Wenn Sie für Arbeit oder eine Geschäftsreise nach Kanada reisen, brauchen Sie in vielen Fällen kein Arbeitsvisum und keine Work Permit zu beantragen. Sie müssen jedoch immer eine eTA beantragen. Auf dieser Seite lesen Sie, ob eine eTA für Ihre Reisepläne ausreicht.

Tätigkeiten, die Sie mit einer eTA verrichten dürfen

Die eTA Kanada ist für Urlaubs- und Geschäftsreisende gedacht, die kürzer als sechs aufeinanderfolgende Monate in Kanada bleiben. Geschäftsreisende dürfen mit einer eTA die folgenden Tätigkeiten durchführen:

  • (Potenzielle) Geschäftspartner, wie Kunden oder Lieferanten, besuchen
  • An Geschäftstreffen, wie Messen oder Konferenzen, teilnehmen
  • Fabriken oder andere Unternehmen besichtigen
  • Produkte oder Dienstleistungen ein- oder verkaufen
  • Handelsmessen organisieren
  • Aftersales-Services anbieten
  • An Schulungen oder Kursen teilnehmen

Wenn Ihr Beruf in der nachfolgenden Liste steht, dürfen Sie diesen Beruf während Ihres Aufenthalts in Kanada ausüben. Dafür benötigen Sie weder ein Visum noch eine Work Permit, aber Sie müssen vor der Abreise eine eTA Kanada beantragen.

  • Journalisten/-innen und Filmcrews
  • (Schieds-)Richter/-innen
  • Athleten/-innen und ihre Coaches
  • Darstellende Künstler/-innen und ihre wichtigsten Hilfskräfte
  • Gastredner/-innen, aber nur, wenn die Veranstaltung höchstens fünf Tage dauert
  • Akademiker/-innen, aber nur zur Bewertung oder Prüfung von Forschungsprojekten
  • Firmentrainer/-innen, aber nur für Schulungen an der kanadischen Niederlassung Ihres eigenen Arbeitgebers

Handarbeit und andere körperliche Arbeit in Kanada

Wenn Sie mit einer eTA Kanada reisen, dürfen Sie in der Regel keine manuelle oder andere körperliche Arbeit verrichten. Achten Sie bitte darauf, wenn Sie zum Beispiel planen, Ihre Firma auf einer Messe zu präsentieren oder Aftersales-Services anzubieten. Der Auf- und Abbau eines Messestands ist körperliche Arbeit und ist daher nicht erlaubt.

Situationen, in denen manuelle oder körperliche Arbeit erlaubt ist

Nur wenn Sie in Kanada auf Universitäts- oder Managementebene arbeiten, dürfen Sie manuelle oder körperliche Arbeit verrichten und mit einer eTA Kanada einreisen. Dafür gilt jedoch eine weitere Einschränkung: Das ist pro Halbjahr nur einmal für höchstens 15 aufeinanderfolgende Tage oder pro Jahr nur einmal für höchstens 30 aufeinanderfolgende Tage erlaubt. Wenn Sie in Kanada arbeiten möchten und häufiger oder länger manuelle oder körperliche Arbeit verrichten, benötigen Sie eine Work Permit oder ein Visum für Kanada.

eTA, Visum oder Work Permit beantragen

Wenn Sie die Bestimmungen für die Einreise mit einer eTA und die zusätzlichen Voraussetzungen für Arbeit in Kanada, die auf dieser Seite genannt werden, erfüllen, können Sie sofort einen eTA Antrag stellen.
Jetzt eine eTA beantragen

Die meisten Geschäftsreisenden können die eTA Kanada für die Einreise verwenden. Sollte das nicht für Sie gelten, müssen Sie ein Work Permit oder ein Visum beantragen. Das ist z. B. in diesen Situationen notwendig:

  • Sie werden manuelle oder körperliche Arbeit verrichten (länger als mit einer eTA erlaubt ist)
  • Sie haben vor, einen Auftrag für ein kanadisches Unternehmen auszuführen
  • Sie wollen in Kanada eine neue Firma gründen
  • Sie gehen ein Beschäftigungsverhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber ein

Lesen Sie hier, welches Visum Sie benötigen

Einladungsschreiben nach Kanada mitnehmen

Wenn Sie mit einer eTA nach Kanada reisen, brauchen Sie bei der Ankunft in der Regel nur Ihren Reisepass vorzuzeigen. Möglicherweise fallen Sie jedoch in eine Stichprobenkontrolle. In diesem Fall wird ein/-e Beamte/-r der Canada Border Services Agency (CBSA) Ihnen einige Fragen stellen, um zu prüfen, ob Sie alle Voraussetzungen für die Einreise mit einer eTA erfüllen. Dazu gehören auch die Bestimmungen zur Arbeit in Kanada, die auf dieser Seite genannt werden.

Wenn Sie in Kanada einen Geschäftstermin haben, weisen Sie am einfachsten nach, dass Sie die Bestimmungen erfüllen, indem Sie ein Einladungsschreiben vorlegen. Das gilt nicht nur, wenn Sie mit einer eTA Kanada reisen, sondern auch, wenn Sie mit einem Visum oder einer Work Permit reisen. Nehmen Sie sicherheitshalber auch eine Erklärung Ihres Arbeitgebers mit, aus dem hervorgeht, was Sie mit Ihrem Aufenthalt erreichen möchten. Bitten Sie darüber hinaus Ihren (potenziellen) Geschäftspartner, zum Zeitpunkt Ihrer Ankunft in Kanada (bei der Passkontrolle) telefonisch erreichbar zu sein.

Punkte, die im Einladungsschreiben angegeben sein sollten

Lassen Sie Ihren (potenziellen) Geschäftspartner, den Sie in Kanada besuchen werden, ein Einladungsschreiben erstellen. Achten Sie darauf, dass mindestens die folgenden Punkte beschrieben werden:

  • Ihr(e) Vorname(n), Ihr Nachname und Ihr Geburtsdatum
  • Ihre Wohnadresse und Ihre geschäftliche und private Telefonnummer
  • Ihre Funktionsbezeichnung und der Name Ihres Arbeitgebers
  • Der Name und die Adresse des Hauptsitzes des Unternehmens, das Sie besuchen
  • Die Adressen der anderen Geschäftsstandorte, die Sie besuchen werden
  • Die Website, das Gründungsdatum und eine kurze Beschreibung des Unternehmens, das Sie besuchen
  • Der Name, die Adresse, die E-Mail-Adresse und die Funktionsbeschreibung der Person, die Sie besuchen
  • Eine Rufnummer, unter der Ihr Geschäftspartner - vorzugsweise rund um die Uhr - erreichbar ist
  • Der Ort Ihrer Unterkunft in Kanada und eine Vereinbarung über die Verteilung der Kosten Ihrer Reise
  • Die Beziehung zwischen Ihrem Arbeitgeber und dem kanadischen Unternehmen, das Sie besuchen
  • Die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und der Person, die Sie besuchen
  • Der Zweck Ihres Besuchs und die Dauer Ihres Aufenthalts