Urlauber-/innen mit einem negativen Corona-Testresultat oder einem Impfnachweis dürfen bereits seit einigen Monaten wieder ohne Quarantäneverpflichtung nach Ägypten einreisen. Sie sollten bei einem Aufenthalt in Ägypten jedoch die Maßnahmen zur Eindämmung des Covid-19-Virus einhalten, die auf dieser Seite erläutert werden. Letzte Aktualisierung: 10. September 2021.

Urlaubsreisen nach Ägypten: wenn Sie vollständig geimpft sind

Wenn Sie Ihre zweite Impfdosis (beim Johnson & Johnson-Vakzin die erste und einzige Dosis) bereits vor mindestens 14 Tagen erhalten haben, können Sie ohne obligatorischen PCR-Test nach Ägypten reisen, um dort Urlaub zu machen oder um Freunde oder Familie zu besuchen. Es ist jedoch zu empfehlen, dass Sie einen einfachen Selbsttest durchführen. Bei Ihrer Ankunft in Ägypten müssen Sie nachweisen, dass Sie vollständig gegen Corona geimpft sind. Dazu benötigen Sie einen Impfnachweis auf Papier, mit dem darauf abgedruckten QR-Code.

Beantragen Sie jetzt Ihr Visum für Ägypten

Urlaubsreisen nach Ägypten: wenn Sie nicht vollständig geimpft sind

Sogar wenn Sie (noch) nicht gegen Covid-19 geimpft sind, können Sie nach Ägypten reisen. Reisende ab dem Alter von sechs Jahren, die nicht vollständig geimpft sind, müssen bei der Einreise jedoch das negative Testresultat eines PCR-Tests vorweisen.

Für das PCR-Testergebnis gelten einige nähere Bestimmungen: Der Test darf nicht mehr als 72 Stunden vor der Ankunft in Ägypten durchgeführt worden sein. Sollten Sie aus Nordamerika, Südamerika, London, Paris oder Frankfurt anreisen, darf der Test bis zu 96 Stunden vor der Ankunft abgenommen sein. Das Testresultat muss in Englisch oder Arabisch angegeben sein. Der Test muss von einem akkreditierten Labor durchgeführt und auf der Testbestätigung muss ein QR-Code mit dem Testergebnis sowie das Datum und die Uhrzeit des Tests stehen. Wenn auf der Testbestätigung etwas durchgestrichen oder hinzugefügt wurde, ist diese ungültig.

An manchen Flughäfen ist die Einreise auch ohne Impfbescheinigung oder negatives PCR-Testergebnis gestattet. Allerdings müssen Sie dann am Flughafen selbst auf eigenen Kosten einen PCR-Test durchführen lassen. Sie sollten bedenken, dass es dabei zu Warteschlangen kommen kann. Außerdem müssen Sie in Quarantäne bleiben, bis das Testergebnis vorliegt, was bis zu 24 Stunden dauern kann. Es ist daher empfehlenswert, den PCR-Test vor Ihrer Abreise durchführen zu lassen. Sie können nur auf den Flughäfen des Südsinai, am Rotes Meer und Matrouh (also bei einer Ankunft auf den Flughäfen Sharm-el-Sheikh, Taba, Hurghada, Marsa Alam oder Marsa Matrouh) ohne vorherigen PCR-Test nach Ägypten einreisen.

Covid-19 hat zu einer vorübergehenden Grenzschließung in Aegypten geführtNach einem kurzen Einreiseverbot aufgrund der Covid-19-Pandemie sind die Grenzen für Touristen wieder geöffnet

Worauf Touristen im Zusammenhang mit Covid-19 in Ägypten noch achten müssen

Gesundheitserklärung bei der Ankunft in Ägypten

Bei der Ankunft am Flughafen in Ägypten müssen Sie eine Gesundheitserklärung ausfüllen. Damit erklären Sie, dass Sie keine Symptome des Coronavirus (Covid-19) haben. Außerdem müssen Sie bestätigen, dass Sie während Ihres Aufenthalts in Ägypten gegen eventuelle Krankheitskosten versichert sind. Prüfen Sie vor Ihrer Abreise, ob Ihre Krankenversicherung die möglicherweise hohen Kosten eines Krankenhausaufenthalts in Ägypten abdeckt.

Reisehinweise des deutschen Auswärtigen Amts

Die ägyptische Regierung hat die Grenzen für Urlauber/-innen wieder geöffnet und fördert den Tourismussektor, auch weil dieser von großer wirtschaftlicher Bedeutung für das Land ist. Das bedeutet jedoch nicht, dass keine Reisewarnungen für Ägypten vorliegen. Das deutsche Auswärtige Amt spricht für Ägypten eine COVID-19-bedingte Reisewarnung aus. Das bedeutet, dass das deutsche Auswärtige Amt derzeit rät, nur bei unbedingter Notwendigkeit nach Ägypten zu reisen und vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Ägypten warnt. Für den Nordsinai, das Grenzgebiet zu Israel, und entlegene Gebiete in der Sahara-Wüste gilt eine strikte Reisewarnung. Wenn Sie über die Reisehinweise informiert bleiben möchten, können Sie sich hier für ein E-Mail-Update anmelden, sodass Sie benachrichtigt werden, sobald die Covid-19-bedingten Reisewarnungen für Ägypten aufgehoben werden.

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 können sich kurzfristig ändern

Bevor Sie Ihren Urlaub buchen und Ihr Visum beantragen, sollten Sie sich bei Ihrem Reiseveranstalter, Ihrem Reisebüro oder Ihrer Fluggesellschaft erkundigen, welche Folgen es für Sie hat, wenn sich die Situation in Bezug auf Covid-19 ändert. Die ägyptischen Behörden können die Regeln zur Eindämmung der Corona-pandemie kurzfristig ändern. Außerdem kann Ihr Reiseunternehmen zusätzliche Präventionsmaßnahmen gegen Covid-19 einführen. Beachten Sie, dass ein Visumantrag für Ägypten nicht mehr annulliert werden kann, sobald mit der Bearbeitung des Antrags begonnen wurde. Es gibt hiervon keine Ausnahmen für Reisende, die aufgrund von (möglicherweise erst in der Zukunft eingeführten) Maßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 nicht nach Ägypten reisen können oder wollen. Wenn Ihre Reise an einem späteren Zeitpunkt verschoben wird, prüfen Sie, ob das neue Reisedatum in die Gültigkeitsdauer Ihres Visums fällt. Die Gültigkeit Ihres Visums für Ägypten kann nicht mehr geändert werden, nachdem mit der Bearbeitung des Antrags begonnen wurde

Wenn Sie in Sharm-el-Sheikh ankommen

Der ägyptische Tourismussektor hat stark unter der Covid-19-Pandemie gelitten. Zur Förderung des Tourismus in Ägypten hat die ägyptische Regierung beschlossen, vorübergehend die Visumpflicht für Reisende auszusetzen, die am Flughafen Sharm-el-Sheikh einreisen und höchstens Tage in Ägypten bleiben. Bei einem visumfreien Aufenthalt dürfen Sie nur in einem der Resorts in Sharm-el-Sheikh, Dahab, Nuweiba oder Taba übernachten. Wenn Sie die Region Sharm el-Sheikh verlassen wollen, um eine andere Region zu besuchen, länger als 14 Tage im Land bleiben oder an einem anderen Ort als den oben genannten Resorts übernachten, müssen Sie entweder vor der Abreise oder dann vor Ort ein Visum Ägypten beantragen.

Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie in Ägypten

In Ägypten müssen Sie an überdeckten öffentlichen Orten, wie Geschäften, in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Taxis, einen Mund-/Nasenschutz verwenden. Die Öffnungszeiten von Geschäften und Restaurants sind wegen Covid-19 mancherorts eingeschränkt, aber in touristischen Gebieten können Sie davon ausgehen, dass das nicht der Fall ist. Der öffentliche Nahverkehr ist in vielen Orten nach Mitternacht nur mehr eingeschränkt oder gar nicht mehr verfügbar. Bei Reisen im Land selbst wird manchmal an Kontrollposten ein negatives Ergebnis eines kürzlich durchgeführten Coronatests verlangt.

Das Visum Ägypten beantragen

Bereiten Sie sich gut auf Ihre Reise vor und überprüfen Sie diese Website kurz vor Ihrer Abreise nochmals, um sicherzustellen, dass Sie während Ihrer Reise die aktuellen Vorschriften zur Eindämmung von Covid-19 in Ägypten einhalten. Beantragen Sie außerdem rechtzeitig Ihr Visum und überprüfen Sie, ob Sie die Voraussetzungen für die Einreise mit dem Visum in Ägypten erfüllen.

Weiter zum Visumantrag für Ägypten

Disclaimer: Aufgrund der vielen Unsicherheiten in Bezug auf die Entwicklungen des Coronavirus in Ägypten und weltweit sowie die schnellen Veränderungen in den Maßnahmen der ägyptischen Behörden, kann nicht garantiert werden, dass alle Informationen auf dieser Seite aktuell und korrekt sind. Lesen Sie diese Seite regelmäßig, um sich über die Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten, aber informieren Sie sich bitte auch bei Ihrem Reisebüro und lesen Sie die Websites der deutschen (bzw. österreichischen/Schweizer) und ägyptischen Behörden, bevor Sie Ihre Reise antreten oder ein Visum beantragen.