Bevor Sie ein Visum für Indien beantragen, überprüfen Sie bitte sorgfältig, ob alle Voraussetzungen, die auf dieser Seite genannt werden, erfüllt werden. Reisenden, die die Kriterien für das E-Visum nicht erfüllen, kann die Einreise nach Indien verweigert werden.

Voraussetzungen Visum IndienÜberprüfen Sie, ob der/die Reisende/-n und die Reisepläne den Voraussetzungen für die Nutzung des Visums Indien entsprechen

Die unten stehenden Anforderungen gelten für alle elektronischen Varianten des Visums für Indien, also sowohl für das eTourist, eBusiness als auch für das eMedical-Visum.

Anforderungen an den Reisepass

  • Jede/-r Reisende/-r - auch jede/-r Minderjährige - hat einen eigenen Reisepass und ein indivieduelles Visum
  • Aus dem Pass muss hervorgehen, dass Sie die deutsche oder österreichische oder eine dieser Staatsangehörigkeiten besitzen.
  • Reisende müssen bei Ihrer Reise in Indien den Pass bei sich haben, mit dem das E-Visum beantragt wurde
  • Bei jeder Einreise nach Indien muss dieser Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig sein
  • Bei jeder Einreise nach Indien muss dieser Reisepass noch mindestens zwei leere Seiten enthalten

Kriterien, die für den/die Reisende/-n und die Reisepläne gelten

  • Jede Reise muss tatsächlich dem Zweck dienen, der im Antragsformular eingetragen wurde.
  • Bei jeder Einreise muss ein Ticket für eine Zurück- oder Weiterreise vorgezeigt werden können.
  • Sie dürfen mit dem E-Visum kein Beschäftigungsverhältnis in Indien eingehen.
  • Sie dürfen keine – auch keine unbezahlten – ehrenamtlichen Tätigkeiten in Indien verrichten.
  • Sie dürfen nicht an einer indischen Bildungseinrichtung (Schule oder Hochschule) eingeschrieben sein.
  • Das E-Visum muss in Farbe im A4-Format ausgedruckt und zusammen mit Ihrem Reisepass mitgeführt werden.
  • Reisende müssen nachweisen können, dass sie über ausreichende Mittel verfügen, um Ihre Reise in Indien bis zur Ausreise finanzieren zu können.

Die See- und Flughäfen, an denen Sie nach Indien einreisen dürfen

Mit einem E-Visum ist die Einreise nach Indien nur an den unten stehenden Flug- und Seehäfen erlaubt. Diese Liste sehen Sie auch im Antragsformular. Wenn sich die Reisepläne ändern, dürfen Sie auch an einem anderen Ort nach Indien einreisen, als den, den Sie im Antragsformular eingetragen haben, aber nur, wenn der neu gewählte Grenzübergang in der unten stehenden Liste vorkommt.

Flughäfen, an denen Sie nach Indien einreisen dürfen (IATA Abkürzung, Stadt, Flughafenname)
AMD - Ahmedabad (Sardar Vallabhbhai Patel)ATQ - Amritsar (Sri Guru Ram Dass Jee)
IXB - Siliguri (Bagdogra)BBI - Bhubaneswar (Biju Patnaik)
BLR - Bengaluru / Bangalore (Kempegowda)CCJ - Calicut (Kozhikode)
MAA - Chennai / Madras (Madras)IXC - Chandigarh (Chandigarh)
COK - Kochi / Cochin (Cochin)CJB - Coimbatore / Kovai (Coimbatore)
DEL - Delhi (Indira Gandhi)GAY - Gaya (Bodhgaya)
GOI - Dabolim (Goa)GAU - Guwahati / Gauhati (Lokpriya Gopinath Bordoloi)
HYD - Hyderabad / Haiderabad (Rajiv Gandhi)JAI - Jaipur (Jaipur)
CCU - Kolkata / Calcutta (Netaji Subhash)LKO - Lucknow (Chaudhary Charan Singh)
IXM - Madurai (Madurai)IXE - Mangaluru (Mangalore)
BOM - Mumbai / Bombay (Chhatrapati Shivaji)NAG - Nagpur (Dr. Babasaheb Ambedkar)
IXZ - Port Blair (Veer Savarkar)PNQ - Pune / Poona (Poona)
TRZ - Tiruchirapalli / Trichinopoly (Tiruchirappalli)TRV - Thiruvananthapuram / Trivandrum (Trivandrum)
VNS - Varanasi / Benares (Lal Bahadur)VTZ - Visakhapatnam (Visakhapatnam)
Häfen, an denen Sie per Boot oder Schiff nach Indien einreisen dürfen
Chennai (Madras)Kochi (Cochin)Mormugao (Goa)
New MangaloreMumbai (Bombay)

Die oben angeführten Luft- und Seehäfen sehen Sie auch auf der folgenden Karte:

Ausreise aus Indien

Mit einem elektronischen Visum dürfen Sie Indien an allen oben angeführten Flug- und Seehäfen und an allen Flughäfen, Häfen und Grenzübergängen verlassen, an denen sich ein Immigration Check Post (ICP) befindet. Viele Touristen verlassen Indien an der Grenze zu Nepal. Das ist an den Immigration Check Posts in Banbasa, Gauriphanta, Jogbani, Ranigunj, Raxaul, Rupaidiha und Sonouli möglich.

Bundesstaaten in Indien für die zusätzliche Beschränkungen gelten

Für einen Besuch an einige der Bundesstaaten nördlich und östlich von Bangladesch gelten zusätzliche Einschränkungen. Die Bundesstaaten Sikkim und Arunachal Pradesh dürfen nur mit einer besonderen Genehmigung besucht werden. Bei einer Reise in einen der Bundesstaaten Manipur, Mizoram oder Nagaland müssen Reisende sich innerhalb von 24 Stunden nach der Ankunft im Bundesstaat bei einem FRRO / FRO (Foreigner Registration Office / Foreigners Regional Registration Office) melden.

Sollten Sie eine oder mehrere der oben genannten Kriterien nicht erfüllen, können sie nicht mit einem online beantragten elektronischen Visum nach Indien reisen. Wahrscheinlich können Sie jedoch ein Visum als Visumaufkleber im Reisepass beantragen. Wenn Sie den oben genannten Anforderungen entsprechen, benutzen Sie am Besten das Online-Antragsformular für das Visum Indien.

Gesamtgültigkeitsdauer und erlaubte Aufenthaltsdauer in Indien

Außer den oben angeführten Voraussetzungen müssen Sie auch die Gesamtgültigkeitsdauer des Visums und die Höchstaufenthaltsdauer pro Besuch in Indien beachten. Die geltenden Bestimmungen sind je nach gewählten Visum (eTourist, eBusiness oder eMedical) unterschiedlich. Die Bestimmungen lauten zusammengefasst:

  • E-Visa für Urlaubs- und Geschäftsreisen sind 365 Tage gültig
  • Touristen dürfen mit dem E-Visum nicht länger als 90 Tage hintereinander in Indien bleiben
  • Geschäftsreisende dürfen sich mit dem E-Visum nicht länger als 180 Tage pro Visum in Indien aufhalten
  • Das E-Visum für medizinische Behandlung ist nur 60 Tage gültig

Ausführliche Erläuterungen hierzu lesen Sie auf der Seite über die Gesamtgültigkeitsdauer und der Höchstaufenthaltsdauer.

Visum Indien beantragen

Erfüllen Sie alle auf dieser Seite genannten Voraussetzungen? Dann können Sie das elektronische Visum Indien vollständig online beantragen.
Rufen Sie das Antragsformular für das E-Visum Indien auf

Und wenn Sie die Voraussetzungen nicht erfüllen?

Sollten Sie oder Ihre Reise nicht den Anforderungen des E-Visums Indien entsprechen, prüfen Sie dann, ob Sie einen Visumaufkleber im Reisepass verwenden können. Für diese Visa gelten andere Bestimmungen. Sie können mit einer längeren Gültigkeits- und/oder Höchstaufenthaltsdauer ausgefertigt werden. Auch können diese Visa verwendet werden, um ein Beschäftigungsverhältnis in Indien einzugehen oder eine Ausbildung in Indien zu absolvieren. Berücksichtigen Sie bitte, dass die Anträge komplizierter sind, die Bearbeitung dieser Visaanträge länger dauert und die Kosten für diese Visa höher sind als das bei elektronischen Visa der Fall ist. So müssen Sie beispielsweise den Reisepass abgeben oder per Post oder Kurier versenden und zusätzliche Formulare ausfüllen.