Seit dem 7. September 2021 können Sie Kanada wieder für einen Urlaub, eine Geschäftsreise oder einen Besuch bei Freunden oder Verwandten besuchen. Sie müssen jedoch vor der Abreise einen Nachweis für die vollständige Covid-19-Impfung hochladen und eine eTA Kanada beantragen. Lesen Sie hier, was Sie bei Reisen nach Kanada beachten sollten. Letzte Änderung: 14.09.2022.

Reisemöglichkeiten nach Kanada

Kanada ist laut der Liste des Robert-Koch-Instituts kein Risikogebiet für Covid-19 mehr. Deshalb brauchen Reisende nach Kanada lediglich die kanadischen Einreisebeschränkungen zu beachten. Derzeit ist es ausschließlich für vollständig geimpfte Reisende erlaubt, nach Kanada zu reisen. Hier erfahren Sie, was Sie zusätzlich beachten sollten.

Erfüllen Sie die Impfpflicht nicht? Dann können Sie dennoch bereits eine eTA Kanada beantragen. Die Gültigkeitsdauer von fünf Jahren beginnt sofort nach der Genehmigung und ermöglicht Ihnen, die eTA zu verwenden, sobald Sie die Einreisebestimmungen erfüllen.

Vollständig geimpfte Reisende

Sie gelten in Kanada als vollständig gegen das Coronavirus geimpft, wenn Sie mindestens zweifach mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer, Moderna, Covaxin, Medicago, Novavax, Sinopharm, Sinovac oder AstraZeneca geimpft worden sind oder wenn Sie einmal den Impfstoff von Janssen / Johnson & Johnson erhalten haben. Auch Kombinationen von zwei verschiedenen Impfstoffen sind erlaubt. Die letzte Impfung muss zum Zeitpunkt der Einreise mindestens 14 Tage her verabreicht worden sein.

Vollständig geimpfte Reisende, die keine Symptome von Covid-19 aufweisen, können wieder problemfrei nach Kanada reisen. Nach der Ankunft besteht keine Quarantänepflicht. Wenn Sie für touristische oder geschäftliche Zwecke nach Kanada reisen, benötigen Sie kein Visum, sondern können Sie auch eine eTA Kanada verwenden. Dies ist eine digitale Reisegenehmigung für Touristen und Geschäftsreisende, die Sie innerhalb weniger Minuten online beantragen können.
Jetzt eine eTA Kanada beantragen

Bitte beachten Sie, dass Ausnahmen von der Impfpflicht, die vor dem 15. Januar 2022 gewährt wurden, nicht mehr gültig sind.
Wenn Sie nicht vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind und vor dem 15. Januar eine Ausnahme vom Einreiseverbot erhalten haben, dann ist diese nicht mehr gültig. Anträge, die nach dem 15. Januar genehmigt wurden, behalten ihre Gültigkeit. Der Grund hierfür ist, dass die kanadischen Behörden Ausnahmeanträge seit dem 15. Januar deutlich strenger beurteilen.


Voraussetzungen für geimpfte Reisende

Wer mit einer eTA nach Kanada reist, muss in jedem Fall die Voraussetzungen für die Einreise mit der eTA Kanada erfüllen. Ab dem 1. April brauchen vollständig geimpfte Reisende kein negatives Testresultat mehr bei der Einreise vorzuweisen. Reisende müssen jedoch Ihren Impfnachweis, Reisepassdaten und Reisepläne über die ArriveCAN App einreichen.

Ihr Impfnachweis und Ihre Reisepassdaten müssen innerhalb von 72 Stunden vor Ihrer Ankunft in Kanada über die ArriveCAN App eingereicht werden. In derselben App müssen Sie auch Ihre Reisepläne einreichen. Wenn Sie per (Kreuzfahrt-)Schiff nach Kanada reisen, müssen Sie Ihre Daten und Dokumente innerhalb von 72 Stunden vor Ihrer Abreise einreichen. Daraufhin erhalten Sie eine Bestätigung, dass alle Daten überliefert wurden und steht es Ihnen frei, nach Kanada zu reisen. Vergessen Sie nicht, die Originalversion Ihres Impfnachweises digital oder physisch auf Ihrer Reise mitzuführen. Die kanadischen Ausländerbehörden können Sie nach der Ankunft nach diesem Dokument fragen.

Weiterhin sollten Sie beachten, dass Sie nach der Ankunft stichprobenartig zum Abnehmen eines Coronatests ausgewählt werden können, unabhängig davon, welchen Impfstatus sie haben. Reisende, die auf dem Wasserweg nach Kanada reisen, Kinder unter 5 Jahren und Reisende, die in den vergangen 180 Tagen von Corona genesen sind, können nicht für diesen sogenannten “Test on Arrival” in Kanada ausgewählt werden. Wenn Sie für den Test ausgewählt werden, brauchen Sie das Ergebnis nicht abzuwarten, sondern können sofort mit Ihrem Urlaub beginnen.

Vollständig geimpfte Reisende können wieder nach Kanada reisenTrotz der Coronapandemie ist es in den meisten Fällen wieder möglich, nach Kanada zu reisen.

Regeln für Minderjährige

Ungeimpfte Kinder dürfen in vielen Fällen nach Kanada reisen, wenn sie von einem/-r vollständig geimpften Erwachsenen begleitet werden. Vergessen Sie nicht, auch für Ihre Kinder eine eTA Kanada zu beantragen. Es gibt unterschiedliche Regeln für Minderjährige unterschiedlicher Altersgruppen.

Für Kinder unter 5 Jahren gilt eine Ausnahme auf alle Einreisebestimmungen in Bezug auf Corona. Sie brauchen also nicht geimpft oder getestet zu sein und dürfen sich nach der Ankunft frei in Kanada bewegen. Kinder im Alter von 5 bis einschließlich 11 Jahren brauchen auch nicht geimpft zu sein, um nach Kanada reisen zu dürfen. Sie können allerdings nach der Ankunft für einen stichprobenartigen Coronatest ausgewählt werden. Außerdem müssen ungeimpfte oder nicht-vollständig geimpfte Kinder dieser Altersgruppe während 14 Tagen nach der Ankunft in öffentlichen Innenräumen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Für ungeimpfte Jugendliche im Alter von von 12 bis einschließlich 17 Jahren gilt, dass sie nur unter sehr strengen Voraussetzungen nach Kanada reisen dürfen. Sie müssen sich einmal vor der Abreise und zweimal nach der Ankunft auf Corona testen lassen. Nach der Ankunft in Kanada müssen Sie 14 Tage lang in Quarantäne und jeden Tag Ihren Gesundheitszustand über die ArriveCAN App teilen.

Zwischenlandung in Kanada

Auch eine Zwischenlandung in Kanada ist nur für vollständig geimpfte Reisende erlaubt, die über eine eTA Kanada verfügen. Reisende, die lediglich für einen Transit nach Kanada fliegen, brauchen die ArriveCAN App nicht zu verwenden und können nicht für einen Coronatest bei der Einreise ausgewählt werden. Während des Transits unter diesen Bedingungen darf der/die Reisende den Terminal für internationale Flüge nicht verlassen. Der Transit darf höchstens 24 Stunden andauern und das Gepäck muss bereits bis zum endgültigen Reiseziel eingecheckt sein.

Eine Weiterreise aus Kanada in die Vereinigten Staaten war aufgrund des Einreiseverbots, den die USA im Zuge der Coronapandemie eingeführt hatten, lange Zeit unmöglich. Mittlerweile ist es wieder erlaubt, von Kanada in die USA zu reisen. Lesen Sie auf der Seite über Covid-19 in den USA welche Maßnahmen Sie noch berücksichtigen müssen.

Die Rückkehr nach Deutschland, Österreich und die Schweiz

Für die Rückkehr nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz gelten keine besonderen Corona-Vorschriften.

Haftungsausschluss: Die Auswirkungen des Coronavirus sind manchmal schwer vorherzusagen, daher können sich die Maßnahmen regelmäßig ändern. Es kann deshalb nicht garantiert werden, dass die Informationen in diesem Artikel immer vollständig und aktuell sind. Diese Seite wird jedoch regelmäßig mit aktuellen Informationen über Reisen mit einer eTA Kanada und relevanten Coronamaßnahmen aktualisiert.