Diese Reisehinweise für Kanada können Ihnen dabei helfen, Ihre Reise nach Kanada gut vorzubereiten. Die Informationen auf dieser Seite stammen aus vertrauenswürdigen Quellen im In- und Ausland, beispielsweise von Regierungsorganisationen wie dem Auswärtigen Amt. Prüfen Sie alle Reisehinweise vor Ihrer Abreise. Das Folgen dieser Hinweise garantiert keine risikofreie Reise. Sie bleiben selbst für Ihre Sicherheit verantwortlich.

Bitte beachten Sie: In diesen Reisehinweisen für Kanada erhalten Sie keine Informationen zu den Coronamaßnahmen in Kanada.
Informationen dazu erhalten Sie auf der Seite über die Coronamaßnahmen in Kanada.


Aktueller Sicherheitshinweis

Sicherheitshinweise Kanada: Für Kanada gilt keine besondere Sicherheitswarnung. Die innenpolitische Lage wird als stabil angesehen und auch die Kriminalitätsrate ist relativ niedrig. Im Land ist mit verschärften allgemeinen Sicherheitsmaßnahmen, insbesondere Kontrollen, zur Bekämpfung von Terrorismus zu rechnen. Trotz der stabilen Sicherheitslage im Land sollten die allgemeinen Reisehinweise beachtet werden, die auf dieser Seite beschrieben werden.


Die Reise vorbereiten

Jede Auslandsreise sollte gut vorbereitet werden. Dies gilt auch für Reisen nach Kanada. Sorgen Sie dafür, dass Sie über alle geforderten Dokumente verfügen und dass diese auch gültig sind. Sie sollten nicht vergessen, vor der Abreise eine eTA oder ein Visum Kanada zu beantragen.

Dokumente

eTA KanadaReisende, die nicht über einen kanadischen oder US-amerikanischen Reisepass verfügen und mit dem Flugzeug nach Kanada reisen, brauchen ein Visum für Kanada. Touristen und Geschäftsreisende, die höchstens 6 Monate in Kanada bleiben möchten, können auch eine eTA Kanada beantragen. Die eTA ist eine elektronische Reisegenehmigung, die an den Pass des/-r jeweiligen Reisenden gekoppelt wird. Die eTA ist 5 Jahre lang gültig und erlaubt Aufenthalte von bis zu 6 Monaten pro Besuch in Kanada. Daher ist die eTA perfekt für einen Urlaub, einen Familienbesuch oder eine Geschäftsreise geeignet.
Reisepass (verpflichtend)Um eine eTA beantragen zu können, müssen Sie über einen gültigen Reisepass verfügen. Dieser Pass muss während Ihres gesamten Aufenthalts in Kanada gültig sein und er darf frühestens einen Tag nach Ihrer Ausreise ablaufen. Läuft die Gültigkeit Ihres Reisepasses ab? Beantragen Sie dann einen neuen Pass, bevor Sie mit dem neuen Pass eine eTA beantragen. Haben Sie bereits eine eTA, aber läuft Ihr Reisepass ab? Dann müssen Sie mit Ihrem neuen Pass eine neue eTA beantragen.
Führerschein und IDPBeantragen Sie vor der Abreise zur Sicherheit einen internationalen Führerschein, wenn Sie planen, ein Auto zu mieten oder in Kanada Auto zu fahren. Manche Autovermieter verlangen einen internationalen Führerschein (IDP) und er ist in manchen Provinzen generell verpflichtend. Bitte beachten Sie: Sie müssen einen internationalen Führerschein in Ihrem Heimatland beantragen. Sie können ihn nicht noch in Kanada erhalten.
Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland (ELEFAND)Sie können Ihre Reise bei der deutschen Botschaft in Kanada registrieren. Dies erlaubt der Botschaft in Notfällen und Krisensituationen Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. So können Sie vor akuten Sicherheitsrisiken (etwa Naturkatastrophen oder Pandemien) gewarnt werden und Empfehlungen erhalten. Beim Beantragen einer eTA auf VisumBeantragen.at können Sie angeben, dass Sie Ihre Reise bei der Botschaft anmelden möchten.

Beantragen Sie jetzt die eTA Kanada

Gesundheitshinweise

Für Besucher in Kanada gelten andere Regeln bezüglich Gesundheitsversorgung und Medikamenten, als für Einwohner des Landes. Zudem gibt es andere Gesundheitsrisiken als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Hier erhalten Sie eine kurze Übersicht von den wichtigsten Regeln und Vorbereitungen, die Sie treffen sollten. Diese Hinweise sind nicht von einem Arzt verfasst.

KrankenversicherungSchließen Sie eine Krankenversicherung ab, die alle Kosten deckt. Die Kosten für eine gesundheitliche Behandlung in Kanada können sehr hoch ausfallen, insbesondere wenn Sie für eine spezialistische Behandlung weiterverwiesen werden.
ImpfungenWelche Impfungen für Kanada benötigt werden, ist von dem/der Reisenden abhängig. Informieren Sie sich hierüber bei einem Arzt Ihres Vertrauens.
MedikamenteEs ist erlaubt, Medikamente für den Eigengebrauch nach Kanada mitzuführen. Das betrifft einen Vorrat für höchstens 90 Tage. Prüfen Sie vor der Abreise auf der Seite des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, für welche Medikamente eine ärztliche Bescheinigung erforderlich ist.
Gesundheitliche NotfälleDie Notrufnummer in Kanada ist 911. Sie können jederzeit unangemeldet bei einer Notfallstelle (emergency) von Krankenhäusern erscheinen. Beachten Sie jedoch, dass Wartezeiten von einigen Stunden nicht ungewöhnlich sind.

Gesetze und Hinweise

Halten Sie sich an die örtliche Gesetzgebung, um Begegnungen mit den Behörden zu vermeiden. Anweisungen der örtlichen Polizeibehörden sind Folge zu leisten und respektieren Sie die kanadischen Bräuche und Gesetze.

Drogen und AlkoholAbhängig von der Provinz gilt in Kanada ein Mindestalter für Alkoholkonsum von 18 oder 19 Jahren. An manchen Orten ist es verboten, eine Bar zu betreten, wenn man das Mindestalter noch nicht erreicht hat. Minderjährigen ist der Alkoholkonsum ausschließlich zu Hause unter Aufsicht eines Elternteils oder Vormunds gestattet.
Seit 2018 ist es in Kanada legal, Cannabis zu besitzen, zu produzieren und zu verteilen. Cannabis wird manchmal auch medizinisch vorgeschrieben. Für den Konsum oder Handel von harten Drogen können zum Teil harte Strafen ausgeteilt werden.
LBGT und gefährdete GruppenDie LGBT-Gemeinschaft wird in Kanada generell gut akzeptiert. Es ist strafbar, diskriminierende Aussagen gegenüber dieser oder anderer gefährdeter Gruppen zu äußern.
Importierte Waren und GüterSie sollten Waren und Güter wie Fleisch, Milchprodukte, Gemüse, Früchte oder Tiere vor dem Import immer bei den Behörden anmelden. Ohne Genehmigung können Sie Ihre Waren verlieren und ein Bußgeld erhalten. Der Import von Geldbeträgen ab 10.000 CAD muss auch angemeldet werden.
Auto fahrenAufgrund von Kälte und Schneefall kann es im Winter gefährlich sein, in Kanada Auto zu fahren. Beachten Sie hierzu die örtlichen Nachrichten und besorgen Sie sich Winterreifen. Sicherheitsgurte sind überall verpflichtend und unversicherte Autos sind nicht im Straßenverkehr zugelassen.

Naturgewalt

Orkane und TornadosIn Küstengebieten kommt es zwischen Juli und November regelmäßig zu Orkanen. Auch im Rest des Landes können Tornados vorkommen, insbesondere zwischen Mai und September. Halten Sie die örtlichen Nachrichten in Hinsicht auf das Klima im Auge. Vereinzelt kommt es auch zu Schäden infolge von heftigen Stürmen.
Erdbeben und TsunamisDie Provinzen Yukon und British Columbia befinden sich in einem Risikogebiet für Erdbeben. An der Küste von British Columbia können Erdbeben auch Tsunamis verursachen. Sind Sie an der Küste und zieht sich das Wasser plötzlich in hohem Tempo zurück in Richtung des offenen Meeres? Das ist ein klares Vorzeichen eines ankommenden Tsunamis. Begeben Sie sich schnellstmöglich in Richtung Festland und warnen Sie andere Personen, denen Sie begegnen.
WaldbrändeZu jeder Jahreszeit können Waldbrände entstehen. Das Risiko auf Brände ist in den Wäldern und Graslandschaften im Westen des Landes höher. Die Sommer sind hier oft warm und trocken.
Winter in KanadaDer Winter in Kanada ist durch extreme Temperaturen gekennzeichnet, vor allem im Norden. An manchen Orten sind Temperaturen von -30°C keine Seltenheit. Aufgrund von Lawinengefahr und Schneestürmen sind viele Autobahnen im Winter geschlossen.

Zusätzliche Hinweise

  • Achten Sie auf Ihre persönlichen Gegenstände. Führen Sie Wertgegenstände, wie einen Reisepass oder einen Geldbeutel nie in einer losen Tasche mit sich und bewahren Sie Kopien Ihrer Daten und Dokumente an sicheren Orten. Denken Sie hierbei an Ihre Kreditkarten- und Versicherungsdaten, Ihren Reisepass und andere Reiseunterlagen. Im Fall von Diebstahl können Sie dadurch einfacher neue Dokumente beantragen.
  • Respektieren Sie die Natur. Wenn Sie campen gehen, hinterlassen Sie dann keinen Abfall.
  • Es gibt Gegenden mit einer schlechten telefonischen Erreichbarkeit. Informieren Sie eine Person Ihres Vertrauens über Ihre Reisepläne, wenn Sie durch ein solches Gebiet reisen.

Rufen Sie in Notfällen immer die Notrufnummer 911. Die deutsche Botschaft ist unter der folgenden Nummer zu erreichen: +1 613 232 1101

eTA Kanada

Beantragen Sie weit im Voraus an Ihre Abreise eine eTA Kanada, um sicherzustellen, dass Sie sicher Reisen können. Prüfen Sie die Gültigkeit Ihrer eTA. Sie dürfen mit einer eTA mehrmals nach Kanada reisen, wobei jeder Aufenthalt höchstens 6 Monate dauern darf. Das bietet Ihnen ausreichend Zeit, einen herrlichen Urlaub in Kanada zu verbringen. Prüfen Sie vor dem Einreichen des Antrags, ob Sie die Voraussetzungen für die eTA Kanada erfüllen. Erfüllen Sie die Voraussetzungen? Beantragen Sie Ihre eTA dann online.
Das eTA-Antragsformular öffnen


Disclaimer: Diese Reise- und Sicherheitshinweise für Kanada wurden sorgfältig zusammengestellt. Dennoch übernimmt VisumBeantragen.at keine Haftung für mögliche Probleme oder Schaden, der aus der Verwendung dieser Informationen entsteht. Sie sollten während Ihres Aufenthalts in Kanada jederzeit wachsam bleiben. Sie sind selbst für Ihre Sicherheit in Kanada verantwortlich, ebenso wie für Ihre Wahl, eine Reise zu unternehmen. Bevor Sie nach Kanada reisen, ist zu empfehlen, die aktuellen Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts (www.auswaertiges-amt.de) oder der deutschen Botschaft in Kanada zu prüfen.