Artikel aus der Rubrik "Aktuelles" | | 24.01.2020 | ±4 Minuten Lesezeit

Die US-Behörden führen eine strenge Einwanderungspolitik. Das bedeutet, dass deutsche, österreichische und Schweizer Touristen, die in die USA reisen wollen, sich gut über die Regeln für die Beantragung einer Reisegenehmigung informieren müssen.

Deutsche, Schweizer- und Österreicher/-innen benötigen eine Einreisegenehmigung für die USA. In vielen Fällen ist es jedoch nicht mehr notwendig, das US-Konsulat für einen Visumantrag zu besuchen. Deutschland, Österreich und die Schweiz nehmen am Visa Waiver Programm teil. Das bedeutet, dass Reisende aus diesen Ländern eine digitale Reisegenehmigung (ein ESTA) beantragen können. Bei der Ankunft in den USA wird entschieden, ob der Reisende in die USA reisen darf. Das ESTA ist daher eine Reisegenehmigung für die USA.

Reisegenehmigung für die USA

ESTA ist eine Abkürzung für Electronic System for Travel Authorization. Das ESTA ist kein Visum, das besagt, dass man einreisen darf, sondern nur eine Reisegenehmigung. Das bedeutet, dass die US-Behörden bei der Antragstellung prüfen, ob es sicher genug ist, einem/-r Reisenden die Reise in die USA zu erlauben. Die Einwanderungsbehörden entscheiden jedoch erst bei der Ankunft, ob der/die Reisende tatsächlich einreisen darf.

Die meisten Reisenden können ein ESTA USA beantragen und müssen kein Visum für die USA beantragen. Staatsangehörige von Ländern, die am Visa Waiver Program teilnehmen, können meistens ein ESTA beantragen.

Nicht weniger als 38 Länder nehmen an diesem Programm teil, einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz. Allerdings können nicht alle Deutsche, Schweizer- und Österreicher/-innen ein ESTA USA beantragen. In manchen Fällen muss trotzdem ein Visum für die USA beantragt werden.

ESTA USA

In vielen Fällen reicht es aus, für eine Reise in die USA ein ESTA zu beantragen. Bereits am Flughafen wird beim Einsteigen geprüft, ob der/die Reisende im Besitz der digitalen Reisegenehmigung ist. Reisende, die kein gültiges ESTA haben, dürfen nicht mitfliegen.

Für eine Urlaubs- oder Geschäftsreise oder einen Transit in den USA muss ein ESTA beantragt werden. Beachten Sie bitte, dass Minderjährige auch ein eigenes ESTA und einen regulären (biometrischen) Reisepass benötigen. Nur Reisende, die auf dem Landweg in die USA einreisen und Reisende, die ein US-Visum oder ein US-amerikanischen Reisepass haben, benötigen kein ESTA.

Voraussetzungen für den ESTA Antrag

Das ESTA kann für verschiedene Reisegründe verwendet werden, beispielsweise eine Urlaubs- oder Geschäftsreise oder eine Zwischenlandung in den USA. Es ist mit einem ESTA jedoch nicht erlaubt, ein Beschäftigungsverhältnis mit einem US-Unternehmen einzugehen. Dafür muss ein Visum beantragt werden. Es ist erlaubt mit einem ESTA zu arbeiten, aber nur, wenn der Arbeitgeber seinen Sitz außerhalb der USA hat.

Für die Beantragung des ESTA gelten einige Voraussetzungen. Reisende müssen nachweisen können, dass sie die USA wieder verlassen werden, beispielsweise mit einem Ticket für den Rückflug. Auch für eine Reise nach Alaska, Hawaii, Puerto Rico, Guam, den Amerikanischen Jungferninseln oder den Nördlichen Marianen muss ein ESTA beantragt werden.

Das ESTA für die USA ist 90 Tage gültig. Beachten Sie bitte: Wenn Sie seit dem 1. März im Irak, Iran, Sudan, Jemen, in Syrien, Libyen, Nordkorea oder Somalia gewesen sind, können Sie kein ESTA erhalten und müssen Sie ein Visum beantragen. Reisende, die die Voraussetzungen für das ESTA nicht rfüllen, können ausgewiesen werden oder ihnen kann die Einreise durch Homeland Security untersagt werden.

Visum für die USA benötigt

In manchen Fällen ist es nicht möglich, ein ESTA USA zu beantragen und muss ein Visum beim US-Konsulat beantragt werden. Das gilt beispielsweise für Journalisten (auch Fotografen), Investoren in Unternehmen in den USA und für Personen, die in den USA ein Studium absolvieren. Diese Personen benötigen ein Visum.

Das gilt auch für Reisende, die länger als 90 Tage ohne Unterbrechung in den USA bleiben wollen. Es gibt zwei Arten von Visa: ein non-immigrant visa für Reisende, die länger in den USA bleiben wollen und ein immigrant visa (Einwanderungsvisum). Dieses Visum ist für Reisende gemeint, die in den USA wohnen möchten.

ESTA USA beantragen

Das ESTA für die USA kann rund um die Uhr beantragt werden. Das dauert nur wenige Minuten pro Person. Die Kosten für den ESTA Antrag betragen 29,95 € pro Person. Es ist auch möglich, einen Eilantrag zu stellen. Eilanträge werden in der Regel bereits nach einer Stunde genehmigt. Es ist nicht nötig die Bestätigung der Erteilung des ESTA auszudrucken. Daher ist es sogar möglich, den Antrag noch am Flughafen zu stellen.

Wir empfehlen jedoch, den Antrag früher einzureichen. Es kann nämlich vorkommen, dass die Bearbeitung länger dauert.