Artikel aus der Rubrik "Aktuelles" | | 06.05.2019 | ±4 Minuten Lesezeit

Das Verfahren zur Beantragung eines E-Visums für Vietnam bleibt noch zwei weitere Jahre zur Verfügung. Vietnam ist in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Urlaubsziel in Südostasien geworden. Um auch weiterhin Touristen anzulocken, haben die vietnamesische Behörden beschlossen, das Visumverfahren um zwei Jahre zu verlängern. Darüber hinaus haben die Behörden das E-Visa als Ersatz für das Visa on Arrival (Visum bei der Ankunft) eingeführt.

Das E-Visa-Programm in Vietnam wurde 2017 als Experiment eingeführt, um das Land für ausländische Reisende attraktiver zu machen. Aufgrund des großen Erfolgs haben die Behörden das Verfahren bis 2021 verlängert. Das Experiment wird dann erneut begutachtet.

Vietnamesisches E-Visum als Experiment

Seit Januar 2017 ist es möglich, ein E-Visa für Vietnam online zu beantragen. Infolgedessen müssen österreichische und deutsche Reisende nicht mehr zur vietnamesischen Botschaft gehen, um ein Visum zu beantragen. Die Beantragung eines elektronischen Visums wird bis zum 31. Januar 2021 verfügbar sein. Danach werden die Behörden erneut prüfen, ob das Experiment verlängert oder möglicherweise endgültig eingeführt wird.

Gültigkeitsdauer des E-Visums

Das elektronische Visum Vietnam ist für alle deutschen und österreichischen Reisenden erforderlich, die in das südostasiatische Land reisen möchten. Deutsche Reisende müssen kein Visum beantragen, sie können bis zum 30. Juni 2021 ohne Visum reisen. Niederländische und belgische Reisende haben Anspruch auf ein einmaliges Einreisevisum und dürfen sich maximal 30 Tage im Land aufhalten.

Beantragen Sie ein Vietnam-Visum sicherer und einfacher

Die vietnamesische Regierung startete 2017 mit dem Programm zur Online-Beantragung des Visums. Die Regierung hat dies getan, um das Antragsverfahren einfacher und sicherer zu gestalten. Vor dem Programm hatten die asiatischen Länder häufig Probleme mit Betrug mit falschen Visa und Visa on Arrival.

Mit der Einführung eines E-Visums für Vietnam ist es viel einfacher, ein Visum zu beantragen. Außerdem muss man nicht lange am Flughafen warten und die Visa können am Computer beantragt werden. Es wird daher erwartet, dass Vietnam das E-Visum im Jahr 2021 definitiv einführen oder das Experiment erneut verlängern wird.

Die Beantragung eines E-Visums kostet 39,95 € pro Person. Sie müssen keine Stempelgebühr von bis zu 50 Dollar bezahlen, um das Visum bei der Ankunft gültig zu machen. Das Warten in der Warteschlange am Flughafen ist daher nicht mehr erforderlich. Das Vietnam-Visum wird bereits vor der Abreise genehmigt und erteilt, wenn Reisende es online beantragen.

Die Kosten von 39,95 € beinhalten alle anfallenden Kosten, wodurch das elektronische Visum Vietnam wesentlich billiger und einfacher ist als das Visum bei Ankunft. Die vietnamesische Behörden haben kürzlich vor der Verwendung des Visa on Arrival gewarnt.

E-Visa-Bedingungen

Um ein E-Visum beantragen zu können, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen. Sie brauchen nicht das genaue Ankunfts- oder Abreisedatum zu wissen. Es ist auch nicht notwendig, den Flug bereits gebucht zu haben. Mit dem vietnamesischen E-Visum können Sie das Land nur einmal betreten und verlassen, und man kann maximal 30 Tage dort bleiben.

Bei der Beantragung des E-Visums für Vietnam müssen Sie im Antragsformular angeben, wo Sie die erste Nacht verbringen werden. Es ist daher notwendig, ein Hotel im Voraus zu buchen. Reisende aus Deutschland und Österreich müssen das elektronische Visum für Vietnam bereits vor Reiseantritt besitzen. Der Reisepass muss mindestens 30 Tage länger als das Visum gültig sein.

Reisende mit psychischen oder übertragbaren Krankheiten sowie Reisende, die in den letzten drei Jahren aus Vietnam ausgewiesen wurden, sind von der Beantragung des E-Visums ausgeschlossen. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von ausgewählten Flughäfen, Seehäfen und Grenzübergängen, an denen man das Land betreten kann.

Antragsverfahren für das Visum Vietnam

Mit der Einführung des E-Visums für Vietnam möchte das Land verhindern, dass Reisende bei der Ankunft das teurere und unsichere Visa on Arrival verwenden. Es ist sehr einfach, ein E-Visum für Vietnam online zu beantragen. Es ist möglich, den Antrag rund um die Uhr, sieben Tagen in der Woche, zu stellen. Nach dem Ausfüllen muss die Zahlung geleistet werden; dann muss ein Scan des Passes und ein Lichtbild eingereicht werden. VisumBeantragen.at kontrolliert zuerst den Antrag und prüft ihn auf Fehler, bevor er nach Vietnam gesendet wird.

Wer die Voraussetzungen für ein E-Visum nicht erfüllt, muss einen Antrag bei der Botschaft von Vietnam einreichen. Sie können ein Vietnam-E-Visum so früh wie Sie möchten beantragen. Diejenigen, die bereits in wenigen Tagen nach Vietnam reisen, können Option „Eilsendung“ nutzen. Hierfür wird ein Aufpreis von 17,50 € erhoben. Der Antrag wird dann innerhalb von drei Arbeitstagen genehmigt, allerdings können wir die Lieferzeiten nicht garantieren, da auch die Eilanträge zuerst von den vietnamesischen Behörden genehmigt werden müssen. Das Eilverfahren steht bis 2021 im Antragsformular zur Verfügung.