Reisen Sie in Kürze nach Kanada oder mit einer Zwischenlandung in Kanada (Transit) zu einem anderen Reiseziel? Lesen Sie dann hier ob Sie eine eTA oder ein Visum für Kanada benötigen. Im Allgemeinen brauchen deutsche Staatsbürger, die für Urlaubs- und Geschäftsreisen oder Besuch bei Verwandten oder Freunden nach Kanada fliegen, kein Visum. Anstelle des Visums zu beantragen, reicht es aus, eine eTA Kanada zu beantragen. Dies gilt auch, wenn Ihr Flugzeug eine Zwischenlandung in Kanada macht (Transit), bevor Sie zu Ihrem Reiseziel in einem anderen Land weiterfliegen. Mit einer eTA können Sie höchstens sechs Monate hintereinander in Kanada bleiben (für Urlaubs- und/oder Geschäftsreisen). Wenn Sie die auf dieser Seite erläuterten Kriterien erfüllen, können Sie online eine eTA Kanada beantragen. Wenn Sie die Kriterien für eine eTA nicht erfüllen, können Sie bei der kanadischen Botschaft, einem kanadischen Konsulat oder auf der Website der kanadischen Regierung ein Visum beantragen.

Visum Kanada Erläuterung

Ein Visum für Kanada ist NICHT dasselbe als eine eTA Kanada. Überprüfen Sie rechtzeitig vor dem Reisebeginn ob Sie ein Visum oder eine eTA-Einreiseerlaubnis benötigen. Diese Seite erklärt Ihnen, welche Voraussetzungen sowohl für die eTA als auch für ein Visum gelten und welches Visum Sie brauchen, wenn in Ihrer Situation eine eTA nicht ausreichend ist. Sie müssen beispielsweise ein Visum beantragen, wenn Sie ein Beschäftigungsverhältnis bei einem kanadischen Arbeitgeber eingehen wollen, wenn Sie länger als 6 Monate hintereinander in Kanada bleiben wollen oder nicht Staatsbürger eines Visa-exempt-Landes für die eTA sind. In den unten stehenden Absätzen lesen Sie wichtige Informationen, die Sie beachten müssen, wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie ein Visum benötigen, oder welches Visum Sie für den Zweck Ihrer Reise nach Kanada benötigen.


Weiterführende Informationen zum Visum für Kanada

  • 1. Visum oder eTA?

    Das Beantragen der richtigen Einreiseerlaubnis (eTA oder Visum) hat weitreichende Konsequenzen für Sie. So vermeiden Sie, dass Ihnen das Einchecken für Ihren Flug verweigert wird oder dass Sie bei der Ankunft in Kanada direkt durch die kanadischen Einwanderungsbehörden zurückgeschickt werden. Vor der Einführung der eTA Kanada (Was ist eine eTA?), musste jede/-r Reisende/-r, der/die nicht die kanadische Staatsangehörigkeit besaß, ein Visum beantragen. Weil das ein verhältnismäßig teures und kompliziertes Verfahren ist, hat die kanadische Regierung 2015 die eTA eingeführt. Die eTA Kanada ist einfacher, schneller und günstiger zu beantragen als das Visum Kanada oder Visum Canada (weil Kanada auf Englisch/Französisch, also in der Landessprache, als Canada geschrieben wird). In den meisten Fällen ist die eTA mehr oder weniger gleichwertig mit dem Visum Kanada. Die eTA wird nur erteilt, wenn Sie und Ihre Reisezwecke bestimmten Voraussetzungen entsprechen.

    Die Voraussetzungen für die Erteilung einer eTA Kanada:

    • Sie reisen mit dem Flugzeug nach Kanada.
    • Sie bleiben höchstens sechs Monate hintereinander in Kanada (die maximale Gültigkeitsdauer der eTA ist fünf Jahre).
    • Sie reisen nach Kanada um dort Ihren Urlaub zu verbringen (touristische Reiseziele), auf Geschäftsreise (z. B. für die Teilnahme an Besprechungen oder den Besuch von Kunden oder Lieferanten), um Verwandte oder Freunde zu besuchen, um in Kanada zu studieren oder zur Schule zu gehen (auch hier höchstens sechs Monate hintereinander) oder um zu einem anderen Reiseziel in ein anderes Land weiter zu reisen (Transit).
    • Sie verfügen bei der Ankunft in Kanada bereits über ein Retourticket oder ein anderes Ticket, mit dem Sie Kanada wieder verlassen.
    • Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit (oder die Staatsangehörigkeit eines der Visa-exempt-Länder).

    Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, ist es nicht nötig, ein Visum zu beantragen, und können Sie anstelle dessen am besten direkt eine eTA beantragen.

    Eine eTA Kanada (oder eTA Canada) ist kein Visum, sondern eine elektronische Einreiseerlaubnis, mit der Sie in Kanada ohne Visum einreisen dürfen. Der Zweck der electronic Travel Authorisation (eTA) ist unter anderem, Reisende auf Ihrem Flug nach Kanada mit weniger Stress zu belasten. Weil Sie die eTA vor dem Abflug beantragen (müssen), erspart Ihnen das während der Reise selbst viel Zeit und verhindert unnötige Warteschlangen auf dem Flughafen.
    Lesen Sie mehr über die eTA und den eTA-Antrag

    In den unten stehenden Situationen entsprechen Sie den Kriterien für eine eTA nicht und müssen Sie ein Visum beantragen:

    • wenn Sie vorhaben, länger als sechs Monate hintereinander in Kanada zu bleiben,
    • wenn Sie in ein Beschäftigungsverhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber treten oder eine Firma gründen wollen,
    • wenn Sie die Staatsangehörigkeit eines Landes haben, das nicht zu den Visa-exempt-Ländern gehört,
    • wenn Sie eine der Hintergrundfragen im eTA-Antrag mit „Ja“ beantworten müssen, mit anderen Worten ein potenzielles Risiko für die Sicherheit, die öffentliche Ordnung oder die Gesundheit der Bevölkerung von Kanada darstellen.

    In den hier oben genannten Situationen müssen Sie für die Einreise in Kanada ein Visum beantragen. Dabei ist entscheidend, dass Sie das richtige Visum beantragen; ein erteiltes Visum ist ausschließlich zu dem Zweck gültig, für den das Visum ausgegeben ist. Lesen Sie die unten stehenden Absätze aufmerksam durch, um das in Ihrerm Fall zutreffende Visum für Kanada zu beantragen.

  • 2. Erläuterung der verschiedenen Visa für Kanada

    Wenn Sie nicht für eine eTA Kanada in Betracht kommen, können Sie dennoch ein Visum für Kanada beantragen. Ausländer können in Prinzip mit Dutzenden verschiedener Arten von Visa nach Kanada einreisen. Jedes Visum hat seine eigenen Voraussetzungen und Verpflichtungen. Dieses Kapitel hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Visums für Ihre Reise nach Kanada.

    Die kanadischen Visa können in 2 Hauptkategorien unterteilt werden, nämlich die zeitlich befristete Aufenthaltsvisa (Termporary Resident Visa, auch TRV genannt) und die unbefristete Aufenthaltserlaubnis (Permanent Resident Visa, auch PR genannt) Die befristeten Aufenthaltsvisa können Sie sowohl für Urlaubszwecke, Transit, Studium, Geschäftsreisen und Arbeit in Kanada beantragen, wenn Sie, aus welchem Grund auch immer, keine eTA erhalten können. Mit den zeitlich befristeten Visa für Studium und Schulbesuch oder Arbeit können Sie auch länger als sechs Monate in Kanada bleiben, nämlich so lange als die Gültigkeit, die für diesen Zweck im Visum angegeben wird, dauert (bei einer work permit beispielsweise höchstens vier Jahre). Für den Besuch bei Freunden und Verwandten gibt es ebenfalls ein zeitlich befristetes Aufenthaltsvisum, wobei für Eltern oder Großeltern, die ihre Kinder oder Enkelkinder in Kanada besuchen wollen, eine Aufenthaltsdauer von bis zu 2 Jahren genehmigt werden kann. Personen, die sich für einen längeren Zeitraum in Kanada aufhalten wollen, die z. B. nach Kanada emigrieren, müssen eine unbefristete Aufenthaltsserlaubnis beantragen.


    1. Zeitlich befristete Aufenthaltsvisa

    Ein zeitlich befristetes Aufenthaltsvisum ist ein amtliches Dokument, welches durch die kanadische Botschaft oder das Konsulat ausgegeben wird. Nach der Erteilung des Visums wird dieses Dokument in den Pass geklebt, sodass die Grenzschutzbeamten sehen können, dass Sie aller Wahrscheinlichkeit nach die Voraussetzungen erfüllen, um sich für einen befristeten Zeitraum in Kanada aufzuhalten.

    Ausländer, denen es nach kanadischen Gesetzen erlaubt ist, in Kanada für einen zeitlich befristeten Aufenthalt in Kanada einzureisen sind nach kanadischem Recht die Zielgruppe dieser zeitlich befristeten Aufenthaltsvisa. Diese „Ausländer“ bestehen aus vier verschiedenen Personenkreisen, nämlich: Besucher (visitors), Schüler/-innen und Studenten/-innen (students), zeitlich befristete ausländische Arbeitskräfte (workers) und Besitzer einer befristeten Aufenthaltserlaubnis. Diese vier Personenkreise halten sich mit ihrem Visum aufgrund der Gunst Kanadas in Kanada auf und nicht aufgrund eines gesetzlichen Rechts. Die kanadischen Einwanderungsbehörden überprüfen beim Visumantrag u.a., ob jemand wirklich beabsichtigt, nur vorübergehend in Kanada zu bleiben und nicht vor hat, sich dauerhaft in Kanada niederzulassen.

    Übersicht über die verschiedenen zeitlich befristeten Aufenthaltsvisa

    Besuchervisum

    Visitor visa
    Ein Besuchervisum wird ausländischen Besuchern, die sich vorübergehend in Kanada für Urlaubs- oder Geschäftsreisen, Transit oder Besuch bei Verwandten oder Freunden aufhalten, gewährt. Sie beantragen dieses Visum beispielsweise, wenn Sie auf Urlaub nach Kanada fliegen wollen, auf Geschäftsreise nach Kanada müssen oder Freunde oder Verwandte in Kanada besuchen wollen. Eines der wichtigsten Kriterien für die Erteilung dieses Visums ist, dass Sie nur für einen bestimmten Zeitraum in Kanada bleiben und dass Sie am Ende dieses Aufenthalts Kanada tatsächlich wieder verlassen. Das Visum wird mit einer größeren Wahrscheinlichkeit erteilt, wenn Sie noch nicht sehr viel gereist haben und keine Vorstrafen haben.

    Es gibt vier verschiedene Arten von Besuchervisa

    Touristenvisum

    Tourist visa
    Dieses Visum wird Personen erteilt, die Kanada für einen beschränkten Zeitraum zu Urlaubszwecken besuchen wollen. Im allgemeinen ist eine eTA ausreichend, um Kanada als Tourist/-in zu besuchen. Wenn Sie jedoch die Kriterien für eine eTA nicht erfüllen, können Sie ein Touristenvisum (tourist visa) beantragen. Sie müssen hierfür die folgenden Voraussetzungen erfüllen:
    • Sie besitzen einen deutschen Reisepass.
    • Sie können glaubhaft machen, dass Sie starke Bindungen mit Deutschland haben, z. B. ein Arbeitsverhältnis oder eine starke persönliche Beziehung mit Ihren Verwandten. Diese Bindungen werden durch die kanadischen Einwanderungsbehörden untersucht und aufgrund hiervon wird eingeschätzt, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie Kanada wieder verlassen werden.
    • Sie können nachweisen, dass Sie über ausreichende Mittel verfügen um Ihre Reise, Rückreise und Aufenthalt in Kanada zu finanzieren.
    Außerdem kann von Ihnen verlangt werden, sich medizinisch untersuchen zu lassen und einen Einladungsbrief von jemanden, der/die in Kanada wohnt, vorzulegen.

    Bei der Ausgabe eines Touristenvisums erteilen die kanadischen Einwanderungsbehörden normalerweise automatisch ein Visum das zur mehrmaligen Einreise in Kanada berechtigt (multiple entry visa).
    • Single entry visa
      Ein Single entry visa wird nur in seltenen Ausnahmefällen ausgestellt, vor allem dann, wenn jemand für den Visumantrag gebührenbefreit ist, jemand an einer besonderen, einmaligen Veranstaltung in Kanada teilnimmt oder wenn für eine bestimmte Staatsangehörigkeit besondere Regeln gelten.
    • Multiple entry visa
      Diese Art von Visum ist eine Erlaubnis, sich beliebig oft einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten hintereinander in Kanada aufzuhalten. Dieses Visum ist bis zu 10 Jahre oder längstens bis zu einen Monat bevor Ihr Reisepass abgelaufen ist, je nachdem welcher Fall früher eintritt, gültig.
    Geschäftsvisum

    Business visa
    Dieses Visum wird Ausländern erteilt, die Kanada für einen beschränkten Zeitraum zu Geschäftszwecken besuchen wollen. Für die kanadischen Behörden sind Sie Geschäftreisende/-r, wenn Sie:
    • Möglichkeiten suchen, Ihr Unternehmen wachsen zu lassen,
    • in Kanada investieren wollen, oder
    • Kontakt mit Ihren (potenziellen) Geschäftspartnern suchen oder pflegen wollen.

    Für Erteilung dieses Visums müssen Sie eine Einladung eines (potenziellen) kanadischen Geschäftspartners vorlegen können. Außerdem müssen Sie die Kontaktdaten dieses Geschäftspartners an die kanadischen Behörden übermitteln. Möglicherweise wird von Ihnen auch ein Beweisstück verlangt, aus dem ersichtlich ist, für wen Sie zur Zeit arbeiten.

    Außerdem müssen Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen::
    • Sie müssen Kanada innerhalb von sechs Monaten wieder verlassen,
    • Sie dürfen nicht am kanadischen Arbeitsmarkt teilnehmen,
    • Sie müssen beweisen können, dass Ihre wichtigsten Einkommensquellen außerhalb Kanadas liegen,
    • Sie müssen im Besitz eines gültigen Reisepasses sein und
    • Sie müssen beweisen können dass Sie über ausreichende Mittel verfügen um Ihre Reise, Rückreise und Aufenthalt in Kanada zu finanzieren.

    Wenn Sie sich als Geschäftsreisende/-r länger als 6 Monate hintereinander in Kanada aufhalten wollen (sich aber nicht dauerhaft in Kanada niederlassen wollen), müssen Sie eine work permit (weiter unten stehend) beantragen.
    Transitvisum

    Transitvisa
    Dieses Visum wird an Personen ausgegeben, die in Kanada landen und nach einem eventuellen Umstieg in ein anderes Flugzeug so schnell wie möglich weiter reisen. Dieses Visum erlaubt Ihnen eine Zwischenlandung (Transit) in Kanada, unter der Bedingung, dass Sie so schnell wie möglich zu Ihrem Zielflughafen in einem anderen Land weiterfliegen, ohne etwas oder jemanden in Kanada zu besuchen. Sie müssen dieses Visum beantragen, wenn Sie die Voraussetzungen für eine eTA nicht erfüllen und doch einen Transit oder eine Zwischenlandung in Kanada haben. Dieses Visum können Sie gratis bei der kanadischen Einwanderungsbehörde beantragen.
    Eltern- oder Großeltern-Visum

    Parent and grandparent super visa
    Dieses Visum wird Eltern oder Großeltern erteilt, die ihr(e) Kind(er) oder ihr(e) Enkelkind(er), die ständig in Kanada wohnen, besuchen wollen. Dieses Visum ist im Prinzip 10 Jahre gültig, wobei jeder Besuch höchstens 2 Jahre hintereinander dauern darf. Im Allgemeinen dauert die Genehmigung dieses Visums ab dem Datum des Antrags acht Wochen.

    Die Einwanderungsbehörde beurteilt aufgrund der nachstehenden Faktoren, ob Sie für dieses Visum in Betracht kommen:
    • Ihre (persönlichen und sozialen) Bindungen mit Ihrem Heimatland
    • die wirtschaftliche und politische Stabilität in Ihrem Heimatland
    • der Zweck Ihrer Reise: Ist es glaubwürdig, dass Sie tatsächlich nach Kanada reisen zu dem Zweck, Ihre Kinder und/oder Enkelkinder zu besuchen und danach wieder in Ihr Heimatland zurückreisen?
    • Ihre familiäre und finanzielle Situation
    • die Einladung des- oder derjenigen, die Sie besuchen wollen
    • Ihre Krankenversicherung: Sie müssen eine kanadische Krankenversicherung abgeschlossen haben, die mindestens ein Jahr gültig ist und
    • Ihr gesundheitlicher Zustand: Sie müssen sich durch einen Arzt untersuchen lassen, der/die auf der Liste von geeigneten Ärzten der kanadischen Einwanderungsbehörden steht.
    Des Weiteren überprüft die Einwanderungsbehörde ob Ihr Kind oder Enkelkind in Kanada über ein bestimmtes Grundeinkommen verfügt und dass er/sie Sie gegebenenfalls finanziell unterstützen kann.
    Studentenvisum

    Study permit
    Ein Studentenvisum wird an ausländische Schüler/-innen und Student/-innen erteilt, die in Kanada studieren oder eine (Hoch-)Schule besuchen wollen und sich hierfür eine befristete Zeit in Kanada aufhalten. Kanada ist wegen der Freiheit in Kanada wohnen, studieren und (auf dem Campus) arbeiten zu dürfen, so lang das Studentenvisum gültig ist, ein beliebtes Zielland für internationale Student/-innen. Dieses Visum kostet ungefähr 100 € und die Bearbeitung des Antrags dauert im Allgemeinen zwei Wochen.

    Um ein Studentenvisum zu erhalten, müssen Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:
    • Sie stehen bei einer durch die kanadischen Einwanderungsbehörden anerkannten kanadischen (Hoch-)Schule eingeschrieben und können von dieser (Hoch-)Schule einen letter of acceptance (Einladungs- oder Zulassungsbrief) vorlegen.
    • Sie können nachweisen, dass Sie über genügend finanzielle Mittel verfügen, um das Schulgeld oder die Studiengebühren zu bezahlen und Ihren Lebensunterhalt (und eventuell den Ihres Partners / Ihrer Partnerin oder Familienmitglieder) bestreiten zu können.
    • Sie sind nicht vorbestraft und stellen keine Gefahr für die kanadische Gesellschaft dar.
    • Sie sind gesund und lassen sich durch einen Arzt untersuchen, der/die auf der Liste von geeigneten Ärzten der kanadischen Einwanderungsbehörden steht.
    • Sie können glaubhaft machen, dass sie vorhaben, Kanada auch wieder zu verlassen.
    Mit diesem Visum können Sie auf dem Campus, aber nicht außerhalb des Campus, arbeiten. Sie dürfen höchstens 20 Stunden pro Woche arbeiten, aber während der Schulferien dürfen Sie ganztägig arbeiten.

    Diese Art von Visum ist genau genommen eine Erlaubnis (engl. permit, vergleiche im Deutschen Aufenthalts- oder Arbeitserlaubnis) und kein Visum. Wenn das Studentenvisum erteilt wird, erhalten Sie damit auch automatisch eine gültige eTA.
    Arbeitserlaubnis

    Work permit
    Eine zeitlich befristete Arbeitserlaubnis wird ausländischen Arbeitnehmern/-innen erteilt, die für eine beschränkte Anzahl von Monaten oder (maximal vier) Jahren in Kanada für einen kanadischen Arbeitgeber arbeiten wollen. Es gibt zwei Arten dieser work permit: Eine Arbeitserlaubnis, mit der Sie bei verschiedenen kanadischen Arbeitgebern in Dienst treten können (open work permit) und eine Arbeitserlaubnis die nähere Bedingungen an die erlaubten Arbeitsverhältnisse stellt (employer-specific work permit). Mit dieser Arbeitserlaubnis dürfen Sie entsprechend den in dieser Arbeitserlaubnis beschriebenen Kriterien arbeiten. Diese Kriterien können angeben, für welchen Arbeitgeber oder sogar an welchem Standort und wie lange Sie in Kanada arbeiten dürfen.

    Für die Genehmigung diese Visa / Arbeitsgenehmigungen gelten eine Anzahl wichtiger Bedingungen, u. a.:
    • Ein kanadischer Arbeitgeber muss Ihnen ein Arbeitsverhältnis anbieten (dies ist die wichtigste Voraussetzung).
    • Sie müssen glaubhaft machen, dass Sie Kanada verlassen werden, wenn Ihre work permit abläuft.
    • Sie müssen nachweisen können, dass Sie über genügend finanzielle Mittel verfügen, um Ihren Lebensunterhalt (und eventuell den Ihres Partners / Ihrer Partnerin oder Familienmitglieder) während Ihres Aufenthaltes bestreiten und danach in Ihr Heimatland zurückkehren zu können.
    • Sie dürfen nicht vorbestraft sein.
    • Sie müssen gesund sein und sich durch einen Arzt untersuchen lassen, der/die auf der Liste von geeigneten Ärzten der kanadischen Einwanderungsbehörden steht.
    • Sie dürfen keine Gefahr für die Sicherheit von Kanada darstellen.
    Urlaubs- und Arbeits-Programm

    Working Holiday Program
    Das Urlaubs- und Arbeitsprogramm (Working Holiday Program) ermöglicht jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis höchstens 35 Jahren, in Kanada zu reisen und während ihres Urlaubs zu arbeiten. Mit diesem Programm können Sie nur ein einziges Mal in Kanada gleichzeitig Urlaub machen und arbeiten. Wenn Sie jedoch in einem Jahr nicht ausgewählt werden (unter den Antragstellern wird gelost), können Sie sich im darauffolgenden Jahr erneut einschreiben (wenn Sie die anderen Voraussetzungen, wie Alter, etc. erfüllen).


    2. Unbefristete Aufenthaltserlaubnis
    Die kanadischen Behörden hantieren eine Anzahl strikter Voraussetzungen für die Erteilung von unbefristeten Aufenthaltsgenehmigungen (Permanent Resident Visa). Es gibt drei bundesweite Programme in Kanada, mittels derer qualifizierte Facharbeiter, Meister, (Fach-)Hochschulabsolventen und Manager/Betriebsleiter gesucht werden. Für diese drei Programme, die unten genannt sind, sind neben der beruflichen Qualifikation auch Kenntnisse der englischen oder französischen Sprache nötig. Für diese Programme gilt ein gemeinschaftliches Zulassungsverfahren unter dem Namen Express Entry, für das Kandidaten/-innen sich online einschreiben können. Bewerber, die im Rahmen eines dieser Programme für den kanadischen Arbeitsmarkt ausgewählt werden, können mittels des Express Entry-Programms im Anschluss auch eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis für Kanada erhalten.

    • The “Federal Skilled Worker Program
    • The “Federal Skilled Trades Program
    • The “Canadian Experience Class
    • The “Business Immigrant Program

    Neben diesen nationalen Programmen für die Anwerbung qualifizierter Fachkräfte, haben die verschiedenen kanadischen Bundesländer (Provinzen) auch eigene Programme (Provincial Nominee Program) mit jeweils eigenen Voraussetzungen eingerichtet, um Immigranten anzuwerben und unbefristete Niederlassungsgenehmigungen zu erteilen. Ein Beispiel für solch ein Provincial Nominee Program ist das Quebec-selected skilled workers-Programm.

    Da die Gesetze und Verordnungen für unbefristete Niederlassungsgenehmigungen raschen Veränderungen unterliegen, wurde dafür entschieden um hier nicht noch tiefer auf die verschiedenen Programme einzugehen, mittels derer diese unbefristeten Aufenthaltsgenehmigungen beantragt werden können. Sie können im Internet alle weiteren Informationen zu diesen Programmen finden, wenn Sie die oben genannten Stichworte verwenden. Außerdem geht es bei diesen Dokumenten eigentlich nicht mehr um Visa, sondern um Aufenthaltsgenehmigungen.


    Die Auswahl des richtigen Visums (das beantragt werden muss)
    Welches Visum Sie in Ihrer Situation beantragen (müssen), ist eine Entscheidung mit weitreichenden Konsequenzen. Neben den Visa in den beiden oben stehenden Übersichten gibt es in Kanada noch andere Arten von Visa, die die Einreise ermöglichen. Beachten Sie bitte des Weiteren, dass ein Visum keine Garantie ist, dass Sie tatsächlich in Kanada bleiben dürfen. Bei Ihrer Einreise kann der/die Grenzschutzbeamte/-in Fragen über Ihre Reise und Ihren Aufenthalt stellen. Aufgrund Ihrer Antworten und der näheren Umstände trifft der Grenzschutz eine Entscheidung, ob Sie einreisen dürfen oder direkt wieder ausreisen müssen. Wenn Sie mit einem gültigen Visum Kanada und tatsächlich zu dem Zweck einreisen, für den das Visum erteilt wurde und bei der Kontrolle an der Grenze keine kriminellen Tatbestände festgestellt werden, können Sie davon ausgehen, dass bei der Einreise keine Probleme auftreten werden. Außerdem kann das Visum auch später noch eingezogen werden, wenn sie z. B. mittellos werden und einen Antrag auf die kanadische Sozialhilfe stellen müssen, weil Sie mit einem Visum immer noch dem Ausländerrecht unterliegen.

    Die Regeln, Voraussetzungen und Bedingungen für kanadische Visa befinden sich in ständiger Veränderung. Lesen Sie daher die Website der kanadischen Einwanderungsbehörden gut durch, bevor Sie ein Visum beantragen, so dass Sie das auf Ihre Situation zutreffende Visum beantragen. Wenn sie Zweifel haben, nehmen Sie am besten Kontakt mit der kanadischen Botschaft in Berlin oder den kanadischen Konsulaten in Düsseldorf oder München auf.

  • 3. Mögliche Gründe für die Ablehnung eines Visumantrags

    Es gibt viele verschiedene Gründe warum ein Visumantrag für Kanada abgewiesen werden kann. Öfter vorkommende Abweisungsgründe werden in unten stehender Übersicht aufgelistet:

    Häufig vorkommende Gründe für die Abweisung eines Visumantrags sind:

    • Die kanadischen Einwanderungsbehörden beurteilen Ihre Gesundheit als nicht ausreichend.
    • Sie stellen möglicherweise ein Risiko für die Sicherheit oder die öffentliche Ordnung in Kanada dar, wenn Sie beispielsweise vorbestraft sind und/oder ein kriminelles/strafrechtliches Vorleben haben.
    • Sie verfügen nicht über die benötigten Dokumente.
    • Ihnen wurde einmal der Zugang nach Kanada geweigert.
    • Der Grenzschutz glaubt nicht, dass Sie mit dem Zweck in Kanada einreisen wollen, für den das Visum beantragt und erteilt ist.
    • Der Grenzschutz glaubt nicht, dass Sie vorhaben, Kanada wieder zu verlassen.
    • Sie können nicht beweisen, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um Ihren Aufenthalt und Rückreise zu finanzieren.
    • Sie erfüllen die Voraussetzungen nicht, die für die Erteilung eines bestimmten Visums gelten

    Oben stehende Liste ist eine unvollständige Aufzählung der verschiedenen möglichen Gründe warum ein Visumantrag Kanada (oder Visumantrag Canada, weil „Kanada“ auf Englisch/Französisch, also in der Landessprache, als „Canada“ geschrieben wird) abgewiesen werden kann. Beachten Sie bitte, dass der Antrag und die Bearbeitung des Antrags für ein Visum Kanada (oder Visum Canada) mehr Zeit in Anspruch nimmt als ein eTA-Antrag. Die Beantragung und Bearbeitung eines Visums für Kanada (Visum für Canada) kostet oft einige Wochen, während der Antrag auf die eTA Kanada (oder eTA Canada) innerhalb von 72 Stunden beschieden wird.

  • 4. Visa für Kanada online oder mittels papiergebundenem Formular beantragen

    Beachten Sie, dass dieses Visum beschränkt erhältlich ist und dass Sie dieses Visum daher rechtzeitig beantragen müssen,

    Die unten stehenden Visa Kanada (oder Visa Canada) beantragen Sie online:

    • Zeitlich befristete Aufenthaltsvisa, wie:
      • Besuchervisum (visitor visa)
      • Studentenvisum (study permit)
      • Arbeitserlaubnis (work permit)
    • Unbefristete Aufenthaltsgenehmigungen, die im Rahmen der Programme Federal Skilled Worker Programm, Federal Skilled Trades Program oder Canadian Experience Class erteilt werden.

    Alle anderen Visa für Kanada müssen mit einem papiergebundenen Formular beantragt werden. Dieses erhalten Sie bei der kanadischen Botschaft oder dem kanadischen Konsulat oder auf der Website der kanadischen Regierung.

    Erforderliche Dokumente für einen Visumantrag
    Für einen Visumantrag benötigen Sie allererst einen gültigen Reisepass und ein ausgefülltes Antragsformular (das Sie oft online ausfüllen können). Des Weiteren verlangen die kanadischen Behörden oft eine Anzahl anderer Dokumente bzw. Beweisstücke, wie Beweise, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, den Befund einer ärztlichen Untersuchung, ein Führungszeugnis oder persönlichen Bundeszentralregisterauszug, den Nachweis einer in Kanada gültigen Krankenversicherung, Zeugnisse von Sprachtests, Ausbildungszeugnisse, Schul- und Hochschuldiplome sowie andere Zeugnisse.

    Bei einem Visumantrag müssen Sie Angaben über sich selbst, Ihre Familie und den Grund Ihres Besuches in Kanada machen. Die richtige und vollständige Beantwortung dieser Fragen verhindert unnötige Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihres Visumantrags.