Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 21.09.2020 | ±3 Minuten Lesezeit

Tasmanien ist eine Insel etwa 240 Kilometer südlich des australischen Festlands. Viele Touristen, die Australien bereisen, überspringen Tasmanien, während die Insel mit ihrer unberührten Natur sehr attraktiv ist. Für den Besuch der Insel ist ein Visum Australien, aber keine weitere, zusätzliche Reisegenehmigung, erforderlich. 1642 war der niederländische Entdeckungsreisende Abel Tasman der erste Europäer, der bei dieser Insel ankam.

Unbekannter Schatz Australiens

Obwohl Tasmanien nur anderthalb Flugstunden von Melbourne entfernt liegt, gibt es relativ wenig Reisende, die die Insel besuchen. Dabei unterscheidet Tasmanien sich mit seinen vielfältigen Landschaften stark vom australischen Festland. Während das australische Festland durch weiße Strände, Felsformationen und den weitläufigen Outback geprägt ist, weist Tasmanien eine raue Natur mit Wäldern und Berglandschaften auf. Tasmanien ist auch der einzige Ort, an dem der Beutelteufel, auch Tasmanischer Teufel genannt, gesichtet werden kann. Der Tasmanische Teufel ist ein fleischfressendes Beuteltier, das viele als Taz aus den Looney Tunes / Bugs Bunny-Zeichentrickfilmen kennen werden.

Der Tasmaniache TeufelBeutelteufel oder Tasmanischer Teufel

Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten

Die zwei größten Städte der Insel sind Hobart - die Hauptstadt Tasmaniens - und Launceton. Die meisten Besucher beginnen ihre Reise in einer dieser Städte, in denen sich auch die größten Flughäfen der Insel befinden. Hobart ist eine kleine Hafenstadt an der Südostküste von Tasmanien. In Hobart finden Sie den Markt von Salamanca, einen Straßenmarkt mit einem breiten Angebot an regionalen Produkten. Auch das Museum MONA (Museum für alte und neue Kunst) ist einen Besuch wert. Launceton, die zweitgrößte Stadt Tasmaniens, ist eine der ältesten Städte Australiens und für den viktorianischen Baustil vieler Häuser bekannt.

Die meisten Touristen reisen jedoch nicht wegen der Städte nach Tasmanien, sondern wegen der atemberaubenden Landschaften der Insel. Ein absolutes Muss ist der Freycinet-Nationalpark, ein Naturschutzgebiet mit perlweißen Stränden, Lagunen und Buchten. Die berühmteste Bucht des Parks ist die Wineglass Bay, eine Bucht in Form eines Weinglases, entlang derer Sie schöne Wanderungen machen können. Nördlich des Freycinet-Nationalparks liegt die Bay of Fires, eine Bucht, die von weißen Stränden und orangefarbenen Felsen umgeben ist. Sportler und Bewegungshungrige besuchen Cradle Mountain, ein Naturschutzgebiet mit einem imposanten Berg, in dem Sie sowohl einfache Tagesausflüge als auch anstrengendere Wanderungen unternehmen können.

Ein weiterer Höhepunkt ist Bruny Island, eine Halbinsel im Südosten Tasmaniens. Diese besteht aus einer Nord- und einer Südinsel, die durch einen schmalen Streifen Land - auch Hals genannt - miteinander verbunden sind. Bestaunen Sie die immensen Klippen und den Leuchtturm der Südinsel.

Das Visum für Australien reicht auch für Tasmanien aus

Sie können das Visum Australien auch für eine Reise nach Tasmanien verwenden. Für einen Besuch der Insel benötigen Sie kein eigenes, zusätzliches Visum, denn das elektronische Visum für Australien reicht für die Einreise aus. Reisende, die den Voraussetzungen des E-Visums Australien entsprechen, können den Visumantrag einfach online einreichen. Fast alle Touristen und Geschäftsreisenden können das Online-Visum nutzen. Nur Reisende, die sich länger als 3 aufeinanderfolgende Monate in Australien aufhalten wollen, die ein Arbeitsverhältnis mit einem australischen Arbeitgeber eingehen wollen und Reisende, die möglicherweise ein Sicherheitsrisiko für die australische Bevölkerung darstellen, können kein eVisitor-Visum verwenden und müssen ein anderes Visum beantragen.

Das E-Visum ist 12 Monate lang gültig und kann für mehrere Aufenthalte von jeweils höchstens 3 Monaten genutzt werden. Nach der Erteilung des Visums können Reisende daher innerhalb eines Jahres mehrmals nach Australien reisen, solange jeder einzelne Aufenthalt nicht länger als 3 Monate dauert. Eine wichtige Voraussetzung dabei ist, dass der Reisepass, mit dem das Visum beantragt wurde, noch gültig sein muss. Reisende können mit ihrem Visum vom australischen Festland nach Tasmanien und zurück reisen, so oft sie wollen. Das Visum bietet daher mehr als ausreichende Möglichkeiten, Tasmanien zu besuchen.