Wenn Sie nach Vietnam reisen, sollten Sie die Einreisebestimmungen beachten. Reichen Sie Ihren Visumantrag rechtzeitig vor Ihrer Abreise ein. Früher konnten Sie das Visum auch noch nach der Ankunft in Vietnam beantragen, aber diese Möglichkeit gibt es nicht mehr. Die Einreisebestimmungen auf dieser Seite gelten für Urlaubs- und Geschäftsreisende, die für einen Aufenthalt von höchstens 90 Tagen nach Vietnam einreisen.

Das Online-Antragsverfahren

Wenn Sie alle Einreisebestimmungen, die auf dieser Seite genannt werden, erfüllen, können Sie Ihr touristisches oder geschäftliches E-Visum Vietnam einfach mit dem Formular auf dieser Website beantragen. Sie erhalten Ihr Visum im Durchschnitt nach 13 Tagen per E-Mail. Eilanträge werden im Durchschnitt innerhalb von 5 Tagen bearbeitet.
Sofort Ihr Visum Vietnam beantragen

1 | Ihr Reisepass und Ihre Staatsangehörigkeit

Für die Beantragung des E-Visums benötigen Sie einen Reisepass, der bei Ihrer Einreise nach Vietnam noch mindestens sechs Monate gültig ist. Sie dürfen nur mit dem Reisepass, mit dem Sie Ihr Visum beantragt haben, nach Vietnam einreisen. Überprüfen Sie bitte, bevor Sie Ihren Visumantrag einreichen, ob Ihr Reisepass noch lange genug gültig ist. Auch Kinder benötigen für die Einreise einen eigenen Reisepass und ein eigenes Visum.

Der Online-Visumantrag ist ausschließlich mit einem regulären Reisepass möglich. Wenn Sie nur einen vorläufigen Reisepass, einen Diplomatenpass, einen deutschen Kinderreisepass, einen Personalausweis oder eine Aufenthaltsgenehmigung haben, erfüllen Sie die Einreisebestimmungen nicht und können Sie das E-Visum nicht beantragen. Sie müssen in diesem Fall entweder einen normalen Reisepass beantragen oder einen Termin bei der vietnamesischen Botschaft vereinbaren.

Wenn Sie die Staatsangehörigkeit eines Landes der Europäischen Union, wie Deutschland oder Österreich, haben, können Sie Ihr Visum online beantragen. Urlaubs- und Geschäftsreisende mit der Staatsangehörigkeit des Vereinigten Königreichs oder der Schweiz können ihren Antrag ebenfalls online einreichen. Wenn Sie eine andere Staatsangehörigkeit haben, können Sie auf dieser Seite prüfen, ob Sie für den Online-Antrag infrage kommen.

2 | Ihr Reisegrund

Im Antragsformular für das Visum Vietnam wählen Sie Ihr Reisegrund. Dieser Reisegrund wird auf Ihrem Visum angegeben. Sie können den Reisegrund nach dem Einreichen Ihres Antrags nicht mehr ändern. Die folgenden Reisegründe sind für die Einreise mit dem E-Visum erlaubt.

  • Tourismus - Erholung
  • Tourismus - Besuch von Freunden oder Verwandten
  • Geschäftlich - Teilnahme an Geschäftstreffen
  • Geschäftlich - Teilnahme an Konferenzen
  • Geschäftlich - für Journalisten/-innen
  • Geschäftlich - für Investoren/-innen
  • Bildung - Studium
  • Bildung - Praktikum
  • Bildung - unterrichten
  • Transit - Umstieg oder Zwischenlandung
  • Sonstiges - z. B. ehrenamtliche Tätigkeiten

3 | Ihre Reiseplanung

Bei der Beantragung Ihres E-Visums müssen Sie eine Unterkunftsadresse in Vietnam eintragen. Buchen Sie daher zuerst Ihren Flug und mindestens eine Unterkunft, bevor Sie Ihr Visum beantragen.

Sie dürfen sich 90 Tage in Vietnam aufhalten. Lesen Sie mehr über die Gültigkeitsdauer des Visums Vietnam.

Die Einreise nach und Ausreise aus Vietnam ist nur an den unten genannten Orten gestattet. Bei der Beantragung Ihres E-Visums müssen Sie bereits angeben, über welche der genannten Flughäfen, Grenzübergänge oder Seehäfen Sie ein- und ausreisen.

Flughäfen
Cam Ranh (Khanh Hoa) Can Tho Cat Bi International Airport (Hai Phong)
Da Nang International Airport Noi Bai International Airport (Ha Noi) Phu Bai International Airport
Phu Quoc International Airport Tan Son Nhat International Airport (Ho Chi Minh City)
Grenzübergänge
Bo Y Cau Treo Cha Lo
Ha Tien Huu Nghi La Lay
Lao Bao Lao Cai Moc Bai
Mong Cai Na Meo Nam Can
Song Tien Tay Trang Tinh Bien
Xa Mat
Seehäfen
Chan May Seaport Da Nang Seaport Duong Dong Seaport
Hai Phong Seaport Ho Chi Minh City Seaport Hon Gai Seaport
Nha Trang Seaport Quy Nhon Seaport Vung Tau Seaport

Pagode in Vietnam mit schöner AussichtWunderschöne Landschaften in Vietnam

4 | Ihr persönlicher Hintergrund

Die vietnamesischen Ausländerbehörden führen bei allen Reisenden eine Hintergrundprüfung durch. Das geschieht während der Bearbeitung des Visumantrags und nochmals bei der Einreise. Dadurch soll Reisenden, die die Einreisebestimmungen nicht erfüllen oder möglicherweise eine Gefahr für die Sicherheit der vietnamesischen Bevölkerung darstellen, die Einreise nach Vietnam verweigert werden.

Im Antragsformular müssen Sie angeben, ob Sie in den vergangenen drei Jahren aus Vietnam ausgewiesen worden sind. Wenn Sie diese Frage mit "Ja" beantworten müssen, erfüllen Sie die Einreisebestimmungen nicht und können Sie kein E-Visum Vietnam beantragen. Außerdem kann Ihnen die Einreise untersagt werden, wenn Sie die Frage, ob Sie eine psychische oder eine ansteckende Krankheit haben, mit "Ja" beantworten müssen.

Ein Eintrag im Strafregister stellt nicht unbedingt ein Hindernis für die Einreise nach Vietnam dar. Im Antragsformular für das E-Visum wird nicht nach einer möglichen kriminellen Vergangenheit gefragt. Dennoch können die vietnamesischen Ausländerbehörden Reisende zurückweisen, von denen erwartet wird, dass sie eine Gefahr für Vietnam darstellen können, auch wenn sie ein gültiges Visum haben.

Beginnen Sie hier mit Ihrem Visumantrag

VisumBeantragen.at ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Vietnam. VisumBeantragen.at arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (640.352 VND pro Visum, über evisa.xuatnhapcanh.gov.vn), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumBeantragen.at einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 640.352 VND an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 31,01 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Vietnam abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.