Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 11.06.2021 | ±4 Minuten Lesezeit

In Kanada lassen sich in einer vertrauten Weise gute Geschäfte machen. Sie haben sich jedoch bestimmt schon gefragt, worauf Sie achten müssen, wenn Sie auf Geschäftsreise nach Kanada gehen. In diesem Artikel lesen Sie Informationen darüber. Wer aus geschäftlichen Gründen nach Kanada fliegt, benötigt nicht immer ein richtiges Arbeitsvisum. In den meisten Fällen reicht eine eTA Kanada, die Sie online beantragen, aus.

Geschäftstreffen und -besprechungen in Kanada

In Kanada werden Besprechungen mit Geschäftspartnern häufig am Vormittag anberaumt. Kommen Sie mindestens 15 Minuten vor Beginn des Meetings. Kanadier/-innen sind im Allgemeinen sehr pünktlich und erwarten das auch von ihren Geschäftspartnern. In Kanada ist es üblich, sich gegenseitig mit dem Vornamen anzusprechen.

Bevor Sie einen Geschäftspartner besuchen, sollten Sie sich gut auf das Gespräch vorbereiten. In Kanada wird es, wie anderswo auch, sehr geschätzt, wenn erkennbar ist, dass jemand sich gut vorbereitet hat. Kanadische Geschäftspartner sind direkt und kommen schnell zur Sache. Für ein anschließendes Gespräch können Sie Ihre Geschäftspartner zu einem Lunch einladen. Ein Geschäftslunch mit Kanadiern ist oft kurz und sachlich und dabei wird kein Alkohol getrunken.

Die eTA Kanada beantragen

Die eTA Kanada kann unter anderem für Besuche bei Geschäftspartnern oder der Teilnahme an Geschäftstreffen, Messen oder Besichtigungen sowie für berufsbezogene Aus- oder Weiterbildungen genutzt werden. In vielen Fällen ist für eine Geschäftsreise in Kanada kein eigenes Arbeitsvisum erforderlich. Die Vorteile der eTA gegenüber einem Visum Kanada liegen darin, dass die eTA schneller und einfacher beantragt werden kann als ein Visum und dass das eTA außerdem günstiger ist. Da die eTA für Kanada einfach online beantragt wird, ist kein Besuch eines kanadischen Visa Application Centre (VAC) erforderlich.

Die eTA Kanada ist fünf Jahre lang gültig. Bei der Erteilung wird die eTA digital mit der Passnummer des Reisepasses verknüpft, mit dem diese Reisegenehmigung beantragt wurde. Dadurch verliert die eTA Kanada ihre Gültigkeit, sobald der Reisepass abläuft, auch wenn die eTA selbst noch länger gültig wäre. Wenn Ihr Reisepass nicht mehr lange genug gültig ist, sollten Sie daher zuerst einen neuen Reisepass und dann erst die eTA beantragen. Da die Reisegenehmigung mit der Nummer des Reisepasses verknüpft ist, reicht es aus, den Reisepass vorzulegen und braucht die eTA selbst nicht vorgewiesen zu werden.

Beschäftigungsverhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber nur mit einem Visum

Die Lebensqualität in Kanada ist ausgezeichnet, und daher ist es logisch, dass jedes Jahr Tausende von Menschen nach Kanada emigrieren, um dort zu leben und zu arbeiten.

Sie bewerben sich in Kanada in der Regel, indem Sie einen Bewerbungsbrief, zusammen mit einem Lebenslauf (CV), senden. Zeugnisse und Diplome werden nicht gleich im ersten Brief mitgesendet. Sofern diese nötig sind, werden Sie gebeten, diese zuzusenden. Auf persönliche Referenzen wird jedoch großer Wert gelegt. Die von den Bewerber/-innen gesendeten Schreiben werden anonymisiert: Alter, Staatsangehörigkeit und Familienstand des/der Bewerbers/-in dürfen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht erkenntlich sein, und daher ist im Bewerbungsbrief auch kein Foto erforderlich.

Die eTA Kanada kann für einen Urlaubs-, Studien-, Transfer- oder Geschäftsaufenthalt in Kanada verwendet werden, reicht aber nicht aus für Geschäftsreisen, die länger als sechs Monate dauern oder wenn Sie ein Beschäftigungsverhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber eingehen wollen. In diesem Fall ist eine Work Permit oder ein Visum Kanada erforderlich. Diese Dokumente können online beantragt werden, aber für die Beantragung davon müssen Sie in jedem Fall zu einem Visa Application Centre, um biometrische Daten abnehmen zu lassen.

Voraussetzungen für die Einreise mit der eTA Kanada

Bevor Sie ein Visum oder eine eTA beantragen, sollten Sie prüfen, ob Sie alle Voraussetzungen erfüllen, die für die Verwendung der eTA oder des Visums gelten.

Nachdem Sie Ihren Antrag eingereicht haben, wird er von der IRCC-Behörde (Immigration, Refugees and Citizenship Canada) nochmals überprüft und bei Genehmigung des Antrags die eTA erteilt. Bei der Ankunft in Kanada kann es zu einer Stichprobenkontrolle kommen, bei der ein/-e Mitarbeiter/-in der Canada Border Service Agency (CBSA) überprüft, ob Sie alle Voraussetzungen für die Einreise mit der eTA Kanada erfüllen.

Zusätzlich zu den allgemeinen Voraussetzungen für die Einreise mit der eTA gelten weitere Voraussetzungen, wenn Sie die eTA für Arbeiten bzw. eine Geschäftsreise in Kanada verwenden. So sollten Sie ein Einladungsschreiben Ihres Geschäftspartners dabei haben, in dem Ihre persönlichen Daten, die Adresse Ihrer Unterkunft, Angaben zu Ihrem Arbeitgeber und dem Unternehmen, das Sie besuchen werden, sowie die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und Ihrem Geschäftspartner beschrieben sind. Es ist auch vorteilhaft, Ihren Arbeitgeber um eine schriftliche Erklärung zu bitten, in der Grund und Zweck der Geschäftsreise erläutert werden, und Ihren Geschäftspartner zu bitten, zum Zeitpunkt der Ankunft telefonisch erreichbar zu sein.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel aus unserer Rubrik „Aktuelles“ über die eTA für Kanada ist bereits älter als ein Jahr. Möglicherweise enthält er veraltete Informationen und Ratschläge, daher können wir für den Inhalt dieses Artikels keine Gewährleistung mehr bieten. Verreisen Sie demnächst und möchten Sie wissen, welche Regeln derzeit gelten? Lesen Sie dann alle aktuellen Informationen über die eTA für Kanada.