Artikel aus der Rubrik „Aktuell" | | 03.09.2017 | ±3 Minuten Lesezeit

Für die Staatsangehörigen einiger Länder, wie z. B. der USA oder von Kanada, ist es noch immer zwingend erforderlich, dass sie bereits vor der Abreise ein Visum für die Türkei beantragen, um in das Land reisen zu können. Das E-Visum, das im April 2013 eingeführt wurde, hat sich seitdem als großer Erfolg erwiesen! Seit der Einführung dieses elektronischen Visums wurden nach Angaben des türkischen Außenministeriums bis zum 1. Januar 2017 immerhin bereits 16 Millionen e-Visa von der türkischen Regierung ausgestellt.

In weniger als 4 Jahren wurden 18.452.733 E-Visa für die Türkei beantragt, von denen etwa 88% genehmigt wurden. An einem durchschnittlichen Tag wurden daher etwa 17.000 E-Visa-Anträge von Personen eingereicht, die in die Türkei reisen wollten. In den letzten Jahren waren es vor allem die Staatsangehörigen europäischer Länder, die die Visumanträge gestellt haben - bis die Türkei die Visumpflicht für diese Zielgruppe im Lauf von 2019 aufgehoben hat. Für die europäischen Staatsangehörigen betrug der Prozentsatz der genehmigten Visa sogar stolze 88%.

Rangliste der Länder, aus denen von 2013 bis 2017 die meisten Anträge kamen

Die meisten Anträge für einn Visum Türkei kamen zwischen 2013 und 2017 aus den folgenden 10 Ländern:

Großbritannien4.600.000 E-Visa
Irak1.980.000 E-Visa
Niederlande1.800.000 E-Visa
Belgien938.040 E-Visa
Polen831.455 E-Visa
USA755.217 E-Visa
Saudiarabien684.991 E-Visa
Norwegen593.462 E-Visa
Österreich523.498 E-Visa
China501.971 E-Visa

Vorteile des E-Visums

Bis 2013 mussten Reisende nach der Landung am Flughafen ein Visum für die Türkei kaufen, danach empfahl die türkische Regierung Urlaubs- und Geschäftsreisenden, vor der Abreise ein elektronisches Visum für die Türkei zu beantragen (E-Visum). Mit diesem E-Visum konnte man Wartezeiten und Warteschlangen an türkischen Botschaften, Konsulaten, Grenzen und Flughäfen vermeiden. Für europäische Reisende ist das E-Visum seit 2019 zwar nicht mehr nötig, Staatsangehörige von z. B. nordamerikanischen Staaten oder Australien benötigen jedoch noch immer ein Visum, wenn sie in die Türkei reisen wollen - und dann ist ein E-Visum die beste Wahl für die meisten Urlauber und Geschäftsreisende, da es viel schneller erhältlich und günstiger ist als ein Visum, das Sie bei der Botschaft oder dem Konsulat beantragen.

Außer den Staatsangehörigen von 29 Ländern, die sowieso ein E-Visum beantragen dürfen, gibt es noch eine Liste von 58 Ländern, die in 2020 mit einem E-Visum in die Türkei reisen dürfen, wenn sie eine gültige Aufenthaltserlaubnis oder ein gültiges Visum für eines der Schengen-Länder oder Großbritannien haben, entweder mit Onur Air, Pegasus Airlines oder Turkish Airlines in die Türkei fliegen und nachweisen können, über genügend finanzielle Mittel für den Aufenthalt zu verfügen.

E-Visum beantragen

Staatsangehörige der Länder, die das E-Visum für die Türkei verwenden können und in das Land reisen möchten, können sehr einfach ein E-Visum erhalten, indem sie dieses Visum online beantragen. Die Antragstellung dauert etwa 5 Minuten und Sie erhalten Ihr E-Visum oft noch am selben Tag. Sie können die Kosten für den Visumantrag sicher und zuverlässig mittels Sofortüberweisung, Giropay, eps-Überweisung, PayPal oder Kreditkarte begleichen.
Jetzt ein Visum Türkei beantragen

Infographic e-visum Turkije

Aantal turkse visums per landZahlen und Fakten E-Visum Türkei

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel aus unserer Rubrik „Aktuelles" über das Visum für die Türkei ist bereits älter als ein Jahr. Möglicherweise enthält er veraltete Informationen und Ratschläge, daher können wir für den Inhalt dieses Artikels keine Gewährleistung mehr bieten. Verreisen Sie demnächst und möchten Sie wissen, welche Regeln derzeit gelten? Lesen Sie dann alle aktuellen Informationen über das Visum für die Türkei.