Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 05.12.2022 | ±3 Minuten Lesezeit

Für eine Reise nach Vietnam gilt für die meisten Reisenden eine Visumpflicht. Für die Einreichung eines Online-Visumantrags gelten bestimmte Voraussetzungen. Dazu gehören Ihre Staatsangehörigkeit, Ihr Reisepass und Ihre Reisepläne. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Voraussetzungen in Bezug auf Ihren Reisepass für die Beantragung eines E-Visums für Vietnam.

Reisezwecke online Visum Vietnam

Die Online-Beantragung des Visums Vietnam ist für viele Reisende geeignet, da das Visum für eine touristische oder geschäftliche Reise von bis zu 30 Tagen genutzt werden kann. Sie können das Visum also nicht verwenden, um zum Beispiel für die Arbeit oder das Studium in das Land auszuwandern. Das E-Visum ist auch nicht für diejenigen geeignet, die sich länger als 30 Tage im Land aufhalten wollen, selbst wenn es sich um eine Touristen- oder Geschäftsreise handelt.

Es ist möglich, das E-Visum nach der Einreise in Vietnam zu verlängern. Auf diese Weise ist es immer noch möglich, mit einem E-Visum länger als 30 Tage im Land zu bleiben. Im Allgemeinen wird allerdings von einer Verlängerung abgeraten, da es sich um einen recht komplizierten Prozess handelt. Es ist einfacher, aus Vietnam auszureisen und vom Ausland aus ein neues E-Visum zu beantragen. Damit können Sie weitere 30 Tage im Land bleiben.

Voraussetzungen in Bezug auf Ihr Ausweisdokument

Für die meisten Touristen/-innen und Geschäftsreisenden in Vietnam ist das E-Visum mit einer Aufenthaltsdauer von 30 Tagen jedoch mehr als ausreichend. Um dieses Visum zu beantragen, muss der Reisende alle Voraussetzungen für das E-Visum erfüllen. Neben dem Reisezweck gibt es wichtige Voraussetzungen in Bezug auf das Ausweisdokument des Antragstellers. Sowohl für die Online-Beantragung als auch für die Nutzung des Visums während der Reise muss das Ausweisdokument des/r Reisenden alle Voraussetzungen erfüllen.

Regulärer Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist

Um einen Online-Visumantrag über diese Website zu stellen, benötigt jede/-r Reisende einen gültigen regulären Reisepass. Andere Ausweisdokumente wie Personalausweise, Aufenthaltsgenehmigungen, vorläufige Reisepässe oder deutsche Kinderreisepässe sind für eine Online-Visabeantragung nicht geeignet. Außerdem muss der reguläre Reisepass bei der Einreise in Vietnam noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Das E-Visum für Vietnam ist 30 Tage lang gültig. Diese 30 Tage beginnen mit dem Datum, das der Antragsteller auf dem Antragsformular ausfüllt. Ab diesem Datum hat der Reisende also 30 Tage Zeit, um in Vietnam einzureisen und das Land wieder zu verlassen. Falls Sie also nach dem ausgefüllten Ankunftsdatum in Vietnam einreisen, können Sie sich weniger als 30 Tage im Land aufhalten. Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass am Tag Ihrer Einreise in Vietnam noch mindestens 6 Monate gültig sein muss.

Anderer Reisepass? Neuer Visumantrag erforderlich

Wenn Ihr Reisepass nicht mehr lange genug gültig ist, müssen Sie vor der Einreichung des Visumantrags einen neuen Reisepass beantragen. Der Grund dafür ist, dass die Passdaten auf Ihrem Visum immer mit den Passdaten des Reisepasses übereinstimmen müssen, den Sie für Ihre Reise benutzen. Wenn Sie bereits ein Visum mit einem Reisepass beantragt hatten, der nicht mehr lange genug gültig ist, können Sie dieses Visum (und diesen Reisepass) nicht für Ihre Reise nach Vietnam verwenden. Prüfen Sie daher immer sorgfältig, ob Ihr Reisepass und der Ihrer Mitreisenden noch lange genug gültig ist.

Wenn Sie unerwartet einen vorläufigen Reisepass oder ein anderes Ausweisdokument benötigen, sollten Sie sich an die vietnamesische Botschaft oder das Konsulat wenden. Möglicherweise können Sie ein physisches Visum für Vietnam beantragen, um trotzdem nach Vietnam reisen zu können. Beachten Sie jedenfalls, dass die Beantragung eines physischen Visums in der Regel komplizierter und teurer ist als die Beantragung eines E-Visums. In der Praxis wird es daher oft einfacher sein, zuerst einen (neuen) regulären Reisepass und danach ein E-Visum zu beantragen.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel aus unserer Rubrik „Aktuelles“ über das Visum für Vietnam ist bereits älter als ein Jahr. Möglicherweise enthält er veraltete Informationen und Ratschläge, daher können wir für den Inhalt dieses Artikels keine Gewährleistung mehr bieten. Verreisen Sie demnächst und möchten Sie wissen, welche Regeln derzeit gelten? Lesen Sie dann alle aktuellen Informationen über das Visum für Vietnam.

VisumBeantragen.at ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Vietnam. VisumBeantragen.at arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (640.352 VND pro Visum, über evisa.xuatnhapcanh.gov.vn), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumBeantragen.at einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 640.352 VND an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 31,74 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Vietnam abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.