Brauche ich ein Visum für Kanada?

In Kanada gilt eine Visumpflicht. Alle Reisenden, die mit dem Flugzeug nach Kanada reisen, müssen bei der Ankunft ein Visum vorlegen können. Es gelten nur zwei Ausnahmen auf diese Regel. Wer einen kanadischen oder US-amerikanischen Reisepass besitzt, braucht kein Visum Kanada zu beantragen. Außerdem dürfen Reisende, die eine eTA Kanada besitzen, ohne Visum einreisen.

Die Visumpflicht gilt auch für Kinder und einen Transit über einen kanadischen Flughafen.

Reisen Sie nicht mit dem Flugzeug nach Kanada, sondern mit einem (Kreuzfahrt-)Schiff, Bus, Zug, Auto oder einem anderen Fahrzeug über Land? Wenn Sie die Staatsangehörigkeit eines Landes der Europäischen Union, des Vereinigten Königreichs oder der Schweiz haben, dann brauchen Sie weder ein Visum noch eine eTA.

Die eTA verwenden, um ohne Visum Kanada zu reisen

Die eTA (electronic Travel Authorization) ist kein Visum, aber erfüllt eine vergleichbare Funktion. Eine eTA Kanada ist eine Einreisegenehmigung, die einfacher zu beantragen ist als ein Visum. Um ein Visum zu erhalten, müssen Sie zumeist einen Termin bei einem Visa Application Centre (VAC) vereinbaren, während Sie eine ETA einfach online beantragen können. Außerdem sind die Antragskosten für eine eTA niedriger als für ein Visum. Zu guter Letzt werden eTA-Anträge zumeist innerhalb eines Tages bearbeitet, während ein Visum für Kanada frühestens nach einigen Wochen erteilt wird.


Die meisten Urlaubs- und Geschäftsreisenden können eine eTA Kanada beantragen und brauchen daher kein kompliziertes Visumverfahren zu durchlaufen. Für die eTA Kanada gelten die folgenden Voraussetzungen:
• Sie fliegen für einen Urlaub, eine Geschäftsreise oder einen Transit nach Kanada
• Sie bleiben nicht mehr als ein halbes Jahr in Kanada
• Sie haben die Staatsangehörigkeit eines EU-Landes, der Schweiz, des Vereinigten Königreichs oder eines dieser Länder
Sie können Ihre eTA Kanada kinderleicht hier beantragen


Das richtige Visum wählen und rechtzeitig beantragen

Ist die eTA Kanada nicht für Ihre Reisepläne geeignet? Dann müssen Sie ein Visum beantragen. Beginnen Sie rechtzeitig mit dem Beantragen des erforderlichen Visums. Abhängig vom gewählten Visum kann die Bearbeitungszeit einige Wochen bis Monate betragen. Lesen Sie im Folgenden mehr über welches Visum in welchen Situationen erforderlich ist. Am Ende dieser Seite lesen Sie schließlich, wie Sie das erforderliche Visum beantragen können.

Besuchervisa
Arbeitsvisa
Studentenvisa
Kombivisa für das Arbeiten und Studieren
Unbefristete Aufenthaltstitel


Besuchervisa - für vorübergehende Aufenthalte in Kanada

Innerhalb der Kategorie von Besuchervisa (auch bekannt als Visitor Visa oder Temporary Resident Visa) gibt es vier verschiedene Arten von Visa: das Touristenvisum, das Geschäftsvisum, das Supervisum und das Transitvisum. Alles Wissenswerte dazu finden Sie in der unteren Tabelle. Beachten Sie bitte, dass das Arbeitsvisum, Studentenvisum und Working Holiday Visum nicht in die Kategorie der Besuchervisa fallen.

Einreisebestimmungen, die bei Besuchervisa gelten

Wenn Sie ein Besuchervisum beantragen möchten, müssen Sie einige Voraussetzungen beachten. Zunächst brauchen Sie einen Reisepass, der bis mindestens dem Tag Ihrer Ausreise aus Kanada gültig sein muss. Bereits bei der Einreise müssen Sie glaubwürdig nachweisen können, dass Sie Kanada auch wieder verlassen werden. Dafür können Sie beispielsweise Dokumente vorlegen, aus denen hervorgeht, dass Sie außerhalb Kanadas arbeiten, dort ein Haus oder Familie haben. Außerdem müssen Sie nachweisen können, dass Sie über ausreichende Mittel verfügen, um sowohl Ihren Aufenthalt in Kanada als Ihre Rückreise finanzieren zu können. Zum Schluss müssen Sie gesund sein, dürfen Sie nicht vorbestraft sein und dürfen Sie nirgendwo auf der Welt ein Gesetz in Bezug auf Visa übertreten haben.

Details der verschiedenen Besuchervisa

Neben der bereits genannten Voraussetzungen, die für jedes Besuchervisum gelten, kennt jede unterschiedliche Art von Visum innerhalb der Kategorie der Besuchervisa auch eigene Bestimmungen. Diese werden in der folgenden Tabelle erläutert.

Das Touristenvisum
Ein Touristenvisum (Tourist Visa) ist für einen touristischen Aufenthalt (etwa einen Urlaub) von höchstens sechs Monaten in Kanada ausgelegt.

Der Antrag wird von den kanadischen Ausländerbehörden beurteilt. Wenn Ihr Antrag genehmigt wird, erhalten Sie ein Visum, womit Sie einmal nach Kanada einreisen dürfen (Single-Entry) oder ein Visum eine unbegrenzte Anzahl Reisen (Multiple-Entry). Es ist nicht möglich, eine der Varianten auszuwählen, sondern die Ausländerbehörden entscheiden, welche Variante Sie erhalten.

Der größte Unterschied zwischen dem Touristenvisum und der eTA Kanada liegt in der Gültigkeitsdauer. Ein Touristenvisum ist 10 Jahre gültig, während eine eTA 5 Jahre gültig ist. Beachten Sie bitte, dass bei beiden Reisegenehmigungen die Gültigkeitsdauer abläuft, sobald die Gültigkeit des Reisepasses, mit dem die Reisegenehmigung beantragt wurde, abläuft.
Hinweise zum Touristenvisum:
• Haben Sie die Staatsangehörigkeit Deutschlands, Österreichs, eines anderen Landes der Europäischen Union, der Schweiz oder des Vereinigten Königreichs? Dann sollten Sie kein Touristenvisum beantragen, sondern eine eTA Kanada.
Das Geschäftsvisum
Mit einem Geschäftsvisum (Business Visa) dürfen Sie bis zu sechs Monate geschäftlich in Kanada bleiben.

Mit einem Geschäftsvisum dürfen Sie:
• geschäftliche Termine beiwohnen
• geschäftliche Absprachen machen und Verhandlungen führen
• geschäftliche Besichtigungen machen
• an geschäftlichen Fortbildungen teilnehmen
• kurzfristig qualifizierte Arbeit verrichten (15 aufeinanderfolgende Tage pro Halbjahr oder 30 aufeinanderfolgende Tage pro Jahr, auf akademischem oder Management-Niveau)

Mit einem Geschäftsvisum ist es nicht erlaubt:
• sich auf den kanadischen Arbeitsmarkt zu begeben
• Dienstleistungen an kanadische Organisationen zu erbringen

Möchten Sie während Ihrer Geschäftsreise auch Dienstleistungen ausführen (abgesehen von qualifizierter Arbeit) oder ein Arbeitsverhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber eingehen? Dann müssen Sie neben Ihrem Besuchervisum oder Ihrer eTA auch eine Arbeitserlaubnis beantragen.
Hinweise zum Geschäftsvisum:
• Wenn Sie geschäftlich nach Kanada reisen, müssen Sie nachweisen können, dass Ihre wichtigste Einkommensquelle und Arbeitsstelle sich außerhalb von Kanada befindet.
• Sie benötigen einen Einladungsbrief eines (möglichen) Geschäftspartners in Kanada und einen Auftragsbrief Ihres Arbeitgebers außerhalb von Kanada.
• Sind Sie Staatsangehörige/-r Deutschlands, Österreichs, eines anderen Landes der Europäischen Union, der Schweiz oder des Vereinigten Königreichs? Dann sollten Sie kein Geschäftsvisum, sondern eine eTA Kanada beantragen.
Das Supervisum für Eltern und Großeltern
Mit dem Supervisum (Parents and Grandparents Super Visa oder PGP-Visum) können Eltern und Großeltern bis zu fünf aufeinanderfolgende Jahre in Kanada bleiben, wenn ihre (Enkel-)Kinder bereits dort wohnen.

Das Supervisum wird nur erteilt, wenn ein (Enkel-)Kind in Kanada wohnt und dort den Titel “Permanent Resident” oder “Citizen” innehat.

Für das Supervisum muss man sich einer gesundheitlichen Untersuchung unterziehen, dessen Ergebnis nachweisen sollte, dass der/die Antragsstellende wahrscheinlich keine große Belastung für das Gesundheitswesen Kanadas darstellen wird.
Hinweise zum Supervisum:
• Sie benötigen einen Einladungsbrief, der von Ihrem Kind oder Enkelkind unterschrieben wurde. In diesem Brief sollte stehen, dass er/sie Sie während Ihres Aufenthalts finanziell unterstützen wird, wenn das notwendig sein sollte.
• Sie müssen eine Krankenversicherung bei einem kanadischen Versicherer abschließen. Dieser sollte eine Laufzeit von mindestens einem Jahr, gerechnet ab Ihrem Einreisezeitpunkt, haben und mindestens 100.000 CAD abdecken. Bei der Einreise müssen Sie einen Nachweis hierfür vorlegen.
Das Transitvisum für einen Umstieg in Kanada
Das Transitvisum kann kostenfrei beantragt werden und erlaubt Ihnen, sich für einen Transit an einem internationalen Flughafen in Kanada aufzuhalten.

Ihr Aufenthalt in Kanada darf höchstens 48 Stunden dauern und während dieses Zeitraums dürfen Sie keine anderen Aktivitäten ausführen, abgesehen von denen, die für Ihren Transit notwendig sind.

Das Visum ist ausschließlich für einen Transit per Flugzeug ausgelegt. Es ist also nicht geeignet, wenn Sie mit dem Bus, Auto, Zug oder Schiff nach Kanada einreisen.
Hinweise zum Transitvisum:
• Haben Sie die Staatsangehörigkeit Deutschlands, Österreichs, eines anderen Landes der Europäischen Union, der Schweiz oder des Vereinigten Königreichs? Dann können Sie kein Transitvisum beantragen. In dem Fall benötigen Sie eine eTA Kanada.

Ein Besuchervisum ist zumeist nicht erforderlich

Europäische Urlaubs- und Geschäftsreisende brauchen die Visa in der obigen Tabelle zumeist nicht. Anstelle dessen kann eine eTA beantragt werden, womit man für bis zu sechs Monate geschäftlich, für einen Urlaub, einen Transit oder einen Freundes- oder Familienbesuch nach Kanada reisen darf. Prüfen Sie, ob Sie die Einreisebestimmungen mit einer eTA Kanada erfüllen und vermeiden Sie somit das kompliziertere Antragsverfahren für ein kanadisches Visum.

Erfahren Sie mehr über den Antrag einer eTA Kanada

Arbeitsvisa - für befristete Arbeit in Kanada

Um in Kanada arbeiten zu dürfen, brauchen Sie ein Arbeitsvisum. Verwechseln Sie das Arbeits- nicht mit dem Geschäftsvisum. Es ist sowohl mit einem Geschäftsvisum als mit einer eTA nur erlaubt, an geschäftlichen Treffen teilzunehmen, Verhandlungen mit (möglichen) Geschäftspartnern zu führen, Absprachen zu machen, Orte zu besichtigen, an Fortbildungen teilzunehmen und unter bestimmten Umständen auch kurzfristig qualifizierte Arbeit zu verrichten. Möchten Sie ein Arbeitsverhältnis mit einer kanadischen Organisation eingehen? Oder möchten Sie Dienstleistungen für eine kanadische Organisation ausführen? Dann brauchen Sie ein Arbeitsvisum.

Was ist ein Arbeitsvisum?

Ein Arbeitsvisum ist streng genommen kein selbstständiges Visum, sondern setzt sich aus einer Arbeitserlaubnis (Work Permit) und einem Besuchervisum bzw. einer eTA zusammen. Haben Sie die Staatsangehörigkeit von Deutschland, Österreich, eines anderen Landes der Europäischen Union, der Schweiz oder des Vereinigten Königreichs? Dann erhalten Sie mit Ihrer Arbeitserlaubnis automatisch auch eine eTA. Mit der eTA dürfen Sie nach Kanada einreisen und mit der Arbeitserlaubnis dürfen Sie vor Ort arbeiten. Ihre eTA und Ihre Arbeitserlaubnis bilden so gemeinsam Ihr Arbeitsvisum.

Zwei Arten von Arbeitserlaubnissen

Kanada hat zwei Arten von Arbeitserlaubnissen: eine Open Work Permit und eine Employer-Specific Work Permit. Mit einer Open Work Permit haben Sie die Möglichkeit, für verschiedene kanadische Arbeitgeber zu arbeiten. Mit einer Employer-Specific Work Permit dürfen Sie ausschließlich für die Organisation arbeiten, die Sie beim Beantragen Ihrer Arbeitserlaubnis nennen. Auch der Ort, an und der Zeitraum, während dem Sie arbeiten, werden bei einer Employer-Specific Work Permit bereits bei der Antragsstellung festgelegt. Eine Open Work Permit bietet mehr Möglichkeiten, wird jedoch nur in spezifischen Situationen erteilt, etwa an direkte Familienmitglieder von Personen mit einer Employer-Specific Work Permit.


Studentenvisa - für ein Studium in Kanada

Um in Kanada studieren zu dürfen, braucht man nicht zwangsläufig ein Studentenvisum. Wenn das Studium oder das Austauschprogramm insgesamt weniger als sechs Monate dauert, reicht eine eTA oder ein Besuchervisum aus.

Dauert das Studium insgesamt mehr als sechs Monate? Dann ist ein Studentenvisum erforderlich; selbst wenn Sie nie mehr als sechs aufeinanderfolgende Monate in Kanada bleiben. Ein Beispiel: Sie möchten ein neunmonatiges Studium beginnen und planen, Kanada zwischenzeitlich für eine Woche zu verlassen. Mit einer eTA dürfen Sie mehrmals sechs Monate in Kanada bleiben. Dennoch dürfen Sie das Studium nicht antreten, da es insgesamt länger als sechs Monate dauert. In dem Fall brauchen Sie also ein Studentenvisum.

Was ist ein Studentenvisum?

Genau wie das Arbeitsvisum setzt auch ein Studentenvisum sich aus zwei Teilen zusammen. Zunächst brauchen Sie für die Einreise nach Kanada ein Besuchervisum oder eine eTA. Zudem benötigen Sie eine Studienerlaubnis (Study Permit), um dort studieren zu dürfen. Wenn Sie eine Studienerlaubnis beantragen, erhalten Sie automatisch ein Besuchervisum oder eine eTA.

Bitte beachten Sie: Läuft Ihre eTA oder Ihr Besuchervisum während Ihres Aufenthalts in Kanada ab, aber ist Ihre Studienerlaubnis noch gültig? Dann dürfen Sie Ihr Studium in Kanada abschließen. Sie dürfen nach dem Studienabschluss noch bis zu 90 Tage in Kanada bleiben, wenn auf dem Besuchervisum keine abweichenden Bestimmungen aufgeführt sind. Wenn Ihre eTA oder Ihr Besuchervisum während Ihres Aufenthalts in Kanada abläuft und Sie Kanada zwischenzeitlich verlassen, aber Ihr Studium danach wieder fortsetzen möchten, müssen Sie eine neue eTA oder ein neues Visum beantragen, um wieder nach Kanada einreisen zu dürfen. Das gilt auch dann, wenn Ihre Studienerlaubnis noch gültig ist.

Designated Learning Institutions

Eine Studienerlaubnis kann nur für ein Studium an einer Bildungseinrichtung beantragt werden, die vom Staat als Designated Learning Institution (DLI) gekennzeichnet wird. Ein Studium mit einer Dauer von weniger als sechs Monaten, wofür keine Studienerlaubnis erforderlich ist, darf auch an einer Bildungseinrichtung stattfinden, die nicht als DLI gekennzeichnet ist.

Zusätzliche Voraussetzungen für ein Studentenvisum

Das Beantragen einer Studienerlaubnis für Kanada ist etwas komplizierter als das Beantragen einer eTA. Für eine Studienerlaubnis braucht man unter anderem einen Letter of Acceptance einer Bildungseinrichtung. Außerdem müssen Sie selbst einen Letter of Explanation verfassen, in dem Sie erläutern, warum Sie in Kanada studieren möchten und bestätigen, dass Sie Ihre Verantwortlichkeiten als Student/-in kennen. Wenn Sie mehr als sechs Monate mit einer Studienerlaubnis in Kanada bleiben möchten, müssen Sie sich vor Ihrer Abreise einem gesundheitlichen Test unterziehen. Schließlich müssen Sie nachweisen, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um in Kanada leben und das Studium abschließen zu können.

Neben Ihrem Studium in Kanada arbeiten

Reicht für das Studium Ihrer Wahl in Kanada eine eTA aus und brauchen Sie keine Studienerlaubnis dafür? Dann kann es dennoch interessant sein, eine Studienerlaubnis zu beantragen. Sie ermöglicht Ihnen nämlich, während Ihres Studiums, auf dem Campus Ihrer Bildungseinrichtung, bezahlte Tätigkeiten auszuführen. Dafür müssen Sie jedoch zunächst eine Social Insurance Number (SIN) beantragen. Unter Umständen dürfen Sie mit einer Studienerlaubnis eine begrenzte Anzahl an Stunden außerhalb des Campus arbeiten, ohne dass Sie dafür eine Arbeitserlaubnis benötigen.


Das Working Holiday Program - Reisen und arbeiten

Reisende in der Altersgruppe von 18 bis 30 Jahren haben die Möglichkeit, einmalig mit einem Working Holiday Visum für einen Arbeitsurlaub nach Kanada zu reisen. Sie dürfen dann vorübergehend in Kanada arbeiten, um damit Ihren Urlaub oder Ihre Rundreise durch das Land zu finanzieren. Die Anzahl an ausgestellten Working Holiday Visa ist jährlich limitiert. Deshalb sollten Sie Ihren Antrag möglichst lange vor Ihrer geplanten Abreise einreichen.


Aufenthaltstitel - unbefristet in Kanada bleiben

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung, bzw. den Permanent Resident Titel (oder PR-Status) für Kanada zu erhalten. Der Erhalt dieses Titels ist jedoch an strenge Voraussetzungen gebunden. Die meisten Verfahren arbeiten mit einem Punktsystem. Je mehr Punkte Sie erhalten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen PR-Status erhalten können. In der folgenden Übersicht sehen Sie, über welche Wege Sie einen unbefristeten Aufenthaltstitel erlangen können.

Express Entry Das Express Entry Verfahren ist für qualifizierte Arbeitskräfte ausgelegt. Es ist in drei Programme aufgeteilt. Die Canadian Experience Class ist für Personen geeignet, die in den vergangenen drei Jahren Arbeitserfahrung in Kanada gesammelt haben. Das Federal Skilled Worker Program und das Federal Skilled Trades Program sind für Personen geeignet, die außerhalb von Kanada Arbeitserfahrung gesammelt haben.
Provincial Nominee Program Erfüllen Sie die Anforderungen des Express Entry Verfahrens nicht oder reicht die Anzahl an Punkten, die Sie haben, nicht aus? Die verschiedenen Provinzen von Kanada können auch selbstständig Visa erteilen und dabei ihre eigenen, abweichenden Voraussetzungen hantieren. Informieren Sie sich hierzu bei der kanadischen Provinz, in der Sie arbeiten möchten. Manche Provinzen haben ein eigenes Antragsverfahren, während andere Provinzen einen Antrag im Rahmen des Express Entry Verfahrens, mit angepassten Voraussetzungen, für Sie starten können.
Atlantic Immigration Program Das Atlantic Immigration Program ist vergleichbar mit dem Verfahren des Provincial Nominee Programs. Die vier atlantischen Provinzen haben dieses Programm ins Leben gerufen, um kanadischen Arbeitgebern zu ermöglichen, ausländische Arbeitskräfte für Stellen zu werben, die nicht mit kanadischen Kandidaten gefüllt werden können. Das Verfahren wird vom Arbeitgeber initiiert und nicht vom Arbeitnehmer.
Start-up Visa Program Das Start-Up Visum ist für ausländische Unternehmer/-innen ausgelegt, die in Kanada ein innovatives Unternehmen starten möchten. Das Unternehmen muss sich als Ziel gesetzt haben, ein globaler Player zu werden und Arbeitsplätze für Einwohner/-innen Kanadas zu schaffen.
Self-Employed Persons Program Für Selbstständige im Kultur- oder Sportsektor besteht in Kanada das Self-Employed Persons Program. Um im Rahmen dieses Programms nach Kanada auswandern zu dürfen, müssen Sie nachweisen können, dass Sie relevante Erfahrung haben und einen bedeutenden Beitrag an die Kultur oder den Sport des Landes leisten werden.
Family Sponsorship Familienmitglieder von kanadischen Bürgern/-innen und Personen mit einem unbefristeten Aufenthaltstitel dürfen auch einreisen, wenn Sie finanzielle Unterstützung von dem in Kanada ansässigen Familienmitglied erhalten. Mitgereiste Familienmitglieder machen keinen Anspruch auf Leistungen des kanadischen Sozialsystems.
Übrige Es gibt noch andere Wege, über die man einen PR-Status erlangen kann. So gibt es unter anderem Programme für Geflüchtete und für Arbeitnehmer/-innen, die Vollzeit in der Landwirtschaft tätig sind, aber auch spezielle Programme, mit denen eine befristete Aufenthaltsgenehmigung in einen unbefristeten Aufenthaltstitel umgewandelt werden kann. Letzteres ist ein beliebter Weg, den PR-Status zu erlangen.


Ihr Visum für Kanada beantragen: Wie funktioniert das?

Das Verfahren für das Beantragen eines Visums für Kanada beginnt immer online. Oft ist zu einem späteren Zeitpunkt erforderlich, einen persönlichen Termin zu vereinbaren. Die Bearbeitungszeiten der verschiedenen Visa unterscheiden sich sehr, aber nehmen immer mehr Zeit in Anspruch als das schnelle Antragsverfahren für eine eTA. Rechnen Sie bei Visumanträgen mit Bearbeitungszeiten von einigen Wochen bis Monaten.

Im Laufe des Online-Antragsverfahrens für das Visum erfahren Sie, welche Voraussetzungen gelten und welche Daten und Unterlagen Sie einreichen müssen. Sie sind vom jeweiligen Visum und Ihrer persönlichen Situation abhängig. Häufig müssen Sie persönlich für ein Gespräch und/oder das Abnehmen von biometrischen Daten, wie Fingerabdrücken, erscheinen.

Das Visa Application Centre

Wenn Sie für Ihren Visumantrag erscheinen müssen, ist das zumeist bei einem Visa Application Centre (VAC). In den meisten Fällen werden Antragsstellende nicht für ein Gespräch bei einer Botschaft oder einem Konsulat von Kanada eingeladen. Das Visa Application Centre bearbeitet Visumanträge für die kanadischen Ausländerbehörden. Häufig können Sie über ein VAC auch Hilfe und Unterstützung für Ihren Antrag erhalten, wenn Sie selbst nicht weiterkommen. Sie erfahren während der Online-Antragsstellung Ihres Visums von selbst, ob Sie sich bei einem VAC melden müssen.

VisumBeantragen.at ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für eine eTA für Kanada. VisumBeantragen.at arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden eine eTA beantragen (7 CAD pro eTA, über onlineservices-servicesenligne.cic.gc.ca), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumBeantragen.at einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag, bevor wir ihn bei den Ausländerbehörden einreichen. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 7 CAD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 25,28 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf eine eTA Kanada abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.