Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 07.05.2021 | ±5 Minuten Lesezeit

Jedes Jahr reisen viele Studierende für ein Praktikum, Studium oder Exchange-Programm in die Vereinigten Staaten von Amerika. In den meisten Fällen brauchen Europäer/-innen kein Visum für die Reise in die USA, denn für viele Reisegründe reicht das ESTA aus, das Sie online beantragen. Beachten Sie jedoch, dass für ein Praktikum oder Studium in den Vereinigten Staaten ein Studentenvisum erforderlich ist und ein ESTA für diesen Reisegrund nicht geeignet ist.

Studentenvisum

Das ESTA ist einfacher, günstiger und schneller zu beantragen als das Visum USA, eignet sich aber nur für einen Urlaub, eine Geschäftsreise, einen Transit oder einen Besuch bei Freunden oder Verwandten, nicht aber für ein Praktikum oder ein Studienprogramm in den USA. Auch ein Visum B1, Visum B2 und Visum B1/B2 können nicht für einen Studienaufenthalt verwendet werden. Wer in den USA studieren oder ein Praktikum machen will, braucht ein Studentenvisum (F- oder M-Visum).

Das F-Visum ist für ausländische Studierende geeignet, die eine Ausbildung an einer anerkannten amerikanischen Bildungseinrichtung absolvieren. Ausländische Studierende, die an einem nicht-akademischen Studienprogramm teilnehmen, benötigen ein M-Visum. Dazu gehören z. B. ein Abendkurs, eine Berufsausbildung im Sinn einer Lehre oder der Besuch von Kursen im nicht-akademischen technischen Bereich. Diese Visa können auch für den/die Ehepartner/-in und die Kinder des/der Studierenden beantragt werden.

Für einen kurzen Kurs oder Ausbildung, wie z.B. einen zweitägigen Kochkurs, müssen Sie kein Studentenvisum beantragen. In diesem Fall genügt ein ESTA, da der Hauptgrund der Reise Urlaub ist.

Antragstellung Visum USA

Das Studentenvisum (sowohl das F- als auch das M-Visum) muss online beantragt werden, aber zusätzlich ist ein Besuch der amerikanischen Botschaft oder des Konsulats erforderlich. Die Bearbeitung eines Visumantrags dauert daher viel länger als die Bearbeitung eines ESTA-Antrags. Beginnen Sie infolgedessen rechtzeitig mit der Antragstellung, wenn Sie ein Visum benötigen. Amerika verfügt über mehr als 185 verschiedene Visa und die Regeln und Bestimmungen ändern sich ständig. Lesen Sie daher, bevor Sie einen Antrag für das Visum USA stellen, sorgfältig die Informationen auf den Websites der US-amerikanischen Behörden und der US-Botschaft.

Für die Beantragung des Studentenvisums für die USA füllen Sie zuallererst das Online-Visumantragsformular (DS-160) aus. Reisende im Alter von 13 bis 80 Jahren werden dann zu einem obligatorischen Gespräch (Interview) in der Botschaft eingeladen, in dem Fragen über den/die Reisende/-n, seine/ihre Familie und den Reisegrund beantwortet werden müssen. Dem Antrag müssen zwei aktuelle Passfotos, ein Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist, und einige Nachweise (z.B. über die Krankenversicherung) beigefügt werden.

Sonstige Vorbereitungen für ein Studium in den Vereinigten Staaten

Beginnen Sie rechtzeitig mit den Vorbereitungen für Ihren Auslandsaufenthalt. Neben der Tatsache, dass ein/-e Studierende/-r vor der Abreise ein Visum regeln muss, sind weitere Vorbereitungen für ein Studium an einer der beliebten Bildungseinrichtungen in den USA nötig. Die Behörden empfehlen, etwa ein Jahr vor der Abreise mit den Vorbereitungen zu beginnen.

Auswahl der Bildungseinrichtung: In den Vereinigten Staaten wird kein Unterschied zwischen höherer und wissenschaftlicher Bildung, also zwischen Fachhochschule und Universität, gemacht. Dennoch gibt es enorme Unterschiede in Bezug auf Niveau, Inhalt und Qualität der Bildungseinrichtungen. Erkundigen Sie sich bei anderen Studierenden, die zuvor Kurse an diesen Bildungseinrichtungen belegt haben, nach deren Erfahrungen. Wenn der Aufenthalt Teil des Studiums in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ist, wird dem/der Studierenden wahrscheinlich eine Bildungseinrichtung in den USA zugewiesen.

Auswahl der Fächer: Informieren Sie sich auf den Websites von amerikanischen Bildungseinrichtungen, um einen guten Eindruck von den angebotenen Fächern zu bekommen. Die Kurse, die Sie besuchen wollen, müssen meistens vorab von der Bildungseinrichtung in Ihrem Heimatland genehmigt werden. Abhängig von der Studienbelastung wird die Anzahl der zu erzielenden Studienpunkte pro Fach festgelegt. Für die Anerkennung der erbrachten Leistungen nach der Rückkehr benötigt der/die Studierende eine Übersicht von den Kursen mit den entsprechenden Noten bzw. Ergebnissen (ein sogenanntes „Transcript of Records“). Diese Übersicht muss von der Bildungseinrichtung in den USA bestätigt worden sein.

Anmeldung/Bewerbung für den Studienplatz: Der genaue Beginn und das Ende des akademischen Jahrs wird von der jeweiligen Bildungseinrichtung festgelegt. Normalerweise beginnt das akademische Jahr in den Vereinigten Staaten im August und endet im Mai oder Juni. Die Anmeldungsfrist liegt oft zwischen Oktober und Dezember vor Beginn des akademischen Jahrs. Informieren Sie sich auf der Website der Bildungseinrichtung, wie die Anmeldung verläuft und welche Fristen dafür gelten.

Einreichen der Dokumente: Je nach Bildungseinrichtung und Programm gelten bestimmte Zulassungsvoraussetzungen die von der Bildungseinrichtung in den USA für ankommende Austauschstudierenden festgelegt werden. Abhängig von diesen Anforderungen müssen Sie bestimmte Dokumente vorlegen. Zum Beispiel wird normalerweise ein bestimmtes Englischniveau verlangt, das durch einen offiziellen Test nachgewiesen werden muss. Der bekannteste Test ist der TOEFL-Test (Test of English as a Foreign Language).

Stipendium beantragen: Ein Auslandsaufenthalt ist oft mit hohen Kosten für den Flug, die Miete, die Lebenshaltungskosten, das Visum und das Studium selbst verbunden. Wenn Sie nicht die vollständigen Kosten für Ihren Aufenthalt in den USA selbst tragen können oder wollen, sollten Sie sich um ein Stipendium bewerben. Es gibt verschiedene Stipendien für Studien, Praktika oder Forschung im Ausland und diese werden von verschiedenen Behörden, der EU, der Bildungseinrichtung selbst und privaten Stiftungen und Unternehmen vergeben. Vergleichen Sie rechtzeitig vor Ihrer Abreise die Höhe, Antragsfristen und Kriterien der verschiedenen Stipendien. Für ein Stipendium müssen Sie in der Regel vor, aber auch während und nach Ihrem Aufenthalt Belege über Ihren Studienfortschritt vorweisen.

Arrangieren der Unterkunft: In den USA wird die Unterkunft in den meisten Fällen von der Bildungseinrichtung selbst geregelt. Sie können natürlich auch selbst ein Studentenzimmer oder eine Wohnung – online oder über eine Vermittlungsagentur – regeln. Eine andere Möglichkeit ist, bei einer Gastfamilie zu wohnen.

Wenn Sie das alles geregelt haben, können Sie mit Ihrem Studium weit, weit weg beginnen!