Urlaubs- und Geschäftsreisen nach Kenia sind wieder möglich. Letztes Jahr schlossen die kenianischen Behörden wegen des Coronavirus ihre Grenzen. Die Grenzen sind inzwischen für Urlaubs- und Geschäftsreisende wieder geöffnet worden. Lesen Sie vor Ihrer Einreise nach Kenia auf dieser Seite, welche Corona-Maßnahmen Sie noch beachten sollten. Letzte Aktualisierung: 26. November 2021.

Bevor Sie nach Kenia in den Urlaub fahren

Die kenianischen Behörden führen keine Kontrolle aus, ob Sie gegen das Coronavirus geimpft sind. Sie müssen auch nicht in Quarantäne gehen, wenn Sie in Kenia angekommen sind. Das ist nur der Fall, wenn Sie bei der Ankunft eine Körpertemperatur von mehr als 37,5° C haben oder Symptome von Covid-19 aufweisen. Die Informationen auf dieser Seite gelten für Reisende mit der Staatsangehörigkeit Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und von allen (anderen) Ländern der Europäischen Union.

1. Schritt | Ihr Visum für Kenia beantragen

Eine der wichtigsten Vorbereitungen für die Einreise nach Kenia ist die Beantragung eines Visums für Kenia. Sie beantragen Ihr Visum einfach online und erhalten es nach der Erteilung in digitaler Form. Sie müssen das Visum dann nur noch ausdrucken und auf Ihre Reise mitnehmen.
Jetzt Ihr Visum für Kenia beantragen

2. Schritt | Ihr PCR-Coronatest durchführen lassen

Höchstens 72 Stunden vor Ihrem Flug nach Kenia müssen Sie einen Covid-19 PCR-Test durchführen lassen. Für Kinder unter fünf Jahren wird eine Ausnahme gemacht. Bewahren Sie die Testergebnisse sorgfältig auf und nehmen Sie sie nach Kenia mit. Alle Reisenden, die fünf Jahre oder älter sind, müssen das Testergebnis bei der Einreise vorlegen. Darüber hinaus muss das Testergebnis vor der Abreise verwendet werden, um auf dieser Website einen Trusted Travel Code zu erstellen.

3. Schritt | Ihre Gesundheitserklärung ausfüllen

Kurz vor Sie in den Urlaub fahren, müssen Sie eine Gesundheitserklärung ausfüllen. Nachdem Sie Ihr Visum für Kenia beantragt haben, lesen Sie auf Ihrer persönlichen Seite mit dem Stand Ihres Visumantrags, wie Sie die Gesundheitserklärung ausfüllen. Im Formular, mit dem Sie die Gesundheitserklärung einreichen, werden Sie gefragt, ob Sie Symptome haben, die zum Coronavirus gehören. Wenn Sie keine Symptome haben, erhalten Sie eine Kopie der Gesundheitserklärung mit einem QR-Code per E-Mail. Diese Bestätigung müssen Sie ausdrucken und auf Ihre Reise mitnehmen. Bei der Einreise nach Kenia wird der QR-Code von der Ausländerbehörde gescannt, um zu prüfen, ob Sie die Erklärung ausgefüllt haben.

Corona (Covid-19) hat zu einem vorübergehenden Einreiseverbot in Kenia geführtCorona (Covid-19) hat zu einem vorübergehenden Einreiseverbot in Kenia geführt, das jetzt wieder aufgehoben ist.

Vor Ihrer Rückkehr aus Kenia

Bei der Ankunft in Deutschland müssen Sie einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder ein negatives Testergebnis vorweisen. Da Kenia nicht als Virusvarianten- oder Hochrisikogebiet eingestuft ist, müssen Sie sich nach der Rückkehr nach Deutschland nicht in Quarantäne begeben. Österreicher/-innen müssen für die Einreise in Österreich entweder das negative Testergebnis eines PCR-Tests, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder eine entsprechende ärztliche Bescheinigung vorlegen.

Gut vorbereitet nach Kenia in den Urlaub

Reisehinweise des Auswärtigen Amts

Die oben genannten Informationen stammen von den kenianischen Behörden, die Urlaubs- und Geschäftsreisende wieder aufrufen, Kenia zu besuchen. Die deutschen Behörden sind derzeit vorsichtiger und warnen vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kenia. Es ist noch nicht bekannt, wann diese Hinweise angepasst werden. Bitte beachten Sie auch, dass von Reisen in den nordöstlichen Teil Kenias aufgrund terroristischer Aktivitäten dringend abgeraten wird. Melden Sie sich hier an, wenn Sie per E-Mail über die Reisehinweise für Kenia informiert werden möchten.

Corona-Maßnahmen können sich ändern

Bitte beachten Sie, dass sich die Corona-Maßnahmen ändern können. Das gilt für die Maßnahmen, die die kenianischen Behörden angeordnet haben, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, aber auch für die Maßnahmen der deutschen Behörden. Daher ist es empfehlenswert, einen Flug oder Urlaub zu buchen, den Sie kostenlos umbuchen oder stornieren können. Außerdem wird empfohlen, sich vor der Buchung und nochmals vor der Abreise bei Ihrem Reiseveranstalter zu erkundigen, ob es zusätzliche Maßnahmen gibt, die Sie beachten sollten. Prüfen Sie auch, ob Ihre Reiseversicherung mögliche Schäden im Zusammenhang mit Corona abdeckt, zum Beispiel wenn Ihre Reise nicht stattfinden kann. In diesem Fall können Sie in manchen Fällen von Ihrem Reiseveranstalter eine Erstattung der Reisekosten erhalten, die Kosten für das Visum Kenia können jedoch nicht erstattet werden.

Vorbereitungen, die nicht mit dem Coronavirus zusammenhängen

Auf dieser Seite lesen Sie, welche Maßnahmen im Zusammenhang mit Corona Sie unbedingt beachten sollten. Um sich gut auf Ihre Reise nach Kenia vorzubereiten, ist es empfehlenswert, auch die allgemeinen Reisehinweise für Kenia zu lesen. Darüber hinaus müssen Sie die Bestimmungen für die Einreise mit einem Visum Kenia erfüllen, die auch bereits vor der Corona-Pandemie galten.

Disclaimer: Dieser Artikel über Corona in Kenia wird mit großer Sorgfalt regelmäßig aktualisiert. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass alle Informationen immer aktuell und vollständig sind. Erkundigen Sie sich bitte auch bei Ihrem Reiseveranstalter, ob Ihre Reise stattfindet und ob es zusätzliche Maßnahmen gibt, die Sie beachten sollten, bevor Sie Ihr Visum Kenia beantragen.