Grenze zu Vietnam und Thailand.

In den vergangenen Jahren herrschte ein Grenzkonflikt zwischen Kambodscha und Thailand in der Umgebung des Tempels Preah Vihear. Erneute Eskalationen sind nicht auszuschließen. Seien Sie daher bei Besuchen dieses Ortes besonders aufmerksam und folgen Sie den Anweisungen der örtlichen Sicherheitskräfte.


Reisevorbereitung Kambodscha

Trotz der relativ stabilen Sicherheitslage in Kambodscha, sollten Sie über alle Sicherheitsrisiken im Land informiert sein. Außerdem ist es wichtig, dass Sie alle erforderlichen Reisedokumente für Kambodscha vor der Abreise prüfen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über das Visum und erhalten Sie weitere Reisehinweise.

Reisedokumente

Bereiten Sie die folgenden Dokumente vor Ihrer Abreise nach Kambodscha vor.

Visum

Deutsche, österreichische oder Schweizer Reisende benötigen ein Visum, um nach Kambodscha reisen zu dürfen. Für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt von höchstens 30 Tagen können Sie Ihr Visum Kambodscha online beantragen. Das Visum ist auch für eine Reise zu medizinischen Zwecken oder einen Transit geeignet, solange Sie alle Voraussetzungen erfüllen.

Das Visum hat eine Gültigkeitsdauer von 90 Tagen, die zum Zeitpunkt der Erteilung beginnt. Sowohl das Einreise- als das Ausreisedatum müssen innerhalb dieses Gültigkeitszeitraums liegen. Bitte beachten Sie, dass die erlaubte Aufenthaltsdauer mit dem Visum nur 30 Tage beträgt. Bei der Einreise nach Kambodscha erhalten Sie einen Stempel in Ihren Reisepass, auf dem das Datum steht, an dem Sie das Land spätestens verlassen müssen. Dieses Datum kann also vom Ablaufdatum Ihres Visums abweichen.
Beantragen Sie jetzt Ihr Visum Kambodscha

Reisepass

Um ein Visum beantragen und nach Kambodscha einreisen zu dürfen, benötigen Sie einen Reisepass. Ihr Reisepass muss bei der Einreise nach Kambodscha außerdem noch mindestens 6 Monate gültig sein. Zudem müssen Sie während Ihrer Reise denselben Reisepass verwenden, mit dem Sie das Visum beantragt haben. Beantragen Sie erst dann ein Visum, nachdem Sie geprüft haben, ob Ihr Reisepass die Gültigkeitsanforderungen erfüllt. Dadurch vermeiden Sie es, das Visum zweimal beantragen zu müssen.

Führerschein

In Kambodscha wird ein deutscher, österreichischer und Schweizer Führerschein offiziell nur in Kombination mit einem internationalen Führerschein anerkannt, der den Richtlinien des Genfer Abkommens von 1949 entspricht. Es bestehen jedoch Zweifel darüber, ob die Führerscheine in der Praxis tatsächlich überall akzeptiert werden. Wenn Sie während eines längeren Aufenthalts in Kambodscha Auto fahren möchten, wird empfohlen, einen kambodschanischen Führerschein zu beantragen. Für den Antrag werden zusätzlich zum nationalen und internationalen Führerschein auch einige weitere Dokumente benötigt. Da das Beantragen eines kambodschanischen Führerscheins relativ kompliziert ist, wird für kurze Aufenthalte in Kambodscha generell davon abgeraten, selbst Auto zu fahren, wenn das nicht zwingend erforderlich ist.

Reisedokumente für Minderjährige

Für Minderjährige gelten dieselben Einreisebestimmungen wie für Erwachsene. Das heißt, dass alle mitreisenden Minderjährigen sowohl einen gültigen Reisepass als ein eigenes Visum für Kambodscha benötigen. Reisen Sie als Erwachsene alleine mit Ihrem Kind oder mit einem/-r anderen Minderjährigen? Dann sollten Sie ein Dokument mitführen, aus dem hervorgeht, dass alle Erziehungsberechtigten Ihnen die Erlaubnis gegeben haben, mit dem/der Minderjährigen zu reisen. Das Dokument sollte auch in englischer Sprache verfasst sein.

Reiseversicherung

Prüfen Sie rechtzeitig vor Ihrer Reise bei Ihrem Versicherer, ob Sie ausreichend versichert sind. Es wird empfohlen, eine Krankenversicherung abzuschließen, die auch die Kosten eines Rettungsfluges in die Heimat deckt. Außerdem können für bestimmte Tätigkeiten, wie Extremsport, Zusatzversicherungen erforderlich sein.

Telefon und Internet

Prüfen Sie vor der Abreise bei Ihrem Mobilfunkanbieter, welche Kosten für das Telefonieren und die Verwendung von mobilen Daten in Kambodscha anfallen. In den abgelegeneren Gebieten von Kambodscha kann die Verbindung schlecht sein, weshalb es sich lohnen kann, eine lokale SIM-Karte zu kaufen.

Geld

Prüfen Sie vor der Abreise bei Ihrer Bank, ob Sie Ihre Bankkarte in Kambodscha verwenden können. Es ist empfehlenswert, eine Girokarte, eine Kreditkarte und Bargeld (USD) mitzunehmen.

Gesundheitshinweise

Lesen Sie die folgenden Hinweise gründlich durch, um herauszufinden, wie Sie Gesundheitsrisiken vermeiden können.

Trinkwasser, Nahrungsmittel und Medikamente

Aufgrund des tropischen Klimas in Kambodscha ist es wichtig, ausreichend Wasser zu trinken. Das Leitungswasser in Kambodscha ist allerdings nicht trinkbar. Bitte beachten Sie, dass Eiswürfel häufig aus Leitungswasser gemacht werden. Bestellen Sie Ihre Getränke deshalb ohne Eiswürfel. Trinken Sie Wasser ausschließlich aus versiegelten Flaschen oder nachdem es gekocht wurde. Im Normalfall ist es ungefährlich, den Mund mit Leitungswasser auszuspülen.

In Kambodscha wird vor Tieren mit Tollwut gewarnt. Meiden Sie daher den Kontakt mit (wilden) Hunden, Fledermäusen und anderen (wilden) Säugetieren.

Verwenden Sie Medikamente? Nehmen Sie ausreichende Medikamente für Ihre Reise mit. Sogar Basismedikamente sind in Kambodscha nicht immer erhältlich. Prüfen Sie vor der Abreise jedoch immer, für welche Medikamente Sie eine ärztliche Bescheinigung nach Kambodscha mitführen müssen.

Stechmücken

In Kambodscha leben Mücken, die Krankheiten übertragen können. Denguefieber, Malaria und das Zika-Virus sind dabei besonders nennenswert. Malaria kommt nicht überall in Kambodscha vor. Prüfen Sie vor der Abreise, ob Sie sich in ein Gebiet begeben, in dem ein erhöhtes Malariarisiko besteht. Das Zika-Virus verursacht in den meisten Fällen keinerlei Symptome, kann jedoch ein Risiko für schwangere Frauen darstellen, sowie für Frauen, die kurz nach einer Infektion schwanger werden. Das Virus kann schwerwiegende Folgen für das Baby haben. Denguefieber ist immer gefährlich. Wenn Sie die folgenden Symptome aufweisen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen: akutes Fieber, Gelenk- oder Muskelschmerzen und/oder Hautausschlag.

Um Mückenstiche vorzubeugen, ist es wichtig, einige Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Es wird empfohlen, Insektenabwehrmittel auf der Haut aufzutragen, die DEET oder Icaridin enthalten. Außerdem sollte man Kleidung tragen, die den Körper möglichst gut bedeckt und unter einem Moskitonetz schlafen.

Gesetze und Bräuche

Wer Kambodscha besuchen möchte, sollte sich über die örtlichen Gesetze und Bräuche informieren und sie respektieren. Achten Sie insbesondere auf Folgendes:

  • Kambodscha ist eine Monarchie. Negative Bemerkungen oder Beleidigungen gegenüber dem Königshaus können bestraft werden.
  • Der Besitz, die Verwendung oder das Handeln in Drogen ist streng verboten und wird hart bestraft. Behalten Sie Ihr Gepäck immer im Auge und nehmen Sie keine Pakete von Unbekannten an.
  • Es ist verboten, militärische Einrichtungen zu fotografieren.
  • Beim Besuch von Tempeln und königlichen Palästen gelten Kleidungsvorschriften. Tragen Sie keine kurzen Hosen oder Röcke. Außerdem sollten die Schultern und Oberarme ausreichen bedeckt sein. In manchen Tempeln muss man die Schuhe ausziehen. In Kambodscha ist es üblich, barfüßig Tempel oder Wohnungen zu betreten.
  • Kaufen Sie keine gefälschten Produkte, wie gefälschte Markenkleidung. Kambodscha ist bekannt für die Produktion solcher Produkte. Das Kaufen und Einführen von gefälschten Produkten ist in den meisten EU-Ländern verboten. Bei der Rückreise können Sie ein Bußgeld erhalten, wenn Sie im Besitz einer großen Menge an gefälschten Produkten sind.

Naturgewalt: Extremer Niederschlag durch den Monsun

In den Sommermonaten Juni bis einschließlich November wird Kambodscha von schweren Regenfällen geplagt. Wenn Sie eine Reise in diesem Zeitraum planen, sollten Sie sowohl vor als während Ihrer Reise die Wettervorhersagen prüfen. Aufgrund der hohen Niederschlagsmengen können Überschwemmungen und Erdrutsche entstehen. Das kann auch den Straßenverkehr beeinflussen und gefährliche Situationen verursachen.

Allgemeine Sicherheitshinweise

Ausländische Touristen/-innen werden in Kambodscha häufiger Opfer von Kleinkriminalität. Lassen Sie sich dadurch nicht abschrecken, aber behalten Sie das im Hinterkopf. Indem Sie die folgenden Warnungen und Hinweise beachten, können Sie die Wahrscheinlichkeit verringern, Opfer dieser Art von Kriminalität zu werden:

  • Bewegen Sie sich vornehmlich tagsüber. Viele Kriminelle agieren vor allem nachts. In den Großstädten sollten Sie vor Betrugsversuchen, (bewaffneten) Überfällen und Taschendiebstahl auf der Hut sein. Führen Sie Ihre Wertsachen in Körpernähe mit und nicht in einer losen Tasche.
  • Sie müssen sich in Kambodscha immer mit einem gültigen Reisepass identifizieren können, wenn danach gefragt wird. Flugtickets, Geld und Ausweise, die Sie nicht benötigen, können Sie besser an einem sicheren Ort aufbewahren. Fragen Sie die Mitarbeiter/-innen von Hotels und Vermietern immer, Ihren Reisepass sofort wieder auszuhändigen.
  • Seien Sie in Ausgehvierteln besonders aufmerksam. Es kommt gelegentlich vor, dass Drogen oder andere Betäubungsmittel in Getränke gemischt werden. Behalten Sie daher immer Ihr Getränk im Augen. Gehen Sie vorzugsweise mit anderen Menschen aus und akzeptieren Sie kein Essen oder Trinken von Unbekannten.
  • Wenn Sie eine Anzeige bei der Polizei erstatten müssen, sollte das kein Geld kosten. Wenn Sie dennoch zahlen müssen, können Sie das bei der Botschaft Ihres Heimatlandes melden. Ob Sie das Geld zurückerhalten, hängt von Ihrer Reiseversicherung ab.
  • Bitte beachten Sie immer alle Richtlinien und aktuellen Hinweise der örtlichen Behörden. Es kann beispielsweise vorkommen, dass Touristenboote trotz einer gefährlichen Wetterlage in See stechen. Lassen Sie sich daher immer von objektiven Quellen informieren.

Nützliche Kontaktdaten

Sollten Sie unerwartete Probleme während Ihres Aufenthalts in Kambodscha erfahren, ist es nützlich, einige wichtige Telefonnummern und Adressen aufzuschreiben und auf Ihrem Handy zu speichern. Speichern Sie zusätzlich zu den folgenden Notrufnummern auch die Notrufnummer Ihrer Reiseversicherung und die Telefonnummer Ihrer Bank.

Bitte beachten Sie, dass die konsularischen Notdienste Ihnen zumeist nur dann helfen können, wenn die örtlichen Hilfsdienste Sie nicht mehr unterstützen können. Sie sollten daher immer zunächst die kambodschanischen Notdienste kontaktieren, bevor Sie die Botschaft oder das Konsulat um Unterstützung bitten.

Notrufnummern
Krankenwagen 119
Feuerwehr 118
Polizei 117
Andere wichtige Telefonnummern und Kontaktdaten
Polizei (englischsprachig) +855 (0) 977 780 002
Touristenpolizei Siem Reap +855 (0) 12 40 24 24
Touristenpolizei Phnom Penh +855 (0) 12 94 24 84
Deutsche Botschaft Phnom Penh Adresse:
No. 76-78 Rue Yougoslavie (=Street 214), Phnom Penh 120308
Telefon:
+855 (0) 23 216193 oder +855 (0) 23 216381
Notrufnummer:
+855 (0) 10 990002
Österreichisches Konsulat Phnom Penh Adresse:
No. 29 Mao Tse Toung Blvd, Phnom Penh 12311
Telefon:
+855 (0) 23 999001
Schweizer Botschaft Bangkok (zuständig für Kambodscha) Adresse:
35 North Wireless road (Thanon Witthayu Nuea), Lumphini, Pathum Wan, Bangkok 10330, Thailand
Telefon:
+66 (0) 2 674 6900
Telefon Schweizer Konsularagentur Phnom Penh:
+855 (0) 23 218 305 oder +855 (0) 23 218 209

Hier beantragen Sie Ihr Visum

Eine der wichtigsten Anforderungen für die Einreise nach Kambodscha ist ein gültiges Visum. Mit dem Online-Antragsformular auf dieser Website kann das Visum innerhalb weniger Minuten beantragt werden. Das Formular ist vollständig in deutscher Sprache verfügbar und bei Fragen oder Problemen können Sie persönliche Unterstützung von den Visumberatern/-innen von VisumBeantragen.at erhalten.

Disclaimer: Diese Reise- und Sicherheitshinweise für Kambodscha wurden sorgfältig zusammengestellt. Dennoch übernimmt VisumBeantragen.at keine Haftung für mögliche Probleme oder Schaden, der aus der Verwendung dieser Informationen entsteht. Sie sollten während Ihres Aufenthalts in Kambodscha jederzeit wachsam bleiben. Sie sind selbst für Ihre Sicherheit in Kambodscha verantwortlich, ebenso wie für Ihre Wahl, eine Reise zu unternehmen. Bevor Sie nach Kambodscha reisen, ist zu empfehlen, die aktuellen Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts (www.auswaertiges-amt.de) oder der deutschen Botschaft in Kambodscha zu prüfen.

VisumBeantragen.at ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Kambodscha. VisumBeantragen.at arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (36 USD pro Visum, über www.evisa.gov.kh), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumBeantragen.at einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 36 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 31,60 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Kambodscha abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.