Artikel aus der Rubrik „Aktuell" | | 21.09.2020 | ±6 Minuten Lesezeit

Die wichtigsten nationalen Feiertage Vietnams sind Tet, das drei Tage dauernde vietnamesische Neujahrsfest. Während des Tet-Fests haben beinahe alle vietnamesischen Arbeitnehmer frei und wird im ganzen Land gefeiert. Dadurch es ist für Touristen schwieriger, im Land zu reisen. Zudem werden während der Feierlichkeiten keine Visa erteilt, was bedeutet, dass viele Reisende ihr Visum Vietnam nicht rechtzeitig erhalten und dadurch in Schwierigkeiten kommen. Hier lesen Sie alles über Tet und andere vietnamesische Feiertage und was zu beachten ist.

Das vietnamesische Neujahrsfest „Tet”

Die offizielle Bezeichnung des Fests lautet „Tết Nguyên Đán”, was „Fest des ersten Morgens" bedeutet. Da in Vietnam der Mondkalender befolgt wird, findet das Fest nicht jedes Jahr am gleichen Datum laut unserem westlichen Kalender statt, sondern hängt das genaue Datum von der Stellung des Monds ab. Die Feiertage fallen daher in der Regel entweder Ende Januar oder Anfang Februar. Das vietnamesische Neujahrsfest findet zur gleichen Zeit wie das chinesische Neujahrsfest statt, hat aber eine etwas andere Form. Im Jahr 2021 fällt Tet auf Freitag, den 12. Februar, sodass Silvester in Vietnam am Donnerstag, den 11. Februar 2021, gefeiert wird.

Obwohl Tet offiziell drei Tage dauert, sind die meisten Vietnamesen eine ganze Woche lang frei, und in den Tagen rund um Tet wird groß gefeiert. Silvester ist der heiligste Moment von Tet: An diesem Abend vollziehen die Vietnamesen gemeinsam mit ihren Familien Rituale, bringen Opfer dar und beten für ein gutes neues Jahr. Danach beginnt das neue Jahr mit vielen Festlichkeiten und Unterhaltung. In fast allen Städten werden Feuerwerksshows und große Blumenmärkte abgehalten.

Vietnamesisches Neujahrsfest TethFestlichkeiten zum vietnamesischen Neujahrsfest Tet

Während Tet ist Reisen nur eingeschränkt möglich

Es ist eine beeindruckende Erfahrung, das größte Fest Vietnams persönlich zu erleben. Reisende machen dabei die vietnamesischen Bräuche und Rituale mit. Ein Besuch in Vietnam während Tet hat jedoch auch Nachteile. Das Fest wird in der Regel im Familienkreis gefeiert, weshalb viele Vietnamesen in ihr Heimatdorf reisen. Es kann für Touristen schwierig sein, während Tet im Land zu reisen, da viele Busse, Züge und Flüge ausgebucht sind und weniger Hotelzimmer zur Verfügung stehen. Unterkünfte, Flug-, Bahn- und Bustickets sind oft teurer als zu anderen Zeiten. Reisenden, die sich während Tet in Vietnam aufhalten, wird empfohlen, Transport und Unterkunft frühzeitig zu buchen.

Da Tet ein echtes Familienfest ist, finden viele Aktivitäten in den Häusern der Menschen statt, und Touristen bekommen davon nicht viel mit. Darüber hinaus sind viele Geschäfte, Restaurants, Museen und andere Sehenswürdigkeiten in Vietnam während der Tet-Feiertage geschlossen, und viele Exkursionen können nicht stattfinden. Die Strände sind voller als anders, weil die Vietnamesen selbst Urlaub machen und Zeit mit ihrer Familie verbringen. Aus diesen Gründen entscheiden sich viele Touristen dafür, nicht während Tet, sondern davor oder danach nach Vietnam zu reisen.

Achten Sie bei der Beantragung des Visums Vietnam auf das Datum von Tet

In der Regel werden Visa für Vietnam nach etwa einer Woche erteilt. Reisende, die einen Eilantrag stellen, erhalten ihr Visum im Durchschnitt nach 3 Arbeitstagen. Diese durchschnittlichen Bearbeitungszeiten gelten jedoch nicht während Tet. Dann sind nämlich alle Büros der vietnamesischen Ausländerbehörden geschlossen. Das bedeutet, dass Visa für Vietnam, die einige Tage vor Tet und während Tet beantragt werden, erst nach den Feiertagen ausgefertigt werden. Auch Eilanträge können in dieser Zeit nicht bearbeitet werden. Berücksichtigen Sie darum die Feiertage bei der Planung Ihrer Reise und beantragen Sie das Visum frühzeitig.

Reisenden, die in den ersten Monaten des Jahres 2021 nach Vietnam reisen möchten, wird daher empfohlen, ihr Visum bereits im Januar - spätestens jedoch am 4. Februar - zu beantragen. Dann kann der Antrag von den vietnamesischen Behörden noch vor den Feierlichkeiten bearbeitet werden. Sie können das Visum so lange im Voraus beantragen, wie Sie möchten. Im Antragsformular tragen Sie das ein Datum ein, an dem die Gültigkeit des Visums beginnen soll. Ab diesem Datum dürfen Sie sich 30 Tage lang im Land aufhalten. Es ist daher möglich, das Visum Vietnam mehrere Monate vor der Abreise zu beantragen, sofern das Datum der Ankunft in Vietnam ungefähr bekannt ist. Sie müssen nicht genau an dem Datum in Vietnam ankommen, das im Visum angegeben ist, aber Sie dürfen nicht vor diesem Datum mit diesem Visum nach Vietnam einreisen.

Andere landesweite Feiertage und Feste Vietnams

Außer Tet gibt es in Vietnam unzählige weitere landesweite Feiertage und Feste. Die bekanntesten Feste und Feiertage sehen Sie hier aufgeführt:

  • Das Fest der Hùng-Könige: Dieses Fest, auf Vietnamesisch Giỗ Tổ Hùng Vương genannt, ist ein Gedenken an die legendären 18 Könige der Húng-Dynastie und ein Höhepunkt im spirituellen Jahresverlauf in Vietnam. Im Tempelkomplex in Hy Cương in der nordvietnamesischen Provinz Phú Thọ, der zu Ehren der Hùng-Könige eingerichtet wurde, finden die Hauptfeierlichkeiten statt. Darüber hinaus gibt es rund um die verschiedenen, den Húng-Königen geweihten Tempeln im ganzen Land Prozessionen mit bunten Drachen und Tanzwettbewerbe, und im Tempel wird gesungen. Das Festival findet am zehnten Tag des dritten Mondmonats, also in der Regel Anfang April, aber jedes Jahr an anderen Tagen in unserem Kalender, statt.
  • Tag der Wiedervereinigung: Am Wiedervereinigungstag, offiziell auch „Tag der Befreiung des Südens für die nationale Wiedervereinigung”, Giải phóng miền Nam, thống nhất đất nước) genannt, gedenkt man des Sieges der nordvietnamesischen Armee über die US-Armee und damit der Wiedervereinigung von Nord- und Südvietnam am 30. April 1975. In den größeren Städten werden Paraden und Feuerwerksshows abgehalten.
  • Tag der Arbeit: Am 1. Mai, dem Tag nach dem Tag der Wiedervereinigung, wird in Vietnam der Tag der Arbeit gefeiert. Der Tag der Wiedervereinigung und der Tag der Arbeit sind beides Staatsfeiertage, an denen in Vietnam nicht gearbeitet wird. Bitte beachten Sie bei der Beantragung eines Visums, dass an diesen Tagen keine Anträge bearbeitet werden - und auch alle vietnamesischen Botschaften geschlossen sind.
  • Das Kaffeefest in Buon Ma Thuot: Das Kaffeefest wurde eingeführt um für die lokalen Kaffeebohnensorten zu werben und findet zweijährlich (2021, 2023) normalerweise im März an verschiedenen Orten in der Stadt statt. Es gibt Musik und Stelzenläufervorführungen, während viele Cafés während des Fests kostenlosen Kaffee anbieten.
  • Mitten-Herbst-Fest: Das Mitten-Herbst-Fest, im vietnamesischen Tết Trung Thu; (wörtlich also Mitten-Herbst-Mond), auch Mondfest genannt, ist ein Fest, das speziell für Kinder am 14. und 15. Tag des achten Monats im Mondkalender (in unserem Kalender im September oder Oktober) organisiert wird. Kinder können während des Fests an Schreib- und Zeichenwettbewerben teilnehmen, Laternen werden aufgehängt und es gibt traditionell Mondkuchen, einen Kuchen mit einer süßen Füllung aus roten Bohnen.
  • Nationalfeiertag: Der Nationalfeiertag (im vietnamesischen: Ngày Quốc Khánh) ist ein staatlicher Feiertag, der am 2. September gefeiert wird. Am 2. September 1945 erklärte Ho Chi Minh die Unabhängigkeit von Französisch-Indochina und diesem Ereignis wird mit einem jährlichen Fest mit Feuerwerken und Paraden herdacht. Am Ba-Dinh-Platz in Hanoi, wo die Erklärung verlesen wurde und wo auch Ho-Chi-Minhs Mausoleum steht, findet eine große Parade von Soldaten und Zivilisten statt.