Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 01.04.2022 | ±3 Minuten Lesezeit

Die australische Regierung hat die Voraussetzungen für den Antrag mancher Visa erleichtert. Unter anderem Arbeitsvisa der Subklassen 476, 407 und 408 sind hiervon betroffen.

Mangel an Arbeitskräften und Studenten

Aufgrund des weltweiten Ausbruchs der Coronapandemie schloss Australien Anfang 2020 die Grenzen für alle ausländischen Reisenden. Sogar australische Staatsangehörige hatten große Schwierigkeiten, in das Land einzureisen. Nach fast zwei Jahren an Lockdowns und strengen Coronamaßnahmen öffnete Australien am 21. Februar 2022 wieder die Grenzen für ausländische Reisende. Auch wenn die Besucherzahlen wieder steigen, liegen sie noch weit hinter denen, die vor der Coronapandemie gezählt wurden. Das macht sich vor allem in australischen Unternehmen und Bildungseinrichtungen bemerkbar. Normalerweise ist Australien ein beliebtes Ziel von saisonalen Arbeitskräften und internationalen Studenten. Daraus folgt, dass Australien derzeit mit einem Arbeitskräftemangel zu kämpfen hat. Auch die Zahl der internationalen Studenten in Australien ist stark rückläufig. Aufgrund der Coronakrise konnten sie nicht mehr nach Australien reisen, wodurch Ihre Visa abliefen.

Um dieses Problem zu lösen, beschloss die Regierung eine Reihe von Erleichterungen der Visumvoraussetzungen. Da das Beantragen eines Studenten- oder Arbeitsvisums vorher viel Zeit in Anspruch nahm, erhofft sich die Regierung, dass die Erleichterungen Arbeiter und Studenten anspornt, sich in Australien niederzulassen.

Visaerleichterungen

Die Voraussetzungen für die folgenden Visa wurden erleichtert:

Skilled-Recognized Graduate Visa - Subklasse 476

Das Visum der Subklasse 476 ist auf Ingenieure ausgerichtet, die kürzlich Ihr Studium vollendet haben und weniger als 31 Jahre alt sind. Mit diesem Visum dürfen sie höchstens 18 Monate in Australien arbeiten oder studieren. Personen, die Ihr Visum während der Coronapandemie nicht verwenden konnten, dürfen 6 zusätzliche Monate in Australien verbringen.

Training Visa – Subklasse 407

Über das Visum der Subklasse 407 können australische Unternehmen Personen für eine Berufsausbildung von höchstens zwei Jahren nach Australien einladen. Während dieses Zeitraums darf nur bei dem jeweiligen Unternehmen gearbeitet werden. Aufgrund der Coronapandemie wurde das zuvor bestehende Limit der Anzahl Stunden, die mit einem 407-Visum höchstens gearbeitet werden durfte, vorübergehend aufgehoben. Das macht es Unternehmen und Werknehmern einfacher, die Tätigkeiten einzuplanen.

Temporary Activity Visa – Subklasse 408

Mit dem Visum der Subklasse 408 können unterschiedliche Tätigkeiten in Australien verrichtet werden, etwa religiöse Arbeit, Sporttraining oder die Teilnahme an einem Forschungsprojekt. Die Höchstlänge des Aufenthalts in Australien hängt von der Art der Arbeit ab. Die australische Regierung teilte kürzlich mit, dass Personen vorübergehend 90 Tage vor dem Ablaufdatum ihres Visums ein neues 408-Visum beantragen können. Dadurch brauchen sie Australien also nicht zu verlassen, um ein neues Visum erhalten zu können.

Temporary Skill Shortage Visa – Subklasse 482

Das Visum der Subklasse 482 wurde für australische Arbeitgeber eingeführt, um Stellen in Unternehmen zu füllen, für die keine qualifizierten Arbeitnehmer in Australien verfügbar sind. Abhängig vom Sektor, in dem gearbeitet wird, dürfen sich Arbeitnehmer mit diesem Visum höchstens zwei oder vier Jahre in Australien aufhalten. Personen, die mit dem 482-Visum in Australien arbeiten, können ab dem 1. Juli 2022 eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Keine Erleichterungen für die ETA (601) oder das eVisitor Visum (651)

Die angekündigten Erleichterungen sind dazu entworfen, den Arbeitskräftemangel in Australien teilweise zu lösen und um mehr internationale Studenten anzuziehen. Die Voraussetzungen für die zwei beliebtesten Touristenvisa, das eVisitor Visum Australië und die ETA Australien, bleiben unverändert. Beide Visa haben eine Gültigkeit von einem Jahr und man darf pro Aufenthalt höchstens 3 Monate in Australien bleiben. Australien kämpft derzeit mit einem langen Rückstau an zu bearbeitenden Touristenvisa. Deshalb müssen Reisende teilweise mehrere Wochen warten, bis Ihr Antrag bearbeitet ist.